31.08.13 15:45 Uhr
 2.079
 

Studie: Deospray kann krank machen

Ein Studie der British Society for Allergy and Clincal Immunology kommt zu dem Ergebnis, dass Deosprays für Krankheiten verantwortlich sein können.

Ausschlaggebend sind Gase wie Butan und Propan, die sich in den Sprays befinden. Beim Sprühen kommen diese Gase in die Lunge. Wenn man die Sprays über längere Zeit anwendet, kann dies zu einer Verätzung der Atemwege führen.

Es können auch Allergien auf der Haut auftreten. Darüber hinaus kann es zu Kopfschmerzen und chronischen Erkrankungen kommen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: rheih
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Studie, Krankheit, Deo
Quelle: de.nachrichten.yahoo.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Russischer Raumtransporter verloren
Studie: Religiöse Rituale wirken auf unser Gehirn wie Drogen
Australien: Massensterben von Korallen im Great Barrier Reef

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

9 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
31.08.2013 15:54 Uhr von Strassenmeister
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Dann benutzt doch Deo im Zerstäuber!
Kommentar ansehen
31.08.2013 16:05 Uhr von zoc
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Ich machs schon seit Jahren (von Zerstäuber Alternativen mal abgesehen):
Einatmen - sprühen - aus dem Raum gehen - weiteratmen :-)
Kommentar ansehen
31.08.2013 16:51 Uhr von Humpelstilzchen
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
Es gibt Kristalle zum einreiben der Achselhöhlen, die die Bakterien töten!
Keine Gase, kein Geruch!
Kommentar ansehen
31.08.2013 18:19 Uhr von Knoffhoff
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Bei den Ausdühnstungen welche z. B. in der U-Bahn herrschen, ziehe ich Butan oder Propan vor.
Kommentar ansehen
31.08.2013 19:44 Uhr von Humpelstilzchen
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Sehn wirs mal so! Wenn sich in einem kleinen geschlossenen Raum mehrere Leute ausgiebig einsprayen, dann brauch sich nur noch einer ne Zigarette anzünden, dann hat sich das mit dem Körpergeruch erledigt!!!
Das kann dann schnell zu einem Knalltrauma werden, aber was einen nicht tötet, das macht einen nur härter!!!
Kommentar ansehen
31.08.2013 21:45 Uhr von Leeson
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Und was hat das jetzt direkt mit Deos zu tun?

Wenn man natürlich zehn Sekunden auf die gleiche Stelle sprüht, so dass das Deo schon an der Haut runter läuft, braucht man sich nicht zu wundern.

Und wenn man unters Shirt sprüht, bleibt der Großteil der flüchtigen Gase gefangen.

Aber es sollten trotzdem, wie auf Lackdosen,
Warnhinweise aufgedruckt werden ^^
Kommentar ansehen
31.08.2013 23:09 Uhr von tehace
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
rolldeo ftw :D
Kommentar ansehen
31.08.2013 23:17 Uhr von Puma26
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
es ist genausowenig vorteilhaft sich aluminium ( was in den meisten deo´s enthalten ist ) unter die axeln bzw auf die lymphknoten zu sprühen
Kommentar ansehen
01.09.2013 00:04 Uhr von Dracultepes
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Leute die Sprühdeos wie Axe etc. benutzen sind ekelich. Bä

Ich habe nen Roller, das reicht und ist auch in einer Umkleidekabine so diskret das Menschen mit normalen Nasen nicht umkippen.

Aber Leute die Sprühdeos benutzen, denken auch das würde das Duschen ersetzen.

Refresh |<-- <-   1-9/9   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Umfrage: Union hat höchsten Zustimmungswert seit Januar
Marktforschung: Menschen in Deutschland geben mehr Geld für Schokonikoläuse aus
USA: Illegale Party - Mindestens neun Tote bei Feuer in kalifornischem Lagerhaus


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?