30.08.13 08:19 Uhr
 8.013
 

Facebook: Assads elfjähriger Sohn warnt Amerikaner vor Angriff

Am frühen Mittwochmorgen soll der elfjährige Sohn von Syriens Präsident Baschar al-Assad auf Facebook die Amerikaner vor einem Angriff gewarnt haben. In dem Posting beschrieb Hafez Assad die Amerikaner als Feiglinge, die durch technologischen Fortschritt als "Befreier" auftreten würden.

Er lobte die Stärke der syrischen Armee und verglich sie mit der Hisbollah. Diese habe mit wenigen Kämpfern und Waffen die Israelis und die NATO geschlagen.

Aber handelt es sich bei dem Profil wirklich um Assads Sohn? Viele "Likes" kommen von Familienmitgliedern von Assad und Kindern seiner Regierung. Der Schreiber gibt jene Montessori-Schule in Damaskus in seinem Profil an, auf die Assads Kinder gingen. Das Profilbild stammt vom Fotografen von Assad.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: MSeder
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Facebook, Angriff, Sohn, Amerikaner, Baschar al-Assad
Quelle: gawker.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Syrien: Machthaber Baschar al-Assad weist Feuerpausenforderung für Aleppo zurück
Syrien: Baschar al-Assad bezeichnet Donald Trump als "natürlichen Verbündeten"
Syriens Präsident Baschar al-Assad: Foto von leidendem Kind ist "gefälscht"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

17 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
30.08.2013 08:19 Uhr von MSeder
 
+3 | -13
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
30.08.2013 08:25 Uhr von SamSniper
 
+1 | -21
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
30.08.2013 08:28 Uhr von Phyra
 
+18 | -0
 
ANZEIGEN
dieser elfjaehrige waere der traum eines jeden englischlehrers ;)
Kommentar ansehen
30.08.2013 08:29 Uhr von UICC
 
+13 | -20
 
ANZEIGEN
Räumt den Assad endlich weg. Das schlimme ist nur, dass das Volk danach unfähig sein wird damit umzugehen. Siehe Ägypten und ähnliche Arabischer Frühling Staaten.
Kommentar ansehen
30.08.2013 08:30 Uhr von SamSniper
 
+0 | -11
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
30.08.2013 08:53 Uhr von Splinderbob
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@Whitey
Kannst ihm ja mal den Hinweis posten :)

https://www.facebook.com/...
Kommentar ansehen
30.08.2013 09:11 Uhr von Naikon
 
+10 | -1
 
ANZEIGEN
Ich habe starke Zweifel daran, dass dies von einem 11 jährigen verfasst wurde. Und dann noch in einer Fremdsprache...
Kommentar ansehen
30.08.2013 09:36 Uhr von MSeder
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
@Naikon: Assad hat lange in London gelebt, bevor er die Präsidentschaft 2000 übernahm. Sein Bruder war dafür eigentlich vorgesehen, starb aber bei einem Verkehrsunfall. Assads Frau ist sogar in London aufgewachsen, die beiden haben sich beim Studium kennengelernt. Es ist also nicht verwunderlich, dass der Sohn in Englisch schreibt.
Kommentar ansehen
30.08.2013 11:02 Uhr von Justin.tv
 
+0 | -4
 
ANZEIGEN
eine neue person spielt mit.

vielleicht wird sie ja den endgültigen hinweis für chemiewaffen geben.
Kommentar ansehen
30.08.2013 13:07 Uhr von cvzone
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Als der Text auf Facebook veröffentlich wurde, war er sicherlich 100km weit weg, Fußballspielen...
Kommentar ansehen
30.08.2013 13:22 Uhr von spliff.Richards
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Ist doch scheißegal ob das ein Bluff ist oder nicht. Die Tatsache das ein elfjähriger den US-Militärs so eine Backpfeife verpasst finde ich einfach göttlich.

Sind die Leute, die brüllen man solle da unten alles zubomben, eigentlich die Gleichen die sich beklagen wenn immer mehr Einwanderer ins geliebte Heimatland pilgern?
Ihr seid lustig...

Und diejenigen, die brüllen man müsse denen da unten überall Blümchen in die Gewehre stecken und das friedlich lösen, haben auch den Knall nicht gehört.
Seit 70.000 Jahren schlägt sich sich der Mensch die Köpfe ein. Vom Knüppel und Speer bis hin zur Ferngesteuerten Drohne. Riesengroße Kulturen wurden dabei schon ausgelöscht.
Soll das auf einmal von heute auf morgen ein Ende haben?
Ich denke nein. Aber warum soll man sich da einmischen? Was zum Teufel interessieren die mich da unten? oder uns? Wir sollten uns viel lieber Gedanken um unser eigenes Land machen.
Mir ist der Frieden den die Amerikaner uns damals gebracht haben jedenfalls nicht mehr geheuer.

Und wenn ich mir diese ZDF Doku hier anschaue wird mir noch Mulmiger. Wenn man sieht wo die Amerikaner überall ihre Zelte aufschlagen haben, sollte selbst dem blindesten Kriegstaktiker klar werden, in welche Richtung Amerika während des Kalten Krieges vorgedrungen ist um die "rote Pest" zu beseitigen. Eine Frage der Zeit bis zum großen Knall.

http://www.youtube.com/...

Eine sehr plastische Darstellung findet man direkt bei 0:46

Ist unsere Bundeswehr eigentlich noch in der Lage uns solange an der Grenze zu verteidigen bis das Militär eintrifft? Oder kann man das nach Abschaffung der Wehrpflicht auch vergessen?

[ nachträglich editiert von spliff.Richards ]
Kommentar ansehen
30.08.2013 20:09 Uhr von TimeyPizza
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@Naikon
Zumindest am englischen muss es nicht unbedingt mangeln. Assad hat immerhin lange in England studiert, und seine Frau ist sogar in England aufgewachsen. Da ist es nicht so weit hergeholt das sie ihm vernünftiges Englisch bei bringen.
Kommentar ansehen
30.08.2013 22:41 Uhr von Dracultepes
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
@spliff.Richards

Backpfeife?

Ja ne is klar. Das ist eher lächerlich. Aber im Internet haben viele eine große Fresse.
Kommentar ansehen
30.08.2013 22:49 Uhr von Ganker
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Er/Sie mögen Amerika nicht, dennoch sind sie auf Facebook angemeldet? Das ist irgendwie schon seltsam.
Kommentar ansehen
30.08.2013 23:38 Uhr von Arne 67
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Und täglich grüßt das Murmeltier ! Wenn ich einmal Groß bin, dann werde ich auch Sohn eines Diktators und lasse mir meine Werbung von meinem Manager schreiben.
Kommentar ansehen
31.08.2013 01:26 Uhr von spliff.Richards
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Dracultepes

Stell dir ein elfjähriges Kind vor, das einem gestandenen US-Soldaten ne Backpfeife verpasst. Das ist lächerlich. Exakt =) ...Trotzdem ein schönes Bild.

Aber ich weiß was du meinst, eine echte Backpfeife der Syrer sollte anders aussehen.

[ nachträglich editiert von spliff.Richards ]
Kommentar ansehen
31.08.2013 08:04 Uhr von helicon44
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Der Apfel fällt nciht weit vom Stamm, warum muss ich da an die gute alte Sippenhaftung denken, die ganze Familie gehört eingesperrt!

Refresh |<-- <-   1-17/17   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Syrien: Machthaber Baschar al-Assad weist Feuerpausenforderung für Aleppo zurück
Syrien: Baschar al-Assad bezeichnet Donald Trump als "natürlichen Verbündeten"
Syriens Präsident Baschar al-Assad: Foto von leidendem Kind ist "gefälscht"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?