31.08.13 15:04 Uhr
 1.155
 

Paare, die Nachwuchs bekommen möchten, sollten Himbeeren essen

Eine Studie des Lawrence Berkeley National Laboratory (USA) ist zu dem Ergebnis gekommen, dass Himbeeren beim Zeugen von Nachwuchs hilfreich sind.

Himbeeren stärken Spermien und verhindern äußere Zellschäden. Ausschlaggebend ist hauptsächlich das in den Himbeeren enthaltene Vitamin C.

Auch bei Frauen zeigt die Himbeere positive Wirkung. Darüber hinaus unterstützt die in den Beeren enthaltene Folsäure das Wachstum des Embryos.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: rheih
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Studie, Nachwuchs, Potenz, Himbeere
Quelle: de.nachrichten.yahoo.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studenten stellen Martin Shkrelis HIV-Medikament für zwei Dollar her
Schottland will Frauen aus Nordirland kostenlose Abtreibungen anbieten
Verbraucherschützer entdecken krankmachendes Blei in Modeschmuck

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
31.08.2013 15:10 Uhr von Borgir
 
+9 | -1
 
ANZEIGEN
Also hat das Ganze gar nicht smit Himbeeren zu tun. Vitamin C halt...
Kommentar ansehen
31.08.2013 15:15 Uhr von kingoftf
 
+25 | -0
 
ANZEIGEN
Paare, die Nachwuchs bekommen möchten, sollten Himbeeren essen

Danke für den Tipp, ich dachte bisher, dafür müsste man poppen
Kommentar ansehen
31.08.2013 16:05 Uhr von Gnarf456
 
+11 | -0
 
ANZEIGEN
Mist, und was mache ich, wenn ich gerne Himbeeren essen, aber keine Kinder will?
Kommentar ansehen
31.08.2013 16:59 Uhr von Justus5
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Heidelbeeren helfen übrigens auch bestens - für die, die Himbeeren nicht mögen... ;)

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball/1. Bundesliga: Darmstadt 98 entlässt Trainer Norbert Meier
"Tagesschau" berichtet nun doch über Mord an Freiburger Studentin
Tabakkonzern Philip Morris zahlte eine halbe Million für politisches Sponsoring


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?