30.08.13 06:57 Uhr
 288
 

US-Geheimdienst NSA wusste vor Snowden-Enthüllungen von Sicherheitsproblemen

Der US-Geheimdienst NSA hat schon längere Zeit gewusst, dass die gesammelten Daten nicht sicher unter Verschluss standen. Darüber sollen auch Unterlagen an die dafür zuständigen US-Politiker verteilt worden sein.

Im Jahr 2012 sollten etwa 4.000 Fälle überprüft werden, in denen es möglicherweise interne Sicherheitsverletzungen gegeben hat. Snowden selbst spielte der "Washington Post" Dokumente zu, die dies belegen.

Die Dokumente geben Preis, dass es Insider gäbe, "die versuchen, ihren autorisierten Zugang zu vertraulichen Informationen auszunutzen, um den Interessen der USA zu schaden". Dabei seien mehrere Personen aufgefallen, die sich unnatürlich verhalten hätten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Borgir
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Geheimdienst, NSA, Edward Snowden
Quelle: www.handelsblatt.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Russland erwägt offenbar Auslieferung von Edward Snowden an die USA
Russland will den USA angeblich Edward Snowden "schenken"
Russland: Aufenthaltsgenehmigung für Edward Snowden wurde verlängert

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Russland erwägt offenbar Auslieferung von Edward Snowden an die USA
Russland will den USA angeblich Edward Snowden "schenken"
Russland: Aufenthaltsgenehmigung für Edward Snowden wurde verlängert


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?