30.08.13 10:31 Uhr
 516
 

Knappe Mehrheit der Deutschen für militärisches Eingreifen in Syrien

Eine knappe Mehrheit von 42 Prozent der Deutschen spricht sich laut ARD-"Deutschlandtrend Extra" für ein militärisches Eingreifen im Syrien-Konflikt aus, wenn es dafür ein UN-Mandat gibt, während 41 Prozent dieses kategorisch ausschließen.

Während sich für einen Militärschlag ausgesprochen wird, ist die Mehrheit mit 62 Prozent indes dagegen, dass sich deutsche Soldaten daran beteiligen. Nur 31 Prozent sprechen sich für eine Beteiligung Deutschlands mit UN-Mandat aus, fünf Prozent sind auch ohne Mandat dafür.

Im Zuge der aktuellen Entwicklungen verkündete der russische Vizeaußenminister Gennadi Gatilow, dass man im UN-Sicherheitsrat gegen ein Mandat stimmen werde, und man generell eine Anwendung von Gewalt ablehne. Noch ist unklar, ob die USA auch ohne Mandat in den Konflikt eingreifen werden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Bildungsminister
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Syrien, Mehrheit, Eingreifen, Syrien-Konflikt
Quelle: www.n-tv.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Menschenrechtsinstitut: Lob und Tadel für Deutschlands Menschenrechtspolitik
AfD-Politikerin: Kanzlerin trägt Mitschuld an Mord an Freiburger Studentin
Donald Trump macht Guantanamo-Aufseher zu neuem Heimatschutzminister

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

19 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
30.08.2013 10:31 Uhr von Bildungsminister
 
+6 | -15
 
ANZEIGEN
Es interessant, dass sich eine knappe Mehrheit für einen Angriff ausspricht, aber das Gros der Leute gegen eine deutsche Beteiligung ist. Sprich - Die anderen sollen die Drecksarbeit machen, während sich Deutschland zum wiederholten Male aus allem heraus hält und damit die Verbündeten im Stich lässt. Es ist aber durchaus auch interessant, dass in UK 2/3 gegen einen Militärschlag sind, während hier eine knappe Mehrheit dafür ist.
Kommentar ansehen
30.08.2013 10:36 Uhr von BlackMamba61
 
+16 | -5
 
ANZEIGEN
Würde mich interessieren wie die RTL Statistik aussieht.

90% wo ist Syrien
Kommentar ansehen
30.08.2013 10:52 Uhr von schildzilla
 
+10 | -5
 
ANZEIGEN
“Mehrheit“... wird hier wohl falsch ausgelegt?

Dass die meisten deutschen für einen Militärischen Eingriff sind ist klar, schliesslich laufen auf allen Kanälen derzeit Lügen und Propaganda, wie auch extreme Hetze und Meinungsmache!
Fakten wie Beweisvideos die zeigen, dass Rebellen chemische Waffen eingesetzt haben, werden gar nicht ausgestrahlt.
Sowas darf sich der interessierte dann selbst im Internet suchen!

Leute lasst euch nicht verarschen.
Der Ami will nur Öl und die Waffenlobby fördern, aber was wirklich läuft ist fraglich.

Seht euch bitte mal an was in Afghanistan und Irak z.B. los war.
Atomwaffen wurden im Irak nicht gefunden die als Grund für einen Krieg genommen wurden und Bin Laden war gar nicht in Afghanistan.
Auch Lybien sollte man hinterfragen.

Alle Länder in denen der Amerikaner einmarschiert ist, haben zufällig die weltweit mitunter höchsten Ölreserven und Bodenschätze!

Welches Motiv für einen Krieg gibt es wohl?
Kommentar ansehen
30.08.2013 11:03 Uhr von Bildungsminister
 
+4 | -4
 
ANZEIGEN
@ schildzilla

Weil Syrien ja auch so unglaublich reich an Bodenschätzen ist? Mit 0,4% der weltweiten Förderungen beim Öl liegt man sogar noch hinter Australien, wobei das Gesamtvolumen noch bei maximal 2 Milliarden Barrel liegt. Die Förderzahlen gehen jährlich zurück und liegen auch ohne Krieg bei gerade einmal 160.000 Barrel am Tag (zum Vergleich, Saudi Arabien fördert 9 Millionen am Tag), was wirklich gar nichts ist.

Beim Erdgas sieht es sogar noch viel schlechter aus. Bei beiden Rohstoffen wird erwartet, dass sie allerhöchstens bis 2020 reichen, wobei schon in wenigen Jahren damit gerechnet wird, dass Syrien zum Netto-Importeur wird.

Oder von welchen Rohstoffen sprichst du sonst? Eventuell habe ich etwas übersehen?

[ nachträglich editiert von Bildungsminister ]
Kommentar ansehen
30.08.2013 11:07 Uhr von schildzilla
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
nochmalblabla:
Wenn hauptsächlich auf den öffentlich rechtlichen gehetzt wird, darf man annehmen, dass es weniger um Werbeeinnahmen als um Politik und Lobby geht.

Zugriff auf Ölquellen und Bodenschätze bringt Macht, viel Geld und ermöglicht noch mehr Krieg, Kontrolle und Unterdrückung.

Wäre mal interessant zu wissen, wie viele Ressourcen man hätte sparen können und wie viele Länder man zum Ausgleich der fehlenden Ressourcen nicht hätte einnehmen müssen, würden die Amerikaner nicht ständig so machtgeil und kriegerisch sein.
Kommentar ansehen
30.08.2013 11:11 Uhr von Andreas-Kiel
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
... nur eine kleine Randnotiz:

Was hat der israelische Merkawa Kampfpanzer als Illustrationsbild mit diesem Bericht zu tun?

M1 Abrams, Schiffe oder Raketen OK, aber ein Merkawa?
Kommentar ansehen
30.08.2013 11:15 Uhr von Bildungsminister
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
@Andreas-Kiel

Hättest du den Blick in die Quelle gewagt, dann hättest du es gewusst. Im gesamten Bericht geht es auch um Israel und deren Vorbereitungen auf eine mögliche Eskalation. Das hat in die Zusammenfassung nur nicht mehr rein gepasst. Es ist aber das einzige Bild in der Quelle gewesen.
Kommentar ansehen
30.08.2013 11:28 Uhr von schildzilla
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Bildungsminister:
Kleinvieh macht auch Mist.
Nachdem der Ami in Afghanistan einmarschiert ist, hat er noch deutlich mehr gefunden, als bislang bekannt war.
Darunter auch gigantische Kupfervorkommen, welches ja derzeit sehr gefragt ist.

Zu Syrien gibt es mehrere Seiten die Syrien reichhaltige Bodenschätze nachsagen.
Hier mal eine: http://denkbonus.wordpress.com/...

In einer Tabelle die ich am Handy gerade schlecht wieder finde waren Syrien, Irak, Iran und Afghanistan mit vermuteten Ölvorkommen von um die 70-80 (welche Einheit das war weiss ich gerade nicht) angegeben, Arabien hingegen hatte 240.
Zählt man alle Länder in denen der Ami einfällt zusammen, hat man die Ölhoheit.

Google liefert mehrere Ergebnisse.
Dass in diesen Gebieten jedoch noch mehr Bodenschätze wie Metalle, Erden oder ähnliches vergaben liegen, weiss eigentlich jeder.
Kommentar ansehen
30.08.2013 11:30 Uhr von grotesK
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
@benjaminx

<<< Klar Angriff, aber nur um die islamistischen Rebellen aus dem Land zu fegen. >>>

+1

Mehr gibt es dazu nichts zu sagen, wenn man klar denkt.

Edit:

Btw. ist da jede Umfrage anders. Auf ZDF war es gestern genau anders herum.

[ nachträglich editiert von grotesK ]
Kommentar ansehen
30.08.2013 11:36 Uhr von BlackMamba61
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
Solange die unterdrückten Muslime sind, wird niemand was unternehmen.
Bevor man in Syrien einmarschiert sollte man in Israel rein..
Kommentar ansehen
30.08.2013 11:40 Uhr von ThomasHambrecht
 
+0 | -8
 
ANZEIGEN
Ich finde, es ist egal wer den Giftgas-Angriff befehligt hat.
In einem Land, wo so etwas möglich ist, und auch die Regierung nichts dagegen unternehmen kann, muss man einschreiten um die Ordnung wieder herzustellen.
Ich denke außerdem, dass die NSA schon weiß, was sie mal wieder abgehört hat. Das sagt man uns nur nicht.
Kommentar ansehen
30.08.2013 11:49 Uhr von architeutes
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
@schildzilla
Warum geben Angaben über Bodenschätze einen "automatisch" Zusammenhang für den Westen ein Land anzugreifen um sich diese zu sichern ?
Bitte gib mal ein paar Beispiele.
Die Bodenschätze sind immer noch dort wo sie immer waren.
Weder der Irak oder Afghanistan sind wie von dir beschrieben ausgebeutet worden.
Ich mag mich irren ,du darfst mich gerne berichtigen.
Kommentar ansehen
30.08.2013 12:09 Uhr von Big-E305
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
ich sags immerwieder. wer für eine militärische offensive ist, der soll in die armee eintreten oder seine kinder in die armee schicken ganz einfach
Kommentar ansehen
30.08.2013 12:19 Uhr von Andreas-Kiel
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@Bildungsminister:
Ein so wichtiges Detail sollte dann aber auch in Deinem Text und nicht nur der ausführlichen Quelle stehen, ansonsten ergibt das Bild nämlich keinen Sinn.

Abgesehen davon wir Israel gegen Syrien sicherlich keinen konventionellen Bodenkrieg führen, den würden sie nämlich verlieren.

Aber wie gesagt, war ja nur eine kleine Randnotiz.

[ nachträglich editiert von Andreas-Kiel ]
Kommentar ansehen
30.08.2013 12:43 Uhr von Bildungsminister
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
@Butzelmann

"Ein Angriff ohne UN-Mandat käme einen Kriegsverbrechen gleich..."

So ganz nebenbei sei einmal angemerkt, dass das eines der größten Irrtümer ist, welches gerne primär im Netz verbreitet wird. Letztendlich ist es aber nicht wahr, bzw. schon fast eine Lüge, wenn wohl in den meisten Fällen auch nicht absichtlich.

Wenn die USA sich zu einem Eingriff in Syrien entscheiden, dann geschieht das in vollkommenem Einklang mit dem Völkerrecht. Dabei bezieht man sich auf die so genannte "Responsibility to Protect", kurz R2P.

Diese Schutzverantwortung ist im Völkerrecht ganz klar geregelt, und hebelt dabei mitunter Art. 2 Ziff. 7 der Charta der Vereinten Nationen aus. Zusammengefasst sagt diese aus, dass Staaten die in besonderem Maße gegen Menschenrechte verstoßen ihr Recht auf Souveränität verwirken.

Viel mehr noch umfasst die R2P eine Verpflichtung aller unterzeichnenden Staaten zur Prävention von Menschenrechtsverletzungen, zur Reaktion auf Menschenrechtsverletzung, und zum Wiederaufbau, als Form der Konfliktnachsorge.

Wenn sich also zeigt, dass Assad gegen Menschnrechte, als aktuell legitimer Führer seines Landes, verstößt, dann ist es eben kein Kriegsverbrechen wenn die USA einschreiten. Viel mehr noch könnten andere Länder der UN vor dem "Cour pénale internationale" angeklagt werden, weil sie der "Responsibility to Protect" nicht nachgekommen sind, so das wissentlich passiert ist.
Kommentar ansehen
30.08.2013 13:24 Uhr von Selle
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Solchen Statistiken kann man keinen glauben schenken. Nur eine Volksabstimmung wäre ein echter zählbarer Wert.
Kommentar ansehen
30.08.2013 13:31 Uhr von bpd_oliver
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Wie wurde die Umfrage eigentlich formuliert? War es etwas in der Art von "Wollt ihr den totalen Krieg?"
[ ] ja
[ ] nein
[ ] kann ich hier was gewinnen?
Kommentar ansehen
01.09.2013 15:10 Uhr von Perisecor
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
@ schildzilla

Afghanische Rohstoffe gingen an die VR China.

Irakisches Öl ging in die ganze Welt - nur eben nicht in die USA. Dafür aber eben auch großzügig in die VR China und sogar nach Angola.



Und ausgerechnet du sagst, du hättest dich informiert? Da wundert einen auch nicht, dass du irgendwelche Videos als "Quelle" dafür anführst, dass diese oder jene Partei dies oder jenes getan haben soll.
Kommentar ansehen
02.09.2013 21:16 Uhr von Humpelstilzchen
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Absolute Meinungsmache, reine Manipulation! Verarschung von Vorne bis Hinten!
Dieser ganze Verarschungsmechanismus wird nicht mehr funktionieren und ins Gegenteil umschlagen!

[ nachträglich editiert von Humpelstilzchen ]

Refresh |<-- <-   1-19/19   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Basketballstar Michael Jordan siegt in Rechtsstreit um seinen chinesischen Namen
Miterbund macht Regierung für massive Preiserhöhungen verantwortlich
Menschenrechtsinstitut: Lob und Tadel für Deutschlands Menschenrechtspolitik


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?