30.08.13 15:10 Uhr
 1.075
 

Falscher Alarm in Frankfurt: Hundebeerdigung löst Polizeigroßeinsatz aus

Besorgte Anwohner alarmierten die Polizei: nachts vergruben Unbekannte offensichtliche eine Leiche.

Die Polizei löste einen Großeinsatz mitsamt Hubschrauber aus und bargen einen vergrabenen Koffer angeblich mit einer Babyleiche.

Kurz danach stellte die Polizei richtig, dass es sich um einen toten Hund handelte. Die Hundehalter hatten ihn an seiner Lieblingsstelle beerdigt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: black_d
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Frankfurt, Hund, Panne, Alarm
Quelle: www.ffh.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hagenburg: 38-Jähriger stiehlt wochenlang Milch für Kindergartenkinder
Fußball: Englische Fans besprühen aus Versehen eigenen Spielerbus mit Graffiti
Terror-Anschlag von Berlin: Der Spediteur will den Amok-LKW zurück haben

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
30.08.2013 15:10 Uhr von black_d
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
Ich stelle es mir schon besonders gruselig vor, wenn ich nachts beobachten müsste, wie dunkle Gestalten etwas heimlich vergraben...
Kommentar ansehen
30.08.2013 17:32 Uhr von Mister_Kanister
 
+5 | -6
 
ANZEIGEN
Überall müssen die Leute ihre Schnauze reinstecken.
Kommentar ansehen
30.08.2013 22:16 Uhr von Silver79
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Ist es in Deutschland nicht verboten Haustiere einfach so irgendwo zu vergraben?
Kommentar ansehen
30.08.2013 22:55 Uhr von Arne 67
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Nein, es ist nicht verboten den toten Körper von einem Tier zu vergraben. Allerdings muss man sich da auch an gewisse Vorgaben halten.
Kommentar ansehen
31.08.2013 06:46 Uhr von montolui
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
...besser ins China-Restaurant geschickt...

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Deutsche "Fachkraft" vergewaltigt und erschlägt Kind
So machen Neonazis Kohle
Wilde: 19 Tage altes Baby von deutscher "Fachkraft" zu Tode gef_ickt!


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?