30.08.13 16:00 Uhr
 752
 

Urteil: Kinderbetreuer muss sechs Jahre in Haft und danach in Sicherheitsverwahrung

Seit Sommer 2013 stand ein 23-jähriger Wuppertaler Kinderbetreuer wegen Sexuellem Missbrauch an Kindern vor dem Landgericht. Nun wurde er zu sechs Jahren Haft verurteilt. Das Gericht sah es als erwiesen an, dass der Mann Kinder im Alter von fünf bis zehn Jahren sexuell missbraucht hat.

Seit 2010 bot sich der 23-Jährige im Internet als Babysitter an, obwohl er keine Ausbildung dafür hat. Er betreute die Kinder teilweise bei ihm Zuhause, wo auch die Missbräuche stattfanden.

Da der Mann im Verfahren ein umfassendes Geständnis ablegte, mussten die Kinder im Prozess nicht aussagen. Nach den sechs Jahren muss er dann in Sicherungsverwahrung, da das Gericht davon ausgeht, dass er ein Kernpädophiler ist und dadurch auch keine sexuelle Beziehung zu einer Frau aufbauen kann.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: DerJungeAusDemTal
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Urteil, Haft, Sicherheitsverwahrung, Kinderbetreuer
Quelle: www.welt.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Der Deutsche würde heute gegen Jesus hetzen
Anteil der Flüchtlinge an allen Tatverdächtigen bis zu 27% in Hamburg
Wie Wilde: Ein erst 19 Tage altes Baby vom deutschen Vater zu Tode gefickt...

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
30.08.2013 17:02 Uhr von magnificus
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
...zu was manche Menschen fähig sind.
Kommentar ansehen
30.08.2013 18:20 Uhr von langweiler48
 
+2 | -7
 
ANZEIGEN
Waere es nicht sinnvoller, diesen Mewnschen seine 6 Jahre im Gefaengnis zu verbringen, ihn seine Hoden zu nehmen und dann sich selbst zu ueberlassen, ihn arbeiten zu lassen, sich sein Leben selbst zu verdienen anstatt ihn von staatseiten bis zu seinem Lebensende durchzufuettern?

Wer keine sexuellen Gefuehle mehr hat ist auch nicht mehr gefaehrlich, zumindest nicht in seiner paedophilen Neigung her gesehen.
Kommentar ansehen
30.08.2013 18:50 Uhr von Asasel
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Das soll der Richter auch mit unseren Politikern machen!

6 Jahre inne Stahlkiste und danach in Gummibude rum hüpfen lassen.
Kommentar ansehen
30.08.2013 19:10 Uhr von langweiler48
 
+3 | -5
 
ANZEIGEN
Ich bin ueberrascht 4 Minus bei meinem Beitrag zu sehen. Viele Menschen sagen, der Staat gibt zu viel Geld aus. Nun kommt ein kostruktiver Vorschlag diese Kosten zu senken, dann ist man auch nicht zufrieden.

Ein Toast auf die Deutschen, die in Bezug auf ihre Meinung immer weiter in den Abgrund rutschen.
Kommentar ansehen
30.08.2013 19:52 Uhr von langweiler48
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
@Wer.Zimt .....

Die Srafmasse sind in Deutschland bekanntlicherweise viel zu mild.

Angesichts aber, ein Moerder wir zu lebenslaenglich verurteilt, das in Realitaet nur 25 Jahre sind und der Verurteilte nach 15 Jahren wegen guter Fuehrung wieder auf freien Fuss kommt, stehen die 6 Jahre in einer gesunden Relation. Die Haerte der Strafe beteht doch darin, dass er seinen Zipfel sein ganzes Leben lang nur noch zum Urinieren benutzen kann.
Kommentar ansehen
31.08.2013 08:47 Uhr von subcrew
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Gewissen zu - welcher - entscheide - ich - mich - denn - heute - Nationalern sollte man den Netzugang amputieren.

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Der Deutsche würde heute gegen Jesus hetzen
Anteil der Flüchtlinge an allen Tatverdächtigen bis zu 27% in Hamburg
Inzest: Deutscher fickt die eigene Mutter - Ihr stöhnen reizte ihn,.


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?