30.08.13 10:53 Uhr
 436
 

Gmünd/Österreich: Mann fällt bei Baumarbeiten von der Leiter und landet in Motorsäge

In der Gemeinde Gmünd war ein 52-jähriger Mann damit beschäftigt, von einem Baum Äste zu entfernen.

Der Mann verlor plötzlich auf der Leiter sein Gleichgewicht, weil ein Ast abbrach und stürzte hinab. Er landete mit dem linken Arm in der Motorsäge, die gerade lief.

Ein Rettungshubschrauber transportierte den schwer verletzten Mann ins Krankenhaus St. Pölten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mcbeer
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Mann, Leiter, Motorsäge
Quelle: www.heute.at

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nigeria: Mindestens 200 Tote beim Einsturz einer Kirche in der Stadt Uyo
Türkei: Doppelanschlag in Istanbul - Mindestens 29 Tote und 166 Verletzte
Gasexplosion nach Zugunglück in Bulgarien

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
30.08.2013 11:00 Uhr von schildzilla
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
Ich hoffe, dass er im nachhinein doch noch Glück im Unglück hat und sie ihn und seinen Arm retten können, sowie dass er normal weiterleben kann.

Gute Besserung!
Kommentar ansehen
30.08.2013 11:44 Uhr von 4thelement
 
+0 | -5
 
ANZEIGEN
knapp die qualifikation fürn darwin award verpasst ! trotzdem gute besserung und zukünftig mehr aufer arbeitssicherheit achten ....
Kommentar ansehen
30.08.2013 12:40 Uhr von kingoftf
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
urks, so eine Kettensäge macht ganz fiese Schnitte, die man schlecht wieder zusammenpappen kann...
Kommentar ansehen
30.08.2013 13:21 Uhr von WinnieW
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Die Kette einer Motorsäge bewegt sich doch gar nicht wenn man selber kein Gas an der Maschine gibt, selber wenn der Motor läuft.
Oder ist das eine besondere Maschine?
Kommentar ansehen
30.08.2013 13:50 Uhr von Jlaebbischer
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Entweder hat er vor Schreck die Maschine nicht losgelassen, oder sie war umgebaut, weils ja so lästig ist, immer von Hand Gas zu geben...
Kommentar ansehen
30.08.2013 19:28 Uhr von langweiler48
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
@Autor ....

der Titel deiner News laesst mich daran denken, dass du Mitarbeiter der dliB - Zeitung bist. Zum unmoeglichen Hergang dieses Unfalles muss ich einem meiner Vorredner recht geben.

Eine Motorsaege, deren Motor laeuft, ist so gesichert, dass sich das Kettenblatt nicht bewegt, wenn man die Spritzufuhr nicht betaetigt. somit sich der 51-jaehrige von der Saege her keine schweren Verletzungen zugezogen haben kann.

Ein anderer User schreibt ueber die Moeglichkeit die Saege manupuliert zu haben. Dann geschieht es dem Opfer recht. Wenn er seinen Arm verliert, kann er auch nicht mehr so schnell eine Saege mehr manupulieren.

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nigeria: Mindestens 200 Tote beim Einsturz einer Kirche in der Stadt Uyo
Milliardenkosten - Ölkonzerne müssen alte Bohrinseln abbauen
Fußball/1. Bundesliga: Bayern München schickt Weißwurst-Prämie nach Ingolstadt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?