30.08.13 19:57 Uhr
 294
 

BGH: Urteil gegen Mitgliederwerbung für Al Qaida ist rechtskräftig

Hussam S. wurde vom Oberlandesgericht Koblenz wegen des Werbens um Unterstützer oder Mitglieder für verschiedene terroristische Vereinigungen und wegen Gewaltdarstellung zu einer Freiheitsstrafe von drei Jahren und vier Monaten verurteilt.

Dagegen legte er Revision ein. Der Bundesgerichtshof hat diese nun als unbegründet verworfen.

Bei dem damaligen Verfahren vor dem Oberlandesgericht in Koblenz war vor allem ein Video, dessen Link er in verschiedenen Internetforen verteilte, Gegenstand der Verhandlung. Das Video zeigt die Enthauptung eines US-Bürgers, der im Irak als Geisel genommen wurde.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Anni76
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Urteil, Werbung, Mitglied, BGH, Terrorismus, Vereinigung
Quelle: www.lto.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wie Wilde: 19 Tage altes Baby vom deutschen Vater zu Tode gefickt!