30.08.13 06:35 Uhr
 259
 

Mailänder Edikt: Papst Franziskus erinnert an Einführung der Religionsfreiheit

Gegenwärtig wird das Jubiläum des Mailänder Edikts bzw. der Mailänder Vereinbarung gedacht. Diese Vereinbarung beschloss die Religionsfreiheit 313 nach Christus im römischen Reich die Religionsfreiheit aller Bürger.

Mit dieser Entscheidung endete die Verfolgung der Christen und erlaubt ihnen die Ausübung des christlichen Glaubens. Erst später wurde der christliche Glauben zur Staatsreligion ernannt. So feiern die verschiedenen christlichen Konfessionen dieses Ereignis seit Jahrhunderten.

Das aktuelle Treffen der Geistlichen steht unter dem Motto "Das Leben des Christen und die zivile Autorität", in dem die Reichweite des Glaubens und die Grenzen durch die staatliche Autorität erörtert werden. In dem Brief erinnert der Pontifex an die gemeinsamen Wurzeln.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: blonx
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Papst, Papst Franziskus, Einführung, Religionsfreiheit
Quelle: de.radiovaticana.va

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Papst Franziskus erlaubt Priestern, Abtreibungen zu vergeben
Vatikan: Papst Franziskus schließt Heilige Tür
Papst Franziskus erhält für "Nächstenliebe" den Bambi

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Papst Franziskus erlaubt Priestern, Abtreibungen zu vergeben
Vatikan: Papst Franziskus schließt Heilige Tür
Papst Franziskus erhält für "Nächstenliebe" den Bambi


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?