31.08.13 21:10 Uhr
 1.569
 

Die Opfer des NS-Regimes dürfen nie vergessen werden: "Unterm Hakenkreuz" in Theuern

Während des Zweiten Weltkriegs starben Millionen von Menschen. Deshalb ist es das Ereignis in der Geschichte der Menschheit, welches die tiefsten Spuren hinterlassen hat.

An diese schlimme Zeit muss man sich erinnern. Deshalb findet vom 08.09.2013 bis zum 24.11.2013 die Ausstellung "Unterm Hakenkreuz - NS-Zwangsarbeit in unserer Region" im Bergbau und Industriemuseum im Kultur-Schloss Theuern statt.

Die "Macher" dieser Ausstellung sind Lehrer, Historiker, Künstler und rund 30 engagierte Bürger aus ganz Deutschland und der Oberpfalz. Die Ausstellung soll dazu anregen, die regionale NS-Geschichte aufzuarbeiten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Crushial
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Ausstellung, Hakenkreuz, Zweiter Weltkrieg
Quelle: www.mittelbayerische.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

56 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
31.08.2013 21:18 Uhr von blaupunkt123
 
+34 | -8
 
ANZEIGEN
Natürlich sollte sich sowas nie mehr wiederholen und es gehört zur Geschichte.

Aber ob es so richtig ist, dass ganze immer und immer wieder hochzukochen ?

Immerhin sind diese ewigen Erinnerungen schuld, dass man in der heutigen Zeit nichtmal normal Diskutieren kann.

Alleine, wenn sich jemand bein Thema Asyl und Migranteneinwanderung negativ äußert, ist er ein Nazi.

Was wäre er den, wenn es die Nazis nie gegeben hätte, und wenn man sich dann in der heutigen Zeit negativ äußern würde.
Kommentar ansehen
31.08.2013 21:26 Uhr von mett0508
 
+15 | -7
 
ANZEIGEN
Hi Crushial !

Kannst ja doch vernüftige News schreiben.
Ohne das Apple oder Vaginas drin vorkommen.
Kommentar ansehen
31.08.2013 21:30 Uhr von Pr3dator
 
+13 | -15
 
ANZEIGEN
Ohne die damalige NS? - nuja, unser Verkehrsnetz bestünde wohl aus Feldwegen vergleichbar mit Polen und wir wären wohl alles andere als Export-Meister :D

Verstehen kann das der Otto-Normal-Verbraucher sowieso nicht, dafür haben die Gehirnwindungen, durch stink normale RSA einfach noch genug Spielraum um fehlerfrei zu arbeiten und logische denken zu können :D

ich sag mal so - Frau Merkel wollte damals, dass ich mich für diese Zeit schäme (mit der ich nichts zu tun hatte, mich nicht dafür interessiert habe, und da auch nichts für gut hieß) - nur kann ich mich für nichts schämen an dem ich nicht Teil hatte, demnach hab ich mich informiert und muss sagen werde nach den Erkenntnissen jetzt auch entsprechend wählen, dann kann ich mich nach der Wahl auch schämen.

[ nachträglich editiert von Pr3dator ]
Kommentar ansehen
31.08.2013 22:03 Uhr von subcrew
 
+21 | -11
 
ANZEIGEN
Ah, die tägliche Dosis Gehirnwäsche.

Damit auch nur ja niemand auf die Idee kommt, den Kopf etwas gerade zu halten.
Kommentar ansehen
31.08.2013 22:20 Uhr von HelgaMaria
 
+26 | -8
 
ANZEIGEN
"... die regionale NS-Geschichte aufzuarbeiten".

Jetzt reichts mir aber auch mal!
Die Sache ist nun 70 Jahre her und von unserer Generation kann nun wirklich niemand was dafür für das, was geschehen ist!

Klar waren nur die Deutschen am Weltkrieg schuld....man stelle mal die Frage, wer Hitlers Gönner waren, während er aufwärts strebte, wer ihn finanziert hat und dafür sogar verurteilt wurde im Amiland!!

Unser Land mag einen Krieg geführt haben...das müssen sich jetzt alle nachfolgenden Generationen unter die Nase reiben lassen und jeder, der ein bißchen stolz auf sein Heimatland ist, muss natürlich ein Nazi sein!

Und der Ami?? Wieviele Kriege gehn auf dem seine Kappe? Wieviele Tote? Auf den zeigt keiner mit dem Finger! Er hat ja immer gute Kriegsgründe parat, auch wenn diese sich stets als Lügen erweisen.

Selbst der Holocaust wirft Fragen auf, ob er denn so stattgefunden hat oder übertrieben dargestellt wird, um ihn als Druckmittel einzusetzen, damit ja kein Deutscher sich traut, den Kopf zu heben.

Dieses Land wird seit vielen Jahrzehnten unterdrückt immer mit derselben alten Leier, zweiter Weltkrieg und so...und nun lese ich hier, dass man "etwas aufarbeiten möchte" aus dieser Zeit...

Da könnt ich kotzen. Was will man denn heute noch aufarbeiten? Was soll der Scheiss?

subcrew hat vollkommen recht mit seinem Kommentar. Wurde mal wieder Zeit für eine Portion schlechtes Gewissen für die ach so bösen Deutschen. Solange wir die Welt finanzieren, ist alles in Ordnung, doch wehe, wir wollen unseren eigenen freien Staat haben oder so.......dann sind wir wieder die bösen Kriegsverbrecher.

Wie mich dieses Thema ankotzt.
Kommentar ansehen
31.08.2013 22:49 Uhr von Bud_Bundyy
 
+6 | -14
 
ANZEIGEN
Leute, Leute, Leute...

Wie könnt ihr immer wieder nur in solch einer Veranstaltung einen Vorwurf gegen die heutige Generation sehen?

Für mich ist es einen sehr spannenden/Bösen Teil der Geschichte in Europa erlebbar gemacht.

Ich hatte selbst in Dachau nie auch nur einen Schimmer von Schuldgefühl.

Es lebten hier vor 80 Jahren Dumme/Einfache/Manipulierte Menschen die auf ein populistisches Arschloch rein gefallen sind.

Natürlich gibt es auch heute einfache Menschen die immer noch die Lehre/Ideologie/den Menschen Adolf Hitler verehren.
Das die schnell sich angegriffen fühlen kann ich verstehen.

@Graf.Crackula
"die haben schon mitgekriegt, dass wir verloren haben oder?"

Also ich habe nicht verloren! Du bedauerst es anscheinend das wir nicht in einer braunen Diktatur leben?

[ nachträglich editiert von Bud_Bundyy ]
Kommentar ansehen
31.08.2013 23:50 Uhr von NoXcuses
 
+11 | -2
 
ANZEIGEN
Ihr habt Recht. Wir brauchen keine Geschichtsstunde. Es gibt nichts was man von der NSDAP lernen könnte.

1. Die Autobahnen wurden nicht von den Nazis in Auftrag gegeben. Die haben sie nur genutzt um Deutsche in Militärtransportern an die Front in den Tod zu schicken.

2. Das dritte Reich hatte zu Kriegsbeginn mehr Schulden als die gesamte EU heute. Reich wurde nur Hitler. Er hat von jeder Ausgabe "Mein Kampf" 10% des Gewinns bekommen und es deshalb zum Pflichtgeschenk zu jedem Anlaß gemacht.

3. Export-Meister sind wir nur weil wir durch den von den Nazis angefangenen und natürlich verlorenen Krieg die 3.Welt in Europa waren. Und somit das Niedriglohnland für die Westliche Welt. Wir waren das China der Nachkriegszeit.

4. Unter Hitler gab es Vollbeschäftigung. Die Männer starben an der Front und die Frauen mussten die Arbeit in den Fabriken erledigen.

5. Alle NSDAP Größen, die nicht unter Drogen standen, haben sich selbst umgebracht als es ernst wurde.


Ich finde es witzig, das alle die sich heute für Nazis halten, bei genauerer Betrachtung nicht mal Deutscher Herkunft sind. Aber das war Hitler ja auch nicht. Sucht euch euren Lebensraum doch im Osten und lasst uns Deutschen mit dem Scheiß in Ruhe. Unter Putin habt ihr doch anscheinend gute Lebensbedingungen.

[ nachträglich editiert von NoXcuses ]
Kommentar ansehen
01.09.2013 00:11 Uhr von Pantherfight
 
+6 | -6
 
ANZEIGEN
Absoluter Blödsinn. Es ist nur deshlab das Ereignis das schlimmste Spuren hinterlassen hat weil zu dieser Zeit die Medien schon aktiv waren und zig Länder somit von ihren eigenen Schandtaten ablenklen konnten.

Die Türken vor Wien, die Kreuzzüge, die Römer, Naopleon, etc. alles verwichste Pennerländer die sich in massen auf Deutschland stürzen und meinen sie hätten ne weisse Weste.
Kommentar ansehen
01.09.2013 00:20 Uhr von subcrew
 
+9 | -7
 
ANZEIGEN
Also bei mir ruft diese Gehirnwäsche mittlerweile das genaue Gegenteil vom Beabsichtigten hervor.

Ich hatte eigentlich immer den Eindruck, dass Deutschland mit der Aufarbeitung einen guten Weg schon sehr weit erfolgreich beschritten hatte.
Und waren nicht sogar die Reparationszahlungen schon in den späten 90ern alle beglichen?

Seit ein paar Jahren jedoch scheint man diese Fortschritte regelrecht und bewusst zerstören zu wollen. Die Wörter Nazi und rechts werden immer inflationärer gebraucht.
Selbst Wirtschaftsprofessoren sind jetzt schon Nazis, von stinknormalen Bürgern, Arbeitern und Co. mal ganz abgesehen.

Hier wird doch ganz bewusst von der linken Fraktion Hass geschürt und konstruiert.

Seit geraumer Zeit verspüre ich immer öfter das Bedürfnis, einem solchen Kandidaten nach allen Regeln der Kunst die Fresse zu polieren.
Ganz in der Nähe ist so ein "Antifa-Stützpunkt". Ich glaube ich geh demnächst mal da rein, einen trinken.
Kommentar ansehen
01.09.2013 00:52 Uhr von WolfGuest
 
+5 | -15
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
01.09.2013 01:36 Uhr von NoXcuses
 
+3 | -8
 
ANZEIGEN
@Pantherfight

Du hasst Türken und Italiener? Warum? Hitler mochte Türken. Er hat sie nach Deutschland geholt. Sie waren seine Aliierten. Sie sind ein Teil seiner Herrenrasse.
Kommentar ansehen
01.09.2013 04:24 Uhr von Shalanor
 
+5 | -3
 
ANZEIGEN
Man sollte auchmal bei diesen Projekten sagen was alles gutes aus dieser Zeit kam. Wissenschaftliche Entwicklungen wie verschiedene Plastiken, Produktionsmodelle, Neue Flugzeugentwürfe/Schiffsentwürfe/Autoentwürfe, Technische Entwicklungen die heutige Wissenschaftler nichmal kapieren haben die ach so primitiven Nazis hervorgebracht (Glocke z.b.) und das die Atomkraft in Deutschland NUR zur Energiegewinnung und nciht als Waffe erforscht wurde (wäre aber garantiert noch gekommen. IST ABER NICHT!). Verdammtes Heuchlertum ich hoffe das hört bald auf. Ich wedel ab jetz auch vor jedem Ami mit ner Bürgerkriegsfahne rum
Kommentar ansehen
01.09.2013 05:10 Uhr von mett0508
 
+7 | -2
 
ANZEIGEN
@ NoXcuses

Die Türken gehörten nicht zu den Achsenmächten im 2.Weltkrieg.Sie waren neutral und haben ab Feb 1945 Deutschland den Krieg erklärt.
Kommentar ansehen
01.09.2013 08:37 Uhr von rembremmerding
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
... und in China ist wieder mal ein Sack Reis umgefallen ....
Kommentar ansehen
01.09.2013 09:30 Uhr von Bud_Bundyy
 
+1 | -6
 
ANZEIGEN
@Shalanor
"Man sollte auchmal bei diesen Projekten sagen was alles gutes aus dieser Zeit kam. "

Wozu? Was soll damit gesagt werden?

"und das die Atomkraft in Deutschland NUR zur Energiegewinnung und nciht als Waffe erforscht wurde (wäre aber garantiert noch gekommen. IST ABER NICHT!)."

Bedauerst du dies?

"Verdammtes Heuchlertum ich hoffe das hört bald auf. Ich wedel ab jetz auch vor jedem Ami mit ner Bürgerkriegsfahne rum"

Aber sonst geht es dir noch gut?


Du bist wohl auch so einer der den Krieg persönlich verloren hat?
Kommentar ansehen
01.09.2013 10:30 Uhr von Patreo
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
@Bad Bundyy


01.09.2013 00:11 Uhr von Pantherfight
Beitrag positiv bewerten Beitrag negativ bewerten
+2 | -5
ANZEIGEN

Absoluter Blödsinn. Es ist nur deshlab das Ereignis das schlimmste Spuren hinterlassen hat weil zu dieser Zeit die Medien schon aktiv waren und zig Länder somit von ihren eigenen Schandtaten ablenklen konnten.

Die Türken vor Wien, die Kreuzzüge, die Römer, Naopleon, etc. alles verwichste Pennerländer die sich in massen auf Deutschland stürzen und meinen sie hätten ne weisse Weste.


Solche Projekte sind solange aus meiner Sicht gerechtfertigt, solange es Menschen gibt, die darin ein Schuldeingeständnis sehen und im Zuge dessen eine Legitimation sich als Rassisten zu entarnen.
Sehr schön ist dies im Kommentar von Panther zu sehen.
Nirgendwo wird eine Anklage durch ,,Pennerländer" ausgesprochen, wie Panther es gerne sehen will.
Nur, da man den eigentlichen Sinn und den Inhalt solcher Ausstellungen nicht versteht, sucht man sich einen Ersatz, um es abzulehnen.
Kommentar ansehen
01.09.2013 11:04 Uhr von subcrew
 
+3 | -5
 
ANZEIGEN
*Zynismus On*
Oh, der Antifa-Freundeskreis ist wieder da. Die Leute also, die mit linksextremen Gedanken nichts zu tun haben (weil es rechtsextreme sind).
Die Leute also, die sich in anderen Threads "den guten alten Adolf" zurücksehnen (weil sie nur durch ihn ihre Menschenhatz ausleben können. Adolf ist lange tot. Was tun?!)
Die Leute also, die bei einer Ausstellung zum Zweiten Weltkrieg anfangen, von "Umerziehung" und "Gehirnwäsche" zu brabbeln (ihren liebsten Kampfbegriffen, die sie bei alles und jedem anwenden, um ihn nach ihrem Gutdünken zum Nazi machen und dann hetzen zu können).
Die Leute also, denen es nicht mal zu offensichtlich ist, den Holocaust in Frage zu stellen (schaffen sie sich doch extra Mehrfachaccounts, um in Foren herumzutrollen und u.a. mal eben so einen Holocaust in Frage zu stellen, um das Bild von einer von Nazis durchseuchten Gesellschaft zu malen).
Die Leute also, die in Maulheldenmanier davon träumen, politischen Gegnern "nach allen Regeln der Kunst die Fresse zu polieren". (Und nicht nur das, sondern in ihrem Hass und ihrer Verblendung auch noch die Autos und den Sachbesitz von völlig fremden und unbeteiligten Menschen anzünden, zerschlagen und zerstören. Sich auf harmlosen Demos feige und hinterhältig zwischen Frauen, kleinen Kindern und älteren Menschen positionieren und von dort aus Polizisten mit Flaschen, Steinen, Molotow-Cocktails bewerfen und dabei bewusst in Kauf nehmen, dass die Frauen, Kinder und anderen Unbeteiligten von der sich wehrenden Polizei verletzt werden, um dies dann zu dokumentieren und deren "Niederträchtigkeit und Brutalität" nachzuweisen).
*Zynismus Off*

Ein Volk kann sich seine Befreier nicht aussuchen. Manche seiner Befreier betreiben mit ihren Ausfällen und gebotenen Einblicken eine dermassen "gute" Pro-Nazi-Arbeit, dass man annehmen könnte, sie seien nicht-getarnte "Nazi"-Aktivisten. Nicht-getarnt, um das Volk in Verruf zu bringen. Das können sie jedenfalls besser und wirksamer als ein jeder "Nazi"-Spacko, der einem Jürgen Trittin ne Torte ins Gesicht wirft. Aber wie ich schon schrieb: ein Volk kann sich seine Befreier nicht aussuchen.

[ nachträglich editiert von subcrew ]
Kommentar ansehen
01.09.2013 11:06 Uhr von Bud_Bundyy
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
@Patreo


Nur lernen sie nichts daraus....
Kommentar ansehen
01.09.2013 11:16 Uhr von Copykill*
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
"Die Opfer des NS-Regimes dürfen nie vergessen werden:"

So wie die Opfer ....
- des ersten Weltkrieges
- der Sklaverei in den USA
- die des Jugoslavienkrieges
- des Völkermordes in Ruanda
- des Krieges in Vietnam
- die der Golfkriege
- des sechstage Krieges
- der Römischen Kriege
- die Opfer in Palästina
- der Kolonialisierung Amerikas
- die Opfer in Indien durch die Engländer
- des Autogenozides in Kambodscha

usw usw
Kommentar ansehen
01.09.2013 11:25 Uhr von WolfGuest
 
+1 | -8
 
ANZEIGEN
Suboptimal, wie die getroffenen Hunde jaulen.
Kommentar ansehen
01.09.2013 11:48 Uhr von Pantherfight
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
@ Patreo @ NoXcuses

Es geht doch nicht um Hitler und das war damals eindeutig anders. Es geht darum dass ich es nicht abkann, daß anderen Länder sich hinstellen und über uns herziehen und selbst genügend Mist gemacht haben und immer noch machen so wie sie hier in Deutschland leben, sich desintegrieren und über uns herziehen und die wenigen die sich integrieren verstoßen. Das zeigt deutlich wie schlimm die immer noch sind und statt den Mund zu halten meinen diese noch sie hätten das Recht uns heute noch als Nazis/Rassiten zu beschimpfen wenn wir mal unsere Meinung sagen und dürften Deutschland schlecht reden. Das Wort Penner ist da eindeutig untertrieben von mir. Mag Dir nicht gefallen, aber ich lasse mir den Mund nicht verbieten. Nein, ich wähle trotzdem nichts rechts.

Aber...solange die Weicheipolitiker sich dagegen nicht wehren bleibt alles so wie es ist.

Solange werden solche Projekt hochgekocht und Schuld behaftet.

Frieden und Freiheit ist etwas anderes und Selbstreflektion fehl am Platze. Aber dazu bedarf es ja die Einsicht und Weisheit dass eigen Vorfahren nicht besser waren.
Kommentar ansehen
01.09.2013 12:02 Uhr von subcrew
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
Optimal, wie die Nazikeule wirkt.
Optimal, wie man damit das Land das einem Brot gibt, an die Wand fährt.
Optimal, wie man damit die Leute die dafür sorgen dass es das Land gibt, das einem Brot gibt, vertreibt.
Optimal, wie man dadurch seinem Ziel immer näher kommt.
Optimal, wie man, am Ziel angekommen, dann lebt.
Optimal, dass dieses Leben dann nur noch unter Gleichgesinnten stattfindet.
Optimal, dass diese Gleichgesinnten alle arbeitlos sind.
Optimal, dass sie nichts mehr zu fressen haben.
Optimal, dass der so bewusst herbeigeführte Zustand dafür Sorge trägt, dass es das grösste freiwillige Massensterben in der Geschichte der Menscheit geben wird.
Optimal, dieser Plan.
Kommentar ansehen
01.09.2013 12:09 Uhr von WolfGuest
 
+3 | -6
 
ANZEIGEN
@subcrew

Hey, du Antifa-Rechtsextremist!
Kannst du eigentlich auch mal einen Text zusammenbringen, der sich nicht inhaltlich widerspricht?
Dass du dir aufgrund klemmender Satzzeichentasten vielleicht mal eine neue Tastatur zulegen solltest, steht dann auch noch zur Debatte.
Und auch, warum du deine(n) Gleichgesinnte(n) "HelgaMaria" als Antifa-Rechtsextremisten-Fake diffamierst.
Und auch, ob du dich beim Comicer No. 1 entschuldigen wirst, weil du ihm seine Adolf-Sehnsucht krumm nimmst und ihn ebenfalls in die Antifa-Rechtsextremisten-Schublade steckst.
Dabei sind die beiden vorgenannten dir doch in anderen Threads treue AfD-Unterstützer.
Und auch, ob du nüchtern bist. Du U-Boot! Darf man dich eigentlich auch "Haberal" nennen?^^

[ nachträglich editiert von WolfGuest ]
Kommentar ansehen
01.09.2013 12:10 Uhr von Bud_Bundyy
 
+1 | -4
 
ANZEIGEN
@Copykill*
Natürlich dürfen die Opfer von Kriegen und Verfolgung nie vergessen werden, aber was in aller welt möchtest du uns damit sagen? bäh bäh bäh die waren auch böse? Wie alt bist du eigentlich? ich tippe 19 Jahre und in der 8. Klasse.
Kommentar ansehen
01.09.2013 12:18 Uhr von Bud_Bundyy
 
+0 | -7
 
ANZEIGEN
@Pantherfight

Hier im Forum sind schon mal mindestens 20 Schreiber die man problemlos als Nazis und Rassisten bezeichnen kann und die dann auch noch heulen wenn man sie als diese bezeichnet.

"daß anderen Länder sich hinstellen und über uns herziehen"

Leidest du unter Verfolgungswahn?

"Frieden und Freiheit ist etwas anderes und Selbstreflektion fehl am Platze. Aber dazu bedarf es ja die Einsicht und Weisheit dass eigen Vorfahren nicht besser waren."

Genau diese Selbstreflexion fehlt dir!

Refresh |<-- <-   1-25/56   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?