30.08.13 06:38 Uhr
 785
 

Der prähistorische "Terrorvogel" sah nur erschreckend aus, war aber Vegetarier

Gastornis ist die wissenschaftliche Bezeichnung des "Terrorvogels". Gastornis lebte vor 40 bis 55 Millionen Jahren in Europa, war knapp zwei Meter groß und besaß einen riesigen, scharfen Schnabel.

Paläontologen waren bisher davon ausgegangen, dass der Laufvogel sich von Kleintieren ernährte.

Thomas Tütken von der Universität Bonn hat durch Analyse der Calcium-Isotopen-Zusammensetzung der Knochen von Gastornis herausgefunden, dass die Knochen denen von pflanzenfressenden Säugetieren gleichen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: montolui
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Knochen, Vegetarier, Dinosauerier
Quelle: news.discovery.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Russischer Raumtransporter verloren
Studie: Religiöse Rituale wirken auf unser Gehirn wie Drogen
Australien: Massensterben von Korallen im Great Barrier Reef

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
30.08.2013 08:36 Uhr von sevenofnine1
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Vor allem weil T-Rex ja auch so viel kleiner als 2 Meter war und trotzdem sehr schnell seiner Beute nachlaufen konnte. Und nach heutigem Wissenstand waren das die Vorgänger der Vögel.
Kommentar ansehen
30.08.2013 09:09 Uhr von Nebelfrost
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
die news ist humbig. erstens ist gastornis nur eine von von mehreren unterschiedlichen gattungen, die unter dem begriff terrorvögel zusammengefasst werden. es ist also schonmal falsch, dass nur gastornis allein als terrorvogel bezeichnet wird.

diese tiere waren zudem definitiv fleischfresser. es gibt nichts an ihrer anatomie was auch nur annähernd an die eines pflanzenfressers erinnert. ihr ganzer körperbau, ihre krallen, die form des schnabels (wie unsere heutigen greifvögel). und selbst wenn diese vögel selbst nicht so häufig aktiv gejagt haben, so waren sie aber zumindest aasfresser. jeder zoologe kann das anhand der fossilienfunde bestätigen und jedem klar denkenden menschen leuchtet das auch ein, wenn er diese tiere auf bildern sieht.

desweiteren gibt es noch einen unumstößlichen beweis dafür, dass terrorvögel fleischfresser waren. sie sind nämlich die direkten, evolutionären nachfahren der dromaeosaurier, im volksmund auch raptoren genannt.

[ nachträglich editiert von Nebelfrost ]

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Michigan: Wahlkampfhelfer von Donald Trump wurde wegen Wahlbetrugs verurteilt
1. Fußball-Bundesliga: Hamburger SV gewinnt mit 2:0 in Darmstadt
Marvels "Inhumans" haben einen Veröffentlichungstermin bei ABC erhalten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?