31.08.13 19:31 Uhr
 246
 

Filderstadt: Zwei Verletzte beim Grillen auf einem Balkon

Zu einem Unglück kam es am gestrigen Freitag in Filderstadt. Hier sind ein 67 Jahre alter Mann und seine vier Jahre jüngere Frau schwer verletzt worden.

Nach bisherigen Erkenntnissen hatte der Mann zu viel flüssigen Grillanzünder in die Feuerschale gegeben, woraufhin es zu einer Verpuffung kam.

Beide Personen erlitten dabei schwere Brandverletzungen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: spencinator78
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Verletzte, Balkon, Grillen, Filderstadt
Quelle: www.focus.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

92 Prozent der lebensunfähigen Linksterroristen der Antifa wohnen im Hotel Mama
Kind (7) von türkischen Täter 603 Mal missbraucht
Kulturelle Bereicherung: Den After stilvoll reinigen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
31.08.2013 23:02 Uhr von kingoftf
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Dummheit stirbt nicht aus
Kommentar ansehen
31.08.2013 23:15 Uhr von DerMuenchner
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Muss ich dir zustimmen @kingoftf
Langsam sollten die Leute es lernen, das man keine flüssigen Grillanzünder nimmt, es gibt doch auch Grillanzünder auf Holzbasis, die brennen schnell und sind nicht lebensgefährlich.
Gute Besserung den zweien und beim nächsten mal erst denken und dann anzünden.
Kommentar ansehen
31.08.2013 23:19 Uhr von Johnny Cache
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Mag sein daß Dummheit noch nicht ausstirbt, aber wie man an der News nur unschwer erkennen kann gibt es dennoch einen positiven Trend in diese Richtung.
Kommentar ansehen
31.08.2013 23:56 Uhr von Dracultepes
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Die Herren scheinen es nicht mit dem Kopf zu haben, nächstesmal nehmen sie hoffentlich Sicherheitsanzünder.
Kommentar ansehen
01.09.2013 05:06 Uhr von langweiler48
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Hier sollte mal die betreffende staatliche Stelle aktiv werden und den Herstellern von Flüssigkeitsanzündern einige Sicherheitsvorschriften, wie Flüssigkeitsportionierer und ein zu schnelles Wiederbetätigen der Anzünder vorschreiben. Man kann doch aus dem unsachlichen Verwenden und der daraus entstehenden Schäden lernen und agieren, wenn es die Hersteller schon nicht machen, oder wofür bekommen die Damen und Herren ihre Gehälter.

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

92 Prozent der lebensunfähigen Linksterroristen der Antifa wohnen im Hotel Mama
Kind (7) von türkischen Täter 603 Mal missbraucht
Kulturelle Bereicherung: Den After stilvoll reinigen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?