31.08.13 10:09 Uhr
 4.429
 

Was sagen eigentlich die Syrer über einen US-Luftangriff auf ihr Land?

Obama bittet Frankreich, Deutschland und Großbritannien um ihre Meinung bezüglich eines Luftangriffs auf Syrien. Aber was sagen eigentlich die Syrer dazu? Hier einige Auszüge: "Es scheint mir, dass das Irak-Szenario sich wiederholt." "Die Syrer haben das Gefühl, dass jeder von ihren Schmerzen profitiert."

"Diejenigen, die ihr Land lieben werden bleiben und sich am Wiederaufbau beteiligen." "Jeder Schlag gegen die Armee wird die Dschihadisten stärken." "Ich glaube, wir sind Zeugen der Zerstörung eines Landes und einer Gesellschaft ... für politische, strategische und wirtschaftliche Interessen."

"Sie (viele Syrer) denken, es wird den Rebellen einen Vorteil gegenüber dem Regime verschaffen. Meine Meinung ist: Das wird es nicht. Das syrische Volk wird entweder unter dem Regime oder unter den Extremisten leiden."


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: montolui
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Syrien, Bevölkerung, Meinung
Quelle: www.globalpost.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Illegale Party - Mindestens neun Tote bei Feuer in kalifornischem Lagerhaus
Freiburg: Frauenmord-Verdächtiger ist 17-jähriger Mann
Gelsenkirchen: Heftige Schlägerei vor Teestube

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

20 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
31.08.2013 10:30 Uhr von BoltThrower321
 
+7 | -3
 
ANZEIGEN
Ja, genau so ist es. Das komplette Land zerfleischt sich gegenseitig und keine Partei ist erstrebenswert.

Zum Bild:
Fehlt da bei der AUG nicht etwas???
Kommentar ansehen
31.08.2013 10:38 Uhr von Bibabuzzelmann
 
+18 | -3
 
ANZEIGEN
Was das "Volk" denkt interessiert doch keinen, die gehören alle zu den (extremistischen) Rebellen, die Assad stürzen wollen, zumindest kommt es immer so rüber, da jeder nur über die "Rebellen=Volk" spricht ^^
Die "Rebellen" waren es immerhin, die die Blauhelme als Geiseln genommen haben...darüber hat sich aber keiner wirklich aufgeregt...echt seltsam....zum Dank erhalten sie sogar Unterstützung ^^

Auch interessant was die Russen so sagen....ich weiss, die Quelle ist böse lol

http://www.gegenfrage.com/...

[ nachträglich editiert von Bibabuzzelmann ]
Kommentar ansehen
31.08.2013 10:48 Uhr von blaupunkt123
 
+9 | -0
 
ANZEIGEN
Deutschland beteiligt sich vielleicht nicht am Krieg, aber sicherlich wieder mit Milliarden am Wiederaufbau....

Total sinnlos diese Welt, nur weil es ein paar Idioten gibt, mit denen man nicht reden kann und die Macht haben
Kommentar ansehen
31.08.2013 11:23 Uhr von Sirigis
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Im Syrien-Konflikt wird von allen Seiten gelogen, dass sich nur so die Balken biegen. Zig. Tausende (meist unschuldige zivile) Opfer, die logischerweise immer von der "anderen" Seite liquidiert wurden. Zig. Tausende Menschen auf der Flucht. Ein hilfloses Europaparlament, welches die Europäer für unmündig befindet, hat eigenständig die "Schuldigen" ausgemacht. Und die USA sind drauf und drann, einen neuen "Irak" entstehen zu lassen. Was denkt das syrische Volk? (interessiert wohl keinen).

[ nachträglich editiert von Sirigis ]
Kommentar ansehen
31.08.2013 11:24 Uhr von frazerelite
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
das problem ist halt das keiner unterscheiden kann ob sie vor einem extremisten oder einem einfachen rebellen stehen
ich vermute es sind fast nur noch extremisten
Kommentar ansehen
31.08.2013 12:00 Uhr von Graf_Kox
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
Es ist und bleibt ein Riesenfehler islamistische Terroristen zu unterstützen in ihrem Kampf gegen Assad. Aber wem sag ich das...
Kommentar ansehen
31.08.2013 12:46 Uhr von JohnDoe_Eleven
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Interessant wäre es zu wissen was die Familien denken, die ihre Angehörigen bei dem Giftgasangriff verloren haben..
Der Rest (ob Syrer, Russen, Amis oder wer auch immer) kann viel erzählen wenn der Tag lang ist.
Kommentar ansehen
31.08.2013 12:59 Uhr von Perisecor
 
+1 | -7
 
ANZEIGEN
@ Bibabuzzelmann

Deine tolle "Quelle" macht aus einer Behauptung, welche beim Telegraph und bei al-monitor auch als solche Gekennzeichnet ist, eine Tatsache.


@ schraegervogel

Das liegt man nicht, weil die von Bibabuzzelmann genannte Quelle manipuliert und Tatschen verdreht.


Lustigerweise genau das, was man "Massenmedien" sonst vorwirft.


Und aufbauend auf dieser Manipulation wird dann irgendein absurdes Szenario entworfen.
Kommentar ansehen
31.08.2013 13:04 Uhr von sv3nni
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
vor allem : was sagen russland und china

obama wird sich einen namen machen als erster friedensnobelpreistraeger der einen angriffskrieg beginnt

auch interessant: Syrian Diary documentary: http://www.youtube.com/...
Kommentar ansehen
31.08.2013 13:19 Uhr von Bibabuzzelmann
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
@Peris
"Deine tolle "Quelle" macht aus einer Behauptung, welche beim Telegraph und bei al-monitor auch als solche Gekennzeichnet ist, eine Tatsache."

Eine "Tatsache" wird doch erst daraus, wenn es in die "Tat" umgesetzt wird, oder nicht ? *g

[ nachträglich editiert von Bibabuzzelmann ]
Kommentar ansehen
31.08.2013 13:50 Uhr von langweiler48
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Das Ergebnis eines Luftagriffes und die Bekaempfung des Regimes bringt nichts anderes wie Chaos. Siehe Aegpten und die anderen nordafrikanische Staaten, die ihre Diktatoren gestuerzt haben. Eher ist es schlimmer geworden als besser.
Kommentar ansehen
31.08.2013 13:59 Uhr von Borgir
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Eine komplett kopierte News....
Kommentar ansehen
31.08.2013 14:20 Uhr von Gorli
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
Omg, die News ist so oberflächlich wie sie nur sein kann. Das ist ungefär so wie zu sagen die alle Deutschen tragen Lederhosen. Ich versuch mal einen Überblick über das Ansichtenchaos da zu geben, es gibt aber noch viel mehr Splitter- und Untergruppen:

Zunächst mal gibt es die "Regierungspartei" welche im Grunde aus der Baath Partei von Assad besteht. Diese will absolutistische Macht über das Volk, am liebsten jeden Oppositionellen einkerkern. Die Schabiha, Hisbollah und Palästinensermilizen sind da nur Mittel zum Zweck.

Zweiter großer Block ist die Rebellenkoalition aus der FSA, Muslimbrüdern und der Islamistischen Befreiungsfront. Das sind verschiedene Gruppierungen die im Grunde nur deswegen zusammenarbeiten weil sie einen gemeinsamen Feind haben, aber durch irgendeinen Grund werden die immer in einen Topf gehauen.

Der dritte Block aus den Kurden hat garnichts mit der FSA und co zu tun. Die bekriegen sich teilweise selbst mit den Rebellen und wollen vor allem ihren Nationnalstaat aus dem Norden Syriens gründen. Diese Gruppe ist auch der Grund warum die Türkei da am liebsten mit rein will, denn wenn es ein Kurdistan geben sollte, würde in der Osttürkei der Krieg wieder mit der YPG, PKK usw losgehen.

Dann kommen da noch die Verrückten dazu die einfach nur gegen alle anderen sind, nämlich die Terroristen ala Al Quaeda und Taliban. Die haben sich ganz allmählich unter dem Chaos breit gemacht und versuchen eben ihre ganz eigenen Weltanschauungen + Gottesstaat nach dem Vorbild von Afganistan in den 90ern zu errichten.

so, und welchen von diesen zahllosen Parteien haben sie jetzt zu dem Militärschlag befragt?

[ nachträglich editiert von Gorli ]
Kommentar ansehen
31.08.2013 15:39 Uhr von Knoffhoff
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Laut einem Exilsyrier (3SAT) haben viele Syrier nur aus Angst vor einem Luftangriff der USA Asyl in den Nachbarländern (aber auch bei uns) gesucht.
Nehmen die USA Flüchtlinge aus Syrien überhaupt an?
Ich denke nicht. Ihr Stellenwert bezog sich bislang immer nur auf´s Bombardieren im Namen des Friedens.
Kommentar ansehen
31.08.2013 16:31 Uhr von keineahnung1
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
der westen muss endlich eingreifen und die bürger von den menschrechtswidrigen kriegszustänen befreien - lieber ein ende mit schrecken, als ein schrecken ohne enden.
Kommentar ansehen
31.08.2013 16:52 Uhr von Papierflugzeugs
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@Gorli
Gute Ausführung. Dadurch wird ersichtlich, dass es eigentlich gar nicht darauf ankommt wem geholfen wird am Schluss ergeift der Falsche die Macht und das Volk hat wieder eine 2 am Rücken.
Kommentar ansehen
31.08.2013 17:28 Uhr von keineahnung1
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
solange diei jihadisten ihre waffen nicht über das internet, sondern direktn kaufen, haben sie auch nichts vor dem westen zu befürchten. so lange die jihaisten daten nicht per one-pad-pattern offlne ver- und entschlüsseln (dafür ist nur einmaliger persönlicher kontakt erforderlich) und die verschlüsselten daten auch noch nicht von gehackten wlans das eine oder andere bundesland entfernt kommen, können die behörden garnix.
Kommentar ansehen
31.08.2013 17:30 Uhr von TheRoadrunner
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
In der Quelle kommen auch Leute zu Wort, die einen Luftschlag befürworten oder gar willkommen heißen. Ist es Zufall, dass davon in der News nichts zu finden ist?
"Abdullah Omar, a Syrian who lives in the rebel-held town of Atmeh, near Turkey, said the majority of people where he lives support US airstrikes."
“Although it is so late for the USA to intervene, it may help us a lot,”
Reluctantly, Almasri said international intervention has now become the “only solution.”
Kommentar ansehen
01.09.2013 02:44 Uhr von Biertrinker
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
wen interessierts? Die Meinng der betroffenen ist doch nichts wert. *ironie aus*
Kommentar ansehen
01.09.2013 09:43 Uhr von Mecando
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ BoltThrower321
Nö, sieht soweit recht komplett aus. ZF ist das, Griffe sind da... was fehlt denn?

Refresh |<-- <-   1-20/20   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studenten stellen Martin Shkrelis HIV-Medikament für zwei Dollar her
Amazon Prime fügt HBO und Cinemax zu seinem Streaming-Dienst hinzu
Darum hat die ARD nicht über den mutmaßlichen Mordfall in Freiburg berichtet


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?