29.08.13 21:27 Uhr
 427
 

Nach dem Job: Deutsche verbringen ihre Freizeit hauptsächlich mit Fernsehen

Den Deutschen bleibt immer weniger Freizeit für ihr Leben. Die aktuellsten Studien des Freizeit-Monitors 2013 (BAT-Stiftung für Zukunftsfragen in Berlin) haben ergeben, dass die Deutschen immer weniger an der frischen Luft sind und drei Viertel ihre Freizeit mit dem Fernsehen verbringen.

Durch die immer knappere Freizeit sitzen zum Entspannen bereits 96 Prozent aller Bundesbürger mindesten einmal pro Woche und sogar drei Viertel täglich vor der Flimmerkiste. Auf Platz zwei und drei folgen telefonieren und Radio, dicht gefolgt von Faulenzen und Ausschlafen.

Freizeitbeschäftigungen die sich im Freien abspielen, sind in den Top 17 nicht zu finden. Während die Zeit vorm Fernsehen weiter stetig steigt, ist die Freizeitverbringung am Computer (Spiele, Internet) zwar hoch, stabilisiert sich aber nach den starken Zuwächsen in den 90er und 2000er Jahren.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: 3Pac
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Deutsche, Fernsehen, Job, Freizeit
Quelle: www.n24.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Wörterbuch des besorgten Bürgers" für den Umgang mit "Besorgten Bürgern"
Großbritannien: Schule verbietet das Aufzeigen bei Fragen der Lehrer
Großbritannien: Neues Gesetz könnte Pornos für Frauen und Queers zerstören

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

10 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
29.08.2013 21:34 Uhr von Samsara
 
+5 | -12
 
ANZEIGEN
"Durch die immer knappere Freizeit..."

Wie "knappere Freizeit"? Ist doch immernoch gang und gäbe, dass man im Schnitt seine 8-9 Stunden täglich auf der Arbeit verbringt, also so lange wie es schon die letzten Jahrzehnte schon der Fall war. Wie soll dann da die Freizeit knapper geworden sein? Und erzählt mir bloß nichts vom Zweitjob...
Kommentar ansehen
29.08.2013 22:00 Uhr von sevenofnine1
 
+8 | -2
 
ANZEIGEN
Ich bin - unter anderem auch ehrenamtlich - in einem Reitverein tätig. Durch die Ganztagsbeschulung brechen uns die vorwiegend jugendlichen Mitglieder weg. Dazu kommt, dass viele Eltern kein Geld mehr übrig haben, um den Kindern Reitstunden zu bezahlen, die werden lieber kostengünstig vor dem Fernseher geparkt. Viele Arbeitsstellen, die unser Verein bislang geboten hatte, sind aufgrund finanzieller Einbußen bereits gestrichen worden. Der Stallmeister konnte nicht mehr bezahlt werden, ist jetzt arbeitslos, die Besitzer müssen sich jetzt selber darum kümmern, dass ihre Boxen gereinigt werden, die sonstigen Arbeiten werden mehr und mehr von unbezahlten Leuten gemacht, die dafür mal reiten dürfen (Reitbeteiligungen). Ein Großteil der Schulpferde ist beim Metzger gelandet.
Und bislang gibt es bei uns noch nicht einmal eine Pferdesteuer, welche die restlichen Schulpferde das Leben kosten wird.
Der enge Kontakt zu Tieren fördert bei Kindern das soziale Denken ebenso wie Selbstkontrolle und Verantwortungsgefühl und reizt den kindlichen und jugendlichen Bewegungsdrang voll aus. Aber wenn die Kinder ja lieber vor der Glotze sitzen sollen...
Kommentar ansehen
29.08.2013 22:19 Uhr von helldog666
 
+12 | -3
 
ANZEIGEN
Oh ja, Schlottentieftaucher, auf so einen Gehirndurchfall auf Seite 1 hat man doch nur gewartet, wischt du die Scheiße auch wieder weg oder trittst du die fest wie zuhause ?
Kommentar ansehen
29.08.2013 22:32 Uhr von spliff.Richards
 
+6 | -3
 
ANZEIGEN
@helldog

Nene er wälzt sich da lieber noch ne ganze weile drin und hat Spaß dran wenn andere mit der Scheiße zurück werfen.
Aber er ist halt einfach zu blöd um zu kapieren, dass es darum geht, das mittlerweile 3/4 ALLER !!! Menschen (ja auch Hartzer) ihre Freizeit am liebsten vor der Glotze oder anderen Medien verbringen.

Ist doch eigentlich ein Armutszeugnis oder?
Sagte er während er irgendwo in ein Internet Forum postete... ..........
Kommentar ansehen
29.08.2013 22:32 Uhr von Sonny61
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
@BastB
anders herum: 5 Stunden schlaf reichen
und 8 Stunden Freizeit
Kommentar ansehen
29.08.2013 22:44 Uhr von Zoobesucher
 
+5 | -3
 
ANZEIGEN
@ schlottentieftaucher:
Dein Nick ist voll dein Denkprogramm.
Da wo du bist ist es echt dunkel, mein lieber Tiefseefisch.

[ nachträglich editiert von Zoobesucher ]
Kommentar ansehen
29.08.2013 22:56 Uhr von news_24
 
+3 | -6
 
ANZEIGEN
Wer hat denn heute noch ein Fernseher ? Da muß man ja schon hinterm Mond leben. Das Internet bietet alles ! Und dazu noch ein eigenes Fernsehprogramm mit Filmen die auch gut sind.
Kommentar ansehen
29.08.2013 23:19 Uhr von spliff.Richards
 
+4 | -4
 
ANZEIGEN
@Tuepscha

"Fernsehen ist für die Augen und für das Gehirn ermüdend"

Wie wahr, wie wahr. Hätte auf das "dumme Gelaber" meiner Mutter gehört, Fernsehen (bzw. viel mehr der Computer) macht viereckige Augen, würde ich jetzt keine Brille Tragen.

Und wer als Flachland-Friese mal einen Berg ( < 2000m) erklommen hat, weiß wie entspannend ein Fußbad sein kann ;-)
Sowas schafft kein Fernseher und keine Couch der Welt.
Kommentar ansehen
30.08.2013 00:16 Uhr von Biblio
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
In Anbetracht der weltpolitischen Lage ...
den Gerüchten um Weltverschwörungstheorien ...
der angeblichen NWO und angeblichen Bevölkerungsreduktionsplänen ...

ziehe ich es dann vor, in nächster Zukunft
meinen Fernseher ausgeschaltet zu lassen ...

Technik macht so vieles möglich ...
Kommentar ansehen
30.08.2013 19:30 Uhr von Norman-86
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Liegt eventuell daran das man sich gerade so noch nen Fernsehn leisten kann.. für was anders reicht es ja nicht mehr ;)

Refresh |<-- <-   1-10/10   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wien: Anklage gegen 9 Vergewaltiger einer Deutschen fertig
Intertoys-Spielzeugkatalog voll mit Rechtschreibfehlern
Lady Gaga wurde vergewaltigt und leidet an PTSD


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?