31.08.13 12:33 Uhr
 1.529
 

Neue Recherchen: Sollte Prinzessin Diana nur verletzt und nicht getötet werden?

In den letzten Wochen tauchten mehrfach News auf, in denen es darum ging, dass Prinzessin Diana 1997 durch einen gezielten Anschlag ums Leben kam und nicht durch einen normalen Autounfall (ShortNews berichtete).

Recherchen der "Dailymail" brachten neue, teils erschreckende Details und Ungereimtheiten zu dem Fall ans Licht. So berichtet zum Beispiel ein Augenzeuge, dass ein schwarzes Motorrad mit zwei Männern am Unfall beteiligt war. Nach dem Crash sei einer der Männer von der Maschine abgestiegen.

Er lief zum Auto, schaute hinein und gab dem anderen ein militärisches Zeichen, dass die Insassen tot sind. Dann fuhren sie davon. Auch wurden der Zeitung Informationen zugespielt, nach denen die Prinzessin bei dem Unfall, quasi zur Warnung, nur verletzt und nicht getötet werden sollte.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: spencinator78
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Unfall, Gerücht, Prinzessin Diana
Quelle: www.dailymail.co.uk

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
31.08.2013 13:35 Uhr von langweiler48
 
+8 | -4
 
ANZEIGEN
Warum erst nach 16 Jahren solche Meldungen? Hat der Zeuge so lange gewartet bis er sich gemeldet hat. Wann bekam die Zeitung die Meldung zugespielt Vielleicht auch ersat nach Jahren?

Ich glaube da eher an das bekannte Sommerloch der Medien.

Warum gibt es zu den Recherchen einer Zeitung kein statemant der Polizei.
Kommentar ansehen
31.08.2013 14:02 Uhr von Werner36
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
gabs da nicht auch diesen wichtigen zeugen, der dann einen bedauerlichen und tödlichen unfall hatte? bzw Suizid oder sowas

ist lange her, aber irgendwas klingelt da

bei sowas brisanten würde ich mich eventuell auch erst jahre später trauen bzw erst wieder was sagen, wenns aufgerollt wird

[ nachträglich editiert von Werner36 ]
Kommentar ansehen
31.08.2013 14:09 Uhr von Mauzen
 
+9 | -0
 
ANZEIGEN
Eine der Ur-Verschwörungstheorien, deren Unterstützer 16 Jahre lang lächerlich gemacht wurden. Jetzt werden also genau die Beweise "gefunden", die es die ganze Zeit über schon gegeben hat.
Ich frage mich echt, wer die Presse dazu gebracht hat ohne wirklich neue Beweise die Verschwörungstheorie auf einmal zur Tatsache zu machen. Oder sind wir echt so weit, dass die Presse jetzt ein paar Schlagzeilen damit machen will, um dann in 2 Wochen wieder zu sagen, wie lächerlich es eigentlich ist, zu sagen dass Diana getötet wurde?
Kommentar ansehen
31.08.2013 16:41 Uhr von Justus5
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Sommerloch - weiterklicken, und vergessen....
Kommentar ansehen
01.09.2013 13:21 Uhr von Enny
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Es war Mord. Nicht ´sollte´ und ´wollte´. Sie wurde ermordet.
"brachten neue, teils erschreckende Details " - was sie nicht zurück bringt.
Ein harmloser Unfall war das nunmal nicht. Und irgendwann weiß man wer dafür verantwortlich war.

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?