30.08.13 14:38 Uhr
 9.467
 

Dresden: Mutter missbrauchte ihr eigenes Baby für einen Kinderpornofilm

Vor dem Landgericht Dresden müssen sich derzeit eine 31-jährige Frau und ihr 37-jähriger Freund wegen des sexuellen Missbrauchs von Kindern verantworten.

Vor knapp drei Jahren lernten sich die beiden über das Internet kennen, die Frau war damals gerade Mutter geworden. Der Mann soll die Frau dann aufgefordert haben, ihr Baby vor der Kamera zu missbrauchen. Dann wollte der 37-Jährige das Baby selbst missbrauchen.

Doch da machte die Mutter nicht mit und erstattete Anzeige. Bei einer anschließenden Durchsuchung wurden bei dem Paar über 50 Kinderporno-Bilder gefunden. Der Prozess wird fortgesetzt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Kamimaze
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Mutter, Baby, Dresden, Kinderpornografie
Quelle: www.bild.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Astronaut John Glenn ist tot
Hameln: Frau, die an Auto durch Stadt geschleift wurde, kann wieder sprechen
Großbritannien: Hunderte Polizisten wegen sexueller Übergriffe angezeigt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

22 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
30.08.2013 14:40 Uhr von Gierin
 
+54 | -4
 
ANZEIGEN
Krank! Krank! Einfach nur krank!
Kommentar ansehen
30.08.2013 15:02 Uhr von Nebelfrost
 
+26 | -3
 
ANZEIGEN
was ist das denn für eine scheiße? erst missbraucht sie ihr baby selbst und als ihr freund es auch tun will, zeigt sie ihn an. nicht nur, dass die frau generell ziemlich krank im kopf sein muss, ist sie auch noch strohdumm, weil mit der anzeige gegen ihren freund hat sie sich selbst ja auch mit angekreidet. und dem nicht genug, wird sie ihr kind nun dadurch auch verlieren, da das jugendamt ihr es sicher wegnimmt.

[ nachträglich editiert von Nebelfrost ]
Kommentar ansehen
30.08.2013 15:17 Uhr von polyphem
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
Der Film "A Serbian Film" beklagt ja gerade solche Zustände, auch wenn das viele nicht begreifen.
Kommentar ansehen
30.08.2013 15:37 Uhr von BlackMamba61
 
+4 | -8
 
ANZEIGEN
Ich bin erschüttert darüber, wozu manche Menschen in der Lage sind, zu tun.
Kommentar ansehen
30.08.2013 15:41 Uhr von kingoftf
 
+5 | -4
 
ANZEIGEN
Da wünschst man sich die Liebherr-Kräne aus dem Iran....
Kommentar ansehen
30.08.2013 15:49 Uhr von Borgir
 
+6 | -2
 
ANZEIGEN
Diese Barbaren sind nicht krank. Krankheiten kann man zumindest behandeln wenn nicht sogar heilen. Dieses aber ist weder heil- noch behandelbar denn es ist eine sexuelle Vorliebe, ein Verlangen, so wie schwul sein. Letzteres ist auch nicht behandel- oder heilbar weil keine Krankheit.
Kommentar ansehen
30.08.2013 16:20 Uhr von chaoskraehe
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Die Quelle ist im dritten Absatz sehr missverständlich wiedergegeben worden..
Im Original heißt es:

"Als der Freund das Kind (heute 3) später selbst missbrauchen wollte, überkam die Mutter die Angst: Sie zeigte sich selbst bei der Polizei an."

@Nebelfrost
Sie hat nicht ihren Freund angezeigt, sondern sich selbst.
Kommentar ansehen
30.08.2013 17:24 Uhr von Pistenrocker
 
+1 | -6
 
ANZEIGEN
hauptsache man murkst die beiden
im knast ab !!!
mein mitleid würde sich echt in grenzen halten ...
Kommentar ansehen
30.08.2013 18:32 Uhr von langweiler48
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
Mein Urteil, wenn ich Richter waere, wuerde lauten:

Beide unfruchbar machen. Arbeitslager und ihr Einkommen bis auf das Lebensminimum beschraenken und den Rest des Verdienstes dem Kind, das bei einer Pflegefamilie auswaechst zu kommen zu lassen.
Kommentar ansehen
30.08.2013 18:35 Uhr von sullyjake78
 
+1 | -4
 
ANZEIGEN
Kaputt schlagen, alle beide, sowas ekelhaftes Gott sei dank hatte sie dann wohl doch noch ein rest von etwas was man Gewissen nennt, so ist das Martyrium des oder der Kinder nun wenigstens beendet, Ich drücke alle Daumen das nun gute Pflegeeltern gefunden werden. Unser Rechtssystem muss doch endlich mal wachwerden und solche Verbrecher richtig bestrafen.
Kommentar ansehen
30.08.2013 18:58 Uhr von Superplopp
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
@Pistenrocker

Warum soll man das im Knast machen? Wenn du doch so toll bist, dann mach du das doch.

@sullyjake78

Schlag die beiden doch kaputt und spuck nicht nur große Töne ;)

[ nachträglich editiert von Superplopp ]
Kommentar ansehen
30.08.2013 19:04 Uhr von smart1985
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Wobei bei a Serbian Film die Szene mit dem Kind schon krank war und ich persönlich lang gebraucht hab ( als Vater ) diese Bilder wieder aus dem kopf zu bekommen. Ich bin zwar Hardcore Horro Fan aber der Missbrauch an Kindern auch nur Künstlicherrisch geht mir an die Nieren.
Kommentar ansehen
30.08.2013 20:27 Uhr von keineahnung13
 
+1 | -4
 
ANZEIGEN
also ich ich würde die dafür Foltern bis die tot sind... aber das geht ja nicht, also müssten die Eingespeert für immer werden und wie auch schon gesagt mit dem Minimum in der Zelle verrotten... das müsste die mindestes Strafe werden.

Aber eigentlich gibts dafür gar keine richtige Gerechte Strafe...

Bei uns sind die doch schneller wieder draußen als einer der im Netz bissschen viel für den Privatverbrauch wo runtergeladen hat... (meine jetzt Normale Filme Spiele und Musik)

[ nachträglich editiert von keineahnung13 ]
Kommentar ansehen
30.08.2013 21:19 Uhr von Airstream
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Wie die Stammtischbrüller hier wieder hervorkriechen... Schwanz ab, Todesstrafe, zwangskastration...

Versteht mich nicht falsch, auch ich als Vater einer 4-jährigen Tochter empfinde das als widerlich und kann die Mutter absolut nicht verstehen, aber trotzdem brüll ich doch nun nicht im Internet irgendwelche Parolen rum.

Hier muss die Justiz handeln. Und nein, keine Zwangskastration oder sowas, sondern das Kind muss da aus diesem Umfeld heraus in eine ordentliche Pflegefamilie. Darüber hinaus muss die Mutter nach ihrer Haftstrafe (Die hoffentlich schon einige Jahre beinhalten werden) unter kontrolle stehen. Sollte sie wieder ein Kind bekommen muss sie unter Beobachtung damit sowas nie wieder passieren kann.
Kommentar ansehen
30.08.2013 21:58 Uhr von ms1889
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
BIGLOL

sorry, aber über soviel dummheit der frau muß man nur lachen.

@Airstream ich bin auch vater (und mißbrauchsopfer), aber was einige bei solchen meldungen ablassen, sollte genauso wie kindesmißbrauch bestraft werden. diese menschen sind mindestens genauso gefährlich für kinder und erwachsene.

[ nachträglich editiert von ms1889 ]
Kommentar ansehen
30.08.2013 22:09 Uhr von Airstream
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@ms1889

Naja, gefährlich eher darin das sie Menschen aufstacheln können. Man hatte doch, ich glaube das war letztes Jahr, den Fall das ein Mob einen zu unrecht beschuldigten Kinderschänder jagten weil so ein Volldepp über Facebook dazu aufrief...

Wie gesagt, die entrüstung kann ich verstehen, aber nicht das dumme dahergelabere. Lasst die Justiz handeln (Und hoffentlich angemessen). Das wichtigste nun wird auch sein das dem Kind geholfen und nicht irgendwelche falsch verstandene Rachegelüste des gemeinen Pöbels zufriedengestellt wird...
Kommentar ansehen
30.08.2013 23:58 Uhr von StraßenKind
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Kranke Arier...
Kommentar ansehen
31.08.2013 09:32 Uhr von inutil
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich erkenne den guten Willen der Frau.
Leider war sie total dumm und abhängig von ihren Freund.
Und missbrauch ist ein weitgegriffenes Wort.
Sie wird das Baby nicht mit ihren Penis missbraucht haben.
Wahrscheinlich hat das Baby nichtmal was davon mitbekommen.

Gut das sie diesen Perversling angezeigt hat, er hat sie auch dazu Angestiftet.
Menschen machen die komischten Dinge aus Liebe.
Kommentar ansehen
31.08.2013 09:46 Uhr von luzifer.devil
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Die zwei gehören nicht weggesperrt, sondern erschossen!!!
Pädophile schweine
Kommentar ansehen
31.08.2013 09:57 Uhr von Pantherfight
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Direkt nach Sibirien in ein Zuchtlager schicken
Kommentar ansehen
31.08.2013 10:25 Uhr von dajus
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Emotionslos betrachtet:
Sie hat sichausreichend beeinflussen lassen, das Kind zu mißbrauchen.
Äußerst verwerfliche Tat.
Sie hat ihren Freund anngezeigt und damit den Horror für das Kind beendet, egal, welche Konsequenzen sie dabei erwartet.
Solltemanihr in so fern anrechnen, dass sie doch noch wach wurde.
Zu bestrafenist sie dennoch.
DemTypen gehört einiges im Lendenbereich weggeschnibbelt und dann in ner Zelle verotten lassen.
Kommentar ansehen
31.08.2013 10:29 Uhr von Suffkopp
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@keineahnung13 - solche User wie Du, die immer und überall als Vergleich "runterladen wird härter bestraft" heranziehen, schaffen es immer wieder sich lächerlich zu machen.

Versucht Ihr damit vom eigentlichen Thema - hier Kindesmiissbrauch - aus Eigennutz (???) abzulenken, oder was soll dieser Scheizz jedes Mal?

Aber erklär doch mal wo ein Downloader schon mal Jahre lang im Knast gesessen hat?

Blödes Stammtischgesülze

Refresh |<-- <-   1-22/22   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Astronaut John Glenn ist tot
Pro Asyl beklagt Kurswechsel der CDU in Flüchtlingspolitik
Jeder zehnte Arbeitnehmer hat nur einen befristeten Job


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?