31.08.13 09:20 Uhr
 1.257
 

AfD: Forsa weist Vorwürfe von Bernd Lucke vehement zurück

Nachdem der Chef der Partei Alternative für Deutschland dem Marktforschungsunternehmen Forsa vorgeworfen hat, dass Umfragen manipuliert würden, wiesen die Meinungsforscher diesen Vorwurf nun heftig zurück.

"Der spinnt hochgradig. Wir behandeln die AfD wie jede andere Partei. Was Herr Lucke erzählt, ist absoluter Tinnef, eine typische Verschwörungstheorie. Keiner unserer Mitarbeiter redet mit Herrn Lucke, absoluter Unfug", so Forsa-Chef Manfred Güllner.

Lucke sagte in einem Interview mit dem Handelsblatt, dass die Forschungsinstitute ihren Spielraum für statistische Analysen ausnutzen und die AfD kleingerechnet werden würde.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Borgir
Rubrik:   Politik
Schlagworte: AfD, Bernd Lucke, Forsa
Quelle: www.handelsblatt.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ex-AfD-Chef Bernd Lucke begrüßt ausdrücklich Moschee-Bau in Erfurt
Erfurt: AfD-Gründer Bernd Lucke unterstützt Moscheebau
Politik: Bernd Lucke will sich als Vorstand der Partei Alfa zurückziehen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

38 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
31.08.2013 09:34 Uhr von Borgir
 
+13 | -7
 
ANZEIGEN
Die Forsa hat doch auch schon zugegeben, dass die Umfragen nicht ganz der Wahrheit entsprechen.
Kommentar ansehen
31.08.2013 09:40 Uhr von Bud_Bundyy
 
+5 | -6
 
ANZEIGEN
Ein anderes Zitat aus der Quelle:

"„In unseren Rohzahlen war die AfD noch nie annähernd bei fünf Prozent, geschweige denn darüber.“ Im Übrigen hätten alle Institute nur ein Ziel: solide Arbeit zu leisten."


Es ist logisch das die Institute nicht wissen wollen wie viele sagen "Isch wähl AfD" sondern wie viele wirklich hin gehen und das kreuzchen machen. Es ist für die Sonntagsfragen völligst irrelevant was jemand wählen würde, der wahrscheinlich nicht zur Wahl geht. Weiterhin wissen die Institute das, je wichtiger die Wahl, desto weniger sind die Wähler bereit wirklich protest zu wählen. Bei der Umfrage sagt man leicht ich wähle die Partei, in der Wahlkabine sieht es dann anders aus.
Kommentar ansehen
31.08.2013 09:51 Uhr von subcrew
 
+3 | -6
 
ANZEIGEN
@Halma

Das von Dir geschilderte Verhalten erinnert mich an die Grünen seinerzeit, als diese sich auf Teufel komm raus an die Macht pöbelten.
An der Stelle verweise ich auf den ersten Satz Deines Posts.
Kommentar ansehen
31.08.2013 10:11 Uhr von sooma
 
+5 | -4
 
ANZEIGEN
"Ich könnte wetten dass die AfD jetzt jedes Mal schriller wird bis zur Wahl."

Du meinst, über sie wird "schrill" berichtet?
Kommentar ansehen
31.08.2013 10:18 Uhr von Graf_Kox
 
+9 | -16
 
ANZEIGEN
lol ist klar. Nur weil die Wahl näher rückt und sich kein Mensch für die Neokonservative Scheisse der AfD interessiert sind wieder alle anderen Schuld. Verschwörungsbullshit hoch 10. Wir sehen uns in der Opposition wieder Herr Lucke xD
Kommentar ansehen
31.08.2013 10:29 Uhr von Bud_Bundyy
 
+7 | -7
 
ANZEIGEN
@Graf_Kox
"Wir sehen uns in der Opposition wieder Herr Lucke xD"

....außer parlamentarische Opposition ;)
Kommentar ansehen
31.08.2013 10:39 Uhr von Graf_Kox
 
+5 | -7
 
ANZEIGEN
Bud

Stimmt, hast Recht. Wichtige Ergänzung.
Kommentar ansehen
31.08.2013 10:39 Uhr von El_Caron
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
Der Wortlaut scheint mir aussagenpsychologisch nicht darauf hinzudeuten, dass er die volle Wahrheit spricht ...
Kommentar ansehen
31.08.2013 10:51 Uhr von TheRoadrunner
 
+2 | -6
 
ANZEIGEN
@ ImmerNurIch
Träum mal weiter...

@ Borgir
Was genau hat die Forsa zugegeben? Bitte mit Quelle.
Kommentar ansehen
31.08.2013 11:10 Uhr von sooma
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@TheRoadrunner:

Zum Weiterrecherchieren: http://de.wikipedia.org/...

Die Forsa arbeitet übrigens gern im Auftrag von Bertelsmann:

"Das Forsa-Institut ist gut im Politgeschäft. Es verbreitet seine Zahlen wöchentlich über Stern und RTL." (taz.de/!109140)
Kommentar ansehen
31.08.2013 11:22 Uhr von subcrew
 
+4 | -9
 
ANZEIGEN
@Halma

Das hast Du aber wieder schön gesagt. Populistisch.
Der mittlerweile automatisierte Beissreflex der Angsthasen, die nur sich am Fleischtopf sitzen sehen wollen.

Dass man eine Partei wie die Grünen nicht vom Verfassungsschutz beoabachten lässt - wenn man sie schon nicht verbietet - kann ich mir nur damit erklären, dass am gewünschten und geplanten Bevölkerungsaustausch in Deutschland eben DOCH was dran ist.

„Deutschland verschwindet jeden Tag immer mehr, und das finde ich einfach großartig.”[12][29]
„Deutschland ist ein in allen Gesellschaftsschichten und Generationen rassistisch infiziertes Land.”[30]
„Noch nie habe ich die deutsche Nationalhymne mitgesungen und ich werde es als Minister auch nicht tun.”[30]
„In zwanzig Jahren haben wir eine Grüne Bundeskanzlerin und ich berate die türkische Regierung bei der Frage, wie sie ihre Probleme mit der deutschen Minderheit an der Mittelmeerküste in den Griff bekommt.“[23]
„Das Problem ist nicht Sarrazin selbst als Person, sondern der gleich gesinnte Bevölkerungsanteil in Deutschland.“[24]
„Deutsche Helden müßte die Welt, tollwütigen Hunden gleich, einfach totschlagen; dies zeigt unsere Geschichte ganz sicher.”[16]
„Deutschland ist ein Problem, weil die Deutschen fleißiger, disziplinierter und begabter als der Rest Europas (und der Welt) sind. Das wird immer wieder zu ‘Ungleichgewichten’ führen. Dem kann aber gegengesteuert werden, indem so viel Geld wie nur möglich aus Deutschland herausgeleitet wird. Es ist vollkommen egal wofür, es kann auch radikal verschwendet werden — Hauptsache, die Deutschen haben es nicht. Schon ist die Welt gerettet.“[17]
„Sonst kommt man zu einer völlig falschen Debatte, die da lautet: Die Deutschen waren auch Opfer. Damit relativiert man die historische Schuld und kommt in die unheilvolle Konfrontation einer verzerrten Geschichtswahrnehmung, die weder der Wirklichkeit entspricht noch unseren europäischen Interessen."[18]
„Es wäre sowohl tragisch als auch ironisch, wenn ein wiederhergestelltes Deutschland [...] ein drittes Mal die Zerstörung Europas herbeiführen würde.“[19]
„Im 20. Jahrhundert hat Deutschland zweimal mit Krieg bis hin zum Verbrechen und Völkermord sich selbst und die europäische Ordnung zerstört, um den Kontinent zu unterjochen.”[20]

Quelle hier: http://de.pluspedia.org/...

Selbst die Quelle kann man dann wider durch die Angaben der Einzelnachweise rücküberprüfen, incl. der sich daraus ergebenden zahlreichen Weiterverweise.

Aber das will man ja nicht hören, lesen geschweige denn verstehen.

Eine AfD ist und bleibt für Deinesgleichen populistisch und wenn das nicht zieht, dann eben noch rassistisch.

Hauptsache man kann seinen eigenen Faschismus ausleben.
Kommentar ansehen
31.08.2013 11:41 Uhr von ThomasHambrecht
 
+5 | -7
 
ANZEIGEN
Die AfD kommt mir vor wie eine Drückerbande Versicherungsvertreter und der Herr Lucke wie ein Sektenführer.
Ohne Euro kommen wir alle in den Himmel.
Und wenn seine Rechnung nicht aufgeht, dann fällt der ganze Rest seines Programms wie die Katze die Treppe runter.
Längst ist die Welt (auch finanziell) so vernetzt, dass es keinen Unterschied macht ob wir in Euro oder lokalen Währungen zahlen.
Kommentar ansehen
31.08.2013 12:06 Uhr von WolfGuest
 
+8 | -5
 
ANZEIGEN
Frage @subcrew

Du behauptest "Selbst die Quelle kann man dann wider durch die Angaben der Einzelnachweise rücküberprüfen, incl. der sich daraus ergebenden zahlreichen Weiterverweise."

Dazu kann ich dann nur fragen: kann man das wirklich? Schon das erste angebliche "Zitat", das eine Aussage von Jürgen Trittin darstellen soll, hat keine wirklichen Verweise. Der erste dazu ist einer zu einer weiteren Sammlung wirrer Zitate und Links auf einer "Chemtrails und was Holocaustleugner und sonstige Verschwörungstrottel sich sonst noch zusammenspinne"-Seite. Also schon mal KEIN Einzelnachweis, der irgendeiner Überprüfung standhalten würde. Der zweite "Link" dazu geht auf die Heimatseite des mehrfach wegen Volksverhetzung verurteilten Michael Merkle alias Mannheimer. Auch der kann dazu keinen Verweis bringen, sondern behauptet lediglich, dass das ganze irgendwann mal in der FAZ gestanden sei. Wer weiß, vielleicht hat er oder einer seiner Kameraden das ja am 02.02.2005 in einem Leserbrief an die FAZ geschrieben. Richtig interessant ist, was der angebliche "Autor" des dort "zitierten" zu dem sagt, was man ihm andichtet:



"In eigener Sache

Jürgen Trittin wird in einigen Internetforen folgende Aussage zugeschrieben:
"Deutschland verschwindet jeden Tag immer mehr und das finde ich großartig."
Jürgen Trittin hat diesen Satz nie gesagt. Es handelt sich um ein frei
erfundenes Zitat. Jürgen Trittin behält sich rechtliche Schritte gegen jeden
vor, der diese falsche Behauptung weiterverbreitet."
http://www.trittin.de/...


Dass dann auch noch ein Hellmut Diwald als "Kronzeuge" für von anderen angeblich gemachte Aussagen auftritt, macht deine Zitatesammlung noch viel glaubwürdiger. Vielleicht noch Wigbert Grabert oder gleich Horst Mahler dazu.... :)

[ nachträglich editiert von WolfGuest ]
Kommentar ansehen
31.08.2013 12:19 Uhr von TheRoadrunner
 
+4 | -4
 
ANZEIGEN
Ich habe mir gerade die Quelle nochmal angesehen. Das einzige Argument, das Lucke dort für seine Thesen vorbringt, ist, dass die AfD in den Rohdaten der Forsa über 5% läge. Die Forsa bestreitet das.
Wo hat Forsa denn diese Rohdaten veröffentlicht bzw. wie ist Lucke an die Daten gekommen?

Interessanterweise liegt die AfD bei *keiner einzigen* mir bekannten repräsentativen Umfrage zur "Sonntagsfrage" über 3%. Eine nette Übersicht über führende Umfrageinstitute findet sich hier:
http://www.sueddeutsche.de/...

@ sooma
Das beantwortet nicht meine Frage, inwiefern die Forsa die Vorwürfe von Borgir *zugegeben* hat.

@ subscrew
Mal wieder die altbekannte Zitatsammlung. Aber was willst du uns nun genau damit sagen?
Von den genannten Zitaten:
- stimme ich dreien vollkommen zu
- ist eines eine persönliche Ansicht einer Einzelperson, die man dieser freistellen sollte
- ist eines aus dem Zusammenhang gerissen.
- ist ein weiteres auch in der Quelle ohne Zusammenhang zitiert, und es ist noch dazu 30 Jahre alt.
- ist eines so offensichtlich ironisch, dass ich mich frage, wie man das nicht kapieren kann. Bei einem zweiten ist dies naheliegend.
Die Zuordnung bekommst du vielleicht selber hin ;)

Ich habe übrigens in meinem Leben nie die Grünen gewählt, würde sie aber immer noch eher als die AfD wählen.
Kommentar ansehen
31.08.2013 12:27 Uhr von subcrew
 
+3 | -4
 
ANZEIGEN
@wolf

Auf Dein dämliches "wir - basteln - uns - einen - Nazi" gehe ich erst gar nicht ein.

@Halma

Ja, ich unterstelle Dir Faschismus, weil Du einer AfD Populismus nachsagst.
Definition von Populismus? Dann stellen wir doch erst einmal die Grundfrage: WER hat denn Populismus definiert?
Und gelangen somit zu dem Punkt, an dem man sich ebenso fragen muss, ob man sowas überhaupt unterstellen kann und darf.

Solange das jedoch geschieht, unterstelle ich solchen Meinern wie Dir eben Faschismus. Die Definition kennst Du ja sicher.

WENN es nachweislich so wäre, dass eine AfD hier irgendjemand Wahlrecht abspräche...ja warum hat man sie dann zur BT zugelassen? Warum wird sie nicht vom Verfassungsschutz beobachtet?
Weil man sich auch hier wieder einfach etwas hochkonstruiert/konstruieren WILL.
Komischerweise immer von den Leuten, die ständig und überall darauf hinweisen, wie intelligent sie doch seien, wie sachlich man diskutieren und argumentieren solle...dann aber selbst den dämlichsten aller Gerüchten und Unwahrheiten Substanz verleihen und damit "arbeiten".

Ebenso deine Anführung bzgl. dieser angeblichen Euroabschaffung.
MAN betitelte sich noch nie und schon gar nicht gerne als Anti-Euro-Partei. Das waren sämtliche Medien und nur Leute wie Du.

Und Dein, hochgradig arroganter "Ach, das will man gar nicht?" - Argumenten-Killer ist doch selbst nichts als heisse Luft.

Das weisst Du auch selbst haargenau. Ich verweise an dieser Stelle NICHT auf das Parteiprogramm, welches sowieso grundsätzlich in der Luft zerrissen und nicht als solches akzeptiert würde. Eben weil man sich einfach nur ein Feindbild konstruieren WILL.

Und dass sowas ausgerechnet von mutmasslich lupenreinen Demokraten aller Couleur geschieht, noch dazu unter verbrecherischem und inflationären Gebrauch der Bezichtigung "Nazi", führt unweigerlich zu der Bestätigung, dass wir es hier mit einem astreinen Faschismus zu tun haben.

[ nachträglich editiert von subcrew ]
Kommentar ansehen
31.08.2013 12:31 Uhr von subcrew
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
@Roadrunner

Rohdaten sind, wie das Wort selbsterklärend besagt, Rohdaten. VOR Bereinigung. Die werden nicht veröffentlicht, sondern eben erst die Bereinigten.
Wie man an die Rohdaten herankommt? Einfach die Forsa fragen? Erst recht als teilnehmende Partei?

Zu dem anderen: was ich damit sagen will?

Ich verweise auf Deine letzte Anmerkung: die Zuordnung bekommst Du vielleicht selber hin ;-)
Kommentar ansehen
31.08.2013 12:36 Uhr von WolfGuest
 
+3 | -5
 
ANZEIGEN
@Subcrew

Wie billig. Ist das alles, was du zu dem von mir dargelegten "Wahrheitsgehalt" deiner "Zitatesammlung" zu sagen bzw. zu schreiben hast? Ich kann jedenfalls nichts dafür, dass deine Kronzeugen unter anderem mehrfach wegen Volksverhetzung verurteilte "PI"-Aktivisten sind, die auch dem bayerischen Verfassungsschutz eine Menge Freude bereiten. Ich kann auch nichts dafür, dass du hier "Zitate" bringst, deren angebliche "Verfasser" dazu folgendes sagen: " Es handelt sich um ein frei
erfundenes Zitat. Jürgen Trittin behält sich rechtliche Schritte gegen jedenvor, der diese falsche Behauptung weiterverbreitet.".

[ nachträglich editiert von WolfGuest ]
Kommentar ansehen
31.08.2013 12:46 Uhr von TheRoadrunner
 
+3 | -4
 
ANZEIGEN
@ subscrew
Du meinst also ernsthaft, dass die Forsa Lucke auf seine Anfrage hin Daten liefert, die die AfD über 5% zeigen *und dann* behauptet, dass dies nicht so wäre? Aber eine lebhafte Phantasie hast du, das muss ich dir lassen.

Gehe doch auch noch vernünftig auf den Kommentar von WolfGuest ein. Ich bin nämlich davon ausgegangen, dass die Aussagen in welchem Zusammenhang auch immer zumindest mal gemacht wurden. Dass man so dreist ist und Aussagen erfindet, hätte ich nicht erwartet.
Kommentar ansehen
31.08.2013 12:55 Uhr von subcrew
 
+4 | -6
 
ANZEIGEN
@Wolf

"Wie billig. Ist das alles, was du zu dem von mir dargelegten "Wahrheitsgehalt" deiner "Zitatesammlung" zu sagen bzw. zu schreiben hast?"

Ja.

Anscheinend interessiert es Deinen Trittin nicht die Bohne, was da an angeblichen "Lügen" über ihn verbreitet wird.
Selbst eine Bettina Wulff hat es geschafft, weitaus harmlosere Behauptungen über sich aus dem Netz entfernen zu lassen.
Ich persönlich habe ihn persönlich dazu angeschrieben. Wegen genau DER Aussage.
Das ist jetzt 3 Jahre her. Ich habe bis heute habe keine Antwort erhalten.

Ebenso hat man noch keine Stellungnahme von ihm erhalten, wieso in seinem Wahlkreis von Mitgliedern seiner Partei Gewalt gegen eine andere Partei ausgeübt und somit von ihm geduldet wird.

Es wird Zeit, dass Ihr Grünen von der Bildfläche verschwindet. Die Lautstärke Eures hysterischen NAZI NAZI - Gezeter kann man als Gradmesser Eurer Machtgeilheit verwenden.

Nichts mehr auf der Pfanne, ausser dummdämlichen "Vorschlägen" a la Veggie - Day, Inzestlegalisierung usw. Selbst die olle Merkel hat Euch nun noch das Kernthema locker weggeschnappt. Damit habt Ihr nun GAR kein Thema mehr.

Aber eine AfD dann als Ein - Themen - Partei bezeichnen. Da kann man nur noch prusten vor Lachen.
Kommentar ansehen
31.08.2013 13:01 Uhr von subcrew
 
+3 | -5
 
ANZEIGEN
@Roadrunner

Das liebe ich so an Euch.

Sich selbst immer als die "sachlichen und ernsthaften" hinstellen und im gleichen Atemzug sämtliche Schwächen erfüllen, die Ihr anderen unterstellt.

WO meine ich ERNSTHAFT, dass Forsa Lucke Daten auf seine Anfrage liefert?
Was genau habe ich geschrieben...auf Deine, an die Allgemeinheit gerichtete Frage, woher Lucke die Daten haben will?
Na?

Und warum soll ich auf den Wolf "vernünftig" eingehen? Auf einen der sich direkt schon in die Startposition des sabbernden und geifernden Nazi - Jägers begeben hat und nur darauf wartet, dass ich irgendetwas schreibe...selbst wenn es nur "piep" wäre, um mich dann als Nazi bezeichnen zu können?

[ nachträglich editiert von subcrew ]
Kommentar ansehen
31.08.2013 13:08 Uhr von WolfGuest
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
@subcrew

"Deinen Trittin .... Ihr Grünen ...Eures hysterischen ...Eurer Machtgeilheit .... habt Ihr nun ..."

LOL²
Weil ich darauf hinweise, dass deine "Zitate" zu einem nicht unerheblichen Teil aus fragwürdigen Quellen stammen, bin ich als ein "Grüner". Als ich schrieb "wie billig", hatte ich damit eigentlich keine Aufforderung verbunden, noch billiger zu "argumentieren". Aber schön, dass du es konntest und auch mal wieder rauslassen konntest. LOL
Was Göttingen und die dort ausgeübte "Gewalt" gegen mutige AfD-Kämpfer angeht, so hat die linksautonome FAZ, die ja angeblich mehr zu dem Trittin-"Zitat" weiß, vor ein paar Tagen einige interessante Tatsachen präsentiert:

"Laut AfD geht es aber nicht nur um Plakate, sondern um Leib und Leben. In
der Nacht vom 9. auf den 10. August rief das AfD-Mitglied Lennard Rudolph
die Polizei. Der Neunzehnjährige erzählte, er habe im Garten Vermummte
gesehen. Er fühle sich bedroht. Die Polizei durchsuchte das Gelände. Sie
fand KEINE Spuren. In der Nacht parkte ein Streifenwagen als Schutz vor
Rudolphs Tür. Bei Tageslicht suchte die Polizei noch mal ERFOLGLOS nach
Fußspuren. Rudolph erstattete Anzeige gegen Unbekannt wegen
Hausfriedensbruch.

In der Zeitung las die Polizei Tage später von einem angeblich vereitelten
Brandanschlag auf das Haus von Rudolph. Die Wände des Wohnhauses seien "mit
Benzin übergossen" worden, hieß es. Die Polizei wunderte sich, dass Rudolph
den Beamten in der Nacht NICHTS davon gesagt hatte. Aber sie nahm
Ermittlungen auf - bislang ohne Ergebnis. Rudolph berichtete den Polizisten
nun von "Benzingeruch", den er wahrgenommen habe.

....

Auch gab es nach Aussage der Polizei KEINE 60 Beamten, die die AfD in der
Innenstadt schützen mussten. 40 Beamte waren in der gesamten Innenstadt im
Einsatz, ein ÜBLICHER Vorgang an einem Wahlkampfsamstag. Als linksradikale
Demonstranten den Stand der AfD bedrängten, habe man sich dazwischen
gestellt. Es kam zu Rangeleien zwischen Antifa und Polizei. Die
Wahlkampfhelfer der AfD blieben unversehrt, bauten infolge der Proteste aber
den Stand ab."

http://www.faz.net/...

Das stammt, wie eingangs erwähnt und durch Link auch BELEGT aus dem GutmenschenAntifa-Blatt "Frankfurter Allgemeine Zeitung". Da sieht man mal wieder, wie viel Angst die vor der AfD haben, dass sie solche Lügen verbreiten! Schämen sollten sie sich, die FAZ-Schmierfinken.
Kommentar ansehen
31.08.2013 13:27 Uhr von TheRoadrunner
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
@ subscrew
"Das liebe ich so an Euch."
Ich spreche für mich selbst. Pluralis majestatis ist bei mir nicht nötig.

"WO meine ich ERNSTHAFT, dass Forsa Lucke Daten auf seine Anfrage liefert?"
Ich hätte nun nicht gedacht, dass ich dir sagen muss, was du vor nicht mal einer Stunde geschrieben hast, aber ich bin ja nicht so:
"Wie man an die Rohdaten herankommt? Einfach die Forsa fragen? Erst recht als teilnehmende Partei?"

"selbst wenn es nur "piep" wäre, um mich dann als Nazi bezeichnen zu können?"
Immer dieses selbstmitleidtriefende "aber jetzt werd ich sicher gleich als Nazi bezeichnet"-Geheule. Zu blöd, dass es in aller Regel nicht mal eintrifft.
Kommentar ansehen
31.08.2013 13:37 Uhr von subcrew
 
+1 | -6
 
ANZEIGEN
@Roadrunner

Die Verwendung von Latein macht Dein Post nicht gehaltvoller.

Tust Du eigentlich extra dämlich?

"Wie man an die Rohdaten herankommt? Einfach die Forsa fragen? Erst recht als teilnehmende Partei?"...sind 3 Fragen hintereinander. Ich weiss ja auch nicht, wie man an Rohdaten von der Forsa herankommt. Ich hab auch nie behauptet es zu wissen.

Nochmal: WO sind meine 3 Fragen eine "ernsthafte Behauptung", wie Du sie mir unterstellst?

Mit dem Gehöhne im letzten Absatz trittst Du Dir eigentlich selbst hinten rein. Sieht man auch ganz toll an den aktuellen Umfragewerten *g*
Kommentar ansehen
31.08.2013 14:31 Uhr von subcrew
 
+1 | -5
 
ANZEIGEN
@Halma

Deine "Primärquellen" sind, wenn schon, genauso wenig nachvollziehbare, wie Du es meinen unterstellst.
Gleich schon in Deinem ersten Absatz....einen Blog als Quelle zu bezeichnen,ist schon arg vermessen. Ebenso wie Deine rein persönliche Meinung..."um die Leistungseliten zu schützen."

An dieser Stelle sollte ich eigentlich schon aufhören, zeigt sich hier doch klar eine kommunistische Grundhaltung. Und ich selbst bin eben mal ein Verfechter des Leistungsprinzips.

Was haben wir denn noch?
Aha, die Kolumne in der Welt.
Ich habs mir durchgelesen und stimme dem zu. Ich sehe das auch so. Bsp. schreibt er: "Das Übergewicht der Passiven lähmt auf die Dauer auch die Aktiven und zerstört den Willen zur Zukunft, indem es die Kräfte des Landes zur Finanzierung von Vergangenheiten einspannt und verbraucht."

Wie ich oben schon schrieb, bin ich Anhänger des Leistungsprinzips. Ich habe zwei Berufe und befinde mich aktuell in einem Bachelorstudium.
Wenn eine Partei wie die Grünen offen sagt, dass sie mit Absicht gering Qualifizierte ins Land holen, diese dann mit dem Wahlrecht ausstatten will, um sich selbst eine Wählerschaft zu sichern...ja, vor einem solchen Background finde ich, ist es höchste Zeit, dass man darüber nachdenkt, ob man in diesem Land wirklich jedem das Wahlrecht belassen soll.

Was noch? Der Hamburger Appell?
Wie oben erwähnt, studiere ich aktuell (nebenberuflich). Ein nicht unerheblicher Anteil meines Lernstoffs besteht aus VWL. Der Hamburger Appell ist grundsätzlich richtig - auf das speziell von ihm Gemeinte angewandt.
Wenn gewisse Leute ihn nicht verstehen, weil sie einfach mal in einer Materie mitreden wollen, von der sie keine Ahnung haben - und ihn obendrein noch mit sozialistisch-kommunistischer Brille betrachten...ja dann wird mir so einiges klar.

Um es auf einen Nenner zu bringen - natürlich mit Deinen Worten: es ist süss, wie Du da in Deiner kleinen Welt sitzt und Dir Dein eigenes kleines beschränktes Weltbild bastelst.

Den Rest Deines Posts komplett zu kommentieren ist mir ehrlich gesagt zu müssig.

Die AfD gibt es erst offiziell seit diesem Frühjahr. Schon jetzt haben sie annähernd so hohe Umfragewerte wie die Grünen, die es schon seit 20? Jahren gibt.
Was gab es alles für Querelen, Gerangel und Unstimmigkeiten bei den Grünen, in ihrer Anfangsphase. Wieviel personelles Hick-Hack.
Noch nicht mal heute hat man ein ausgereiftes Parteiprogramm und das, obwohl sie schon mal eine Regierungsbeteiligung hatten.

Aber auf einer AfD herumhacken und sie wie die Piranhas zerfleischen wollen - weil auch dort nur Menschen agieren und es Anfangsschwierigkeiten gibt.

Und der Quatsch bzw. diese angeblichen Lügen und Unstimmigkeiten bzgl. der Angriffe auf die AfD:
ich bin AUCH von dieser Welt. Ich habe die Gründungszeiten der Grünen miterlebt und auch, mit WELCHEN Methoden da gearbeitet wurde, nur um ans Ziel zu kommen.
Ich kenne die aggressiven und gewaltbereiten Vorgehensweisen einer Antifa (bzw. deren Sektionen) sowie die von Jusos und auch Jungen Grünen.
Mir braucht hier keiner zu kommen und mir was vom Pferd erzählen.

[ nachträglich editiert von subcrew ]
Kommentar ansehen
31.08.2013 14:56 Uhr von TheRoadrunner
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
@ subcrew
"Ich weiss ja auch nicht, wie man an Rohdaten von der Forsa herankommt. Ich hab auch nie behauptet es zu wissen."
Na, immerhin :) Wenn ich auf eine Frage keine Antwort habe, sage ich auch nichts dazu, aber das muss jeder für sich wissen.

"Mit dem Gehöhne im letzten Absatz trittst Du Dir eigentlich selbst hinten rein. Sieht man auch ganz toll an den aktuellen Umfragewerten *g*"
Sehe ich nicht so. Von welchen Umfragewerten sprichst du genau?

Refresh |<-- <-   1-25/38   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ex-AfD-Chef Bernd Lucke begrüßt ausdrücklich Moschee-Bau in Erfurt
Erfurt: AfD-Gründer Bernd Lucke unterstützt Moscheebau
Politik: Bernd Lucke will sich als Vorstand der Partei Alfa zurückziehen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?