31.08.13 18:56 Uhr
 479
 

Frankfurt: Bundespolizei räumt ICE

Am heutigen Samstagnachmittag musste ein ICE in Frankfurt wegen Überfüllung geräumt werden, da der Zug wegen eines technischen Defekts nur mit einem anstatt mit zwei Zugteilen fahren konnte.

Schätzungen zufolge waren zwischenzeitlich 600 Leute anstatt der zulässigen 400 mit dem ICE unterwegs. Deshalb mussten 250 Passagiere mit Hilfe der Bundespolizei den ICE verlassen.

Die 250 Passagiere konnten mit dem nächsten Zug weiterfahren, sie sollen eine Entschädigung bekommen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: ShortiesSammler
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Frankfurt, ICE, Bundespolizei, Räumung
Quelle: www.bild.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Flughafen BER kann 2017 nicht öffnen. Die Türen klemmen
Trump-Tweets: Mexikanische Trader fordern von Staat Twitter-Kauf und Abschaltung
Frankreich: Wegen Kältewelle fordert Umweltministerium zum Stromsparen auf

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
31.08.2013 18:56 Uhr von ShortiesSammler
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
Die Deutsche Bahn mal wieder was soll man dazu nur sagen. Klar passieren technische Defekte aber nicht so häufig wie bei der Bahn.
Kommentar ansehen
31.08.2013 19:06 Uhr von kingoftf
 
+2 | -4
 
ANZEIGEN
Die Krönung deutscher Ingenieurskunst, schon eine Lachnummer, wenn es nicht so traurig wäre

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?