31.08.13 11:49 Uhr
 228
 

USA: Bankräuber überlebt 60 Meter tiefen Sturz, als er vor der Polizei flüchtete

In Syracuse im US-Staat New York (USA) suchte sich jetzt ein Bankräuber ein ganz schlechtes Versteck vor der Polizei.

Der 26-Jährige war auf der Flucht vor der Polizei im 21. Stock eines Hauses in den Müllschlucker geklettert und ist dabei 60 Meter in die Tiefe gestürzt.

Unten landete er in einem Berg Müll. Er erlitt etliche Knochenbrüche und innere Verletzungen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: spencinator78
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: USA, Polizei, Flucht, Sturz, Bankräuber
Quelle: www.t-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

China: Nacktfotos als Sicherheit für eine Kredithergabe
Düsseldorf: Supermarkt-Räuber fällt während Überfall in Ohnmacht
Intertoys-Spielzeugkatalog voll mit Rechtschreibfehlern

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
31.08.2013 11:52 Uhr von Crawlerbot
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Idiot.

Das klappt nur im Film.
Kommentar ansehen
31.08.2013 14:30 Uhr von MBGucky
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@Crawlerbot

Ja, aber im Film wird danach die Müllpresse aktiviert ;)
Kommentar ansehen
03.09.2013 14:17 Uhr von Didi1985
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Cooler Stunt....

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?