31.08.13 13:46 Uhr
 305
 

Russland: Putin fordert von den USA klare Beweise für einen Giftgasangriff

Der russische Präsident Wladimir Putin fordert von den USA eindeutige Beweise, die einen Giftgasanschlag am eigenen Volk durch die syrische Regierung belegen.

"Wenn sie davon sprechen, dass die Regierungstruppen Massenvernichtungswaffen, in diesem Fall chemische, eingesetzt haben, und wenn sie sagen, dass sie Beweise dafür haben, so sollten sie diese den Uno-Inspekteuren und dem Weltsicherheitsrat vorlegen", so Putin.

Er erwähnte zudem, dass es respektlos von der US-Regierung sei zu behaupten, sie hätten Beweise, diese dann aber nicht vorlegen könnten, da sie geheim seien. Solange Beweise nicht vorgelegt werden können, gebe es sie nicht.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: .clematis.
Rubrik:   Politik
Schlagworte: USA, Russland, Wladimir Putin, Giftgas, Syrien-Konflikt
Quelle: de.ria.ru

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wladimir Putin in Rede an Nation:"In vielen Ländern herrscht zunehmend Anarchie"
Russlands Präsident Wladimir Putin beglückwünscht Donald Trump
Berlin: Angela Merkel empfängt Wladimir Putin erstmals seit Ukraine-Krise

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
31.08.2013 13:48 Uhr von Borgir
 
+21 | -2
 
ANZEIGEN
So sehr es mich sträubt: Aber da hat Herr Putin absolut recht.
Kommentar ansehen
31.08.2013 13:56 Uhr von CoffeMaker
 
+17 | -2
 
ANZEIGEN
"Er erwähnte zudem, dass es respektlos von der US-Regierung sei zu behaupten, sie hätten Beweise, diese dann aber nicht vorlegen könnten, da sie geheim seien. Solange Beweise nicht vorgelegt werden können, gebe es sie nicht. "

Da hat er sich aber noch höflich ausgedrückt. Normalerweise müsste das "respektlos" in "verlogen" getauscht werden. Wenn ich Beweise für eine Straftat habe und im gleichen Atemzug sage das ich sie nic ht zeigen kann weil sie geheim sind, wen will man damit rollen? Wenn man Beweise hat dann müssen die öffentlich gemacht werden damit man sehen kann das man Beweise hat, ansonsten sind es nur Behauptungen.

[ nachträglich editiert von CoffeMaker ]
Kommentar ansehen
31.08.2013 14:02 Uhr von Bildungsminister
 
+2 | -17
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
31.08.2013 15:11 Uhr von Nebelfrost
 
+11 | -2
 
ANZEIGEN
@borgir
zitat: "So sehr es mich sträubt: Aber da hat Herr Putin absolut recht."

und wenn man mit wachen augen durch´s leben geht, wird man merken, dass putin eigentlich immer recht hat mit dem was er sagt. er gehört noch zu den wenigen menschen, die erst denken und dann reden.

zum artikel: die USA reden die ganzen tage schon von angeblichen beweisen, die sie haben, um zu belegen, dass assad das giftgas eingesetzt hat. aber vorgelegt haben sie bisher noch keinen einzigen! wenn sie beweise haben, wieso präsentieren sie sie dann nicht der weltöffentlichkeit? liegt es vielleicht daran, dass diese angeblichen beweise gar nicht existieren?

russland hingegen hat auch beweise, nämlich solche die belegen, dass die rebellen den angriff ausgeführt haben. im gegensatz zu den USA haben die russen ihre konkreten beweise aber bereits vorgelegt und auch explizit genannt, wie z.b. satellitenaufnahmen aus dem weltraum, auf denen zu sehen ist, aus welchem territorium in syrien die raketen abgefeuert wurden, nämlich aus einem von rebellen besetzten territorium. zudem hatte russland bereits ende juni/anfang juli mehrere schriftstücke bei der UN eingereicht, die belegen, dass die rebellen bereits im märz in begrenztem maße giftgas eingesetzt hatten. diese schriftstücke wurden ignoriert und sind im schubfach verschwunden. es gab seitens der UN nicht mal eine stellungnahme dazu.

abgesehen davon benötigt man eigentlich noch nicht mal beweise. im grunde sollte bereits das logische denkvermögen dafür sorgen, erkennen zu können, wer das giftgas eingesetzt hat. wer ist so kaputt im kopf zu glauben, assad würde wirklich just an dem tag, an dem UN inspektoren in sein land einreisen, giftgas einsetzen? wer ist wirklich so blöd zu glauben, assad hätte es überhaupt nötig gehabt giftgas einzusetzen, trotzdem seine truppen in den tagen und wochen vor dem giftgaseinsatz bereits stück für stück die oberhand in diesem gebiet wiedererlangt hatten?

jeder der so einen unsinn glaubt, sollte umgehend auf seine geistige gesundheit untersucht und notfalls eingewiesen werden. der ort und der zeitpunkt des giftgasangriffs waren perfekt gewählt und zwar von denjenigen, denen er wirklich etwas bringt, nämlich von den rebellen! es hätte für die rebellen kaum einen günstigeren zeitpunkt geben können.
Kommentar ansehen
31.08.2013 16:07 Uhr von TausendUnd2
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
Beweise sind noch nicht fertig, kommen noch.
Kommentar ansehen
31.08.2013 17:01 Uhr von Komikerr
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Vielleicht liefern die USA auch gleich noch die Beweise zum Giftgasangriff im März durch Assad... ach ne ich vergaß, die Terroristen haben das Giftgas im März in Syrien verwendet.
Wurde ja dann in Zeile 3, kleingedruckt kurz vorm Impressum auch in der Presse veröffentlicht.
Kommentar ansehen
31.08.2013 18:37 Uhr von creek1
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Hollywood ist noch nicht fertig, doch dann kommen die Beweise.

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wladimir Putin in Rede an Nation:"In vielen Ländern herrscht zunehmend Anarchie"
Russlands Präsident Wladimir Putin beglückwünscht Donald Trump
Berlin: Angela Merkel empfängt Wladimir Putin erstmals seit Ukraine-Krise


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?