31.08.13 09:21 Uhr
 109
 

Frankreich: Francois Hollande will Assad für Chemiewaffeneinsatz abstrafen

Francois Hollande, Präsident Frankreichs, äußerte, dass man den syrischen Präsidenten Baschar al-Assad für seine Massaker mit chemischen Waffen bestrafen müsse. Dies sagte Hollande gegenüber der Tageszeitung "Le Monde".

Hollande sagte weiter, dass man "das brutale Vorgehen des Regimes stoppen" müsse. Würde man den Chemiewaffeneinsatz dulden, käme das einer Ermutigung zu neuen Massakern gleich.

Des Weiteren gäbe es laut Hollande keine Zweifel mehr daran, dass Assads Truppen am 21. August 2013 Chemiewaffen eingesetzt hätten. Ein "Fächer an Indizien" würde dies belegen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Borgir
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Frankreich, Assad, Francois Hollande
Quelle: www.handelsblatt.com
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
31.08.2013 09:35 Uhr von Borgir
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
Es ist ihnen einfach egal. Die wollen alle Krieg spielen und haben sich einen nächsten Bösewicht ausgesucht. Dass die "Rebellen" Gas eingesetzt haben interessiert keinen Menschen.
Kommentar ansehen
31.08.2013 09:56 Uhr von subcrew
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
Ein Fächer an Indizien belegt ebenfalls, dass dieser Hollande eine der unsäglichsten Figuren auf dem Politparkett ist.

Sozialismus sollte endlich zum Straftatbestand erklärt werden.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?