29.08.13 19:56 Uhr
 1.771
 

USA: Behörde geht das Geld aus - Seltene Schildkröten sollen getötet werden

Im US-Bundesstaat Nevada lebt die seltene Kalifornische Gopherschildkröte seit mehren Jahren unter Artenschutz.

Doch jetzt ist der Behörde das Geld ausgegangen und daher sind die Schildkröten vom Tod bedroht.

In den kommenden Monaten sollen die Schildkröten jetzt getötet werden. "Es ist das kleinere von zwei Übeln, aber es ist trotzdem übel", so Roy Averill-Murray von der US-Naturschutzbehörde.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: rheih
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: USA, Geld, Behörde
Quelle: www.feelgreen.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Immer mehr Passagiere drehen an Bord durch
London: Erstmals werden Leuchtreklamen am Piccadilly Circus ausgeschaltet
London: Veganes Restaurant akzeptiert neue Fünf-Pfund-Note wegen Talg nicht

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
29.08.2013 21:26 Uhr von Suffkopp
 
+16 | -3
 
ANZEIGEN
@Zensus - mit Verlaub - Du bist nicht ganz sauber.
Kommentar ansehen
29.08.2013 22:17 Uhr von shadow#
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
Zoos, schon mal davon gehört?
Kommentar ansehen
30.08.2013 00:00 Uhr von oldtime
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
Die zu töten ist doch vollkommen schwachsinnig. Wie meine Vorredner schon schrieben, an privat Leute vermitteln oder an Zoo´s. Alles ist besser als die gleich zu töten.

Zur Not könnte man die auch einfach aussetzen. Das die sich nicht ernähren können wird sich dann rausstellen. Ich mein die haben es ja auch bis vor "kurzem" auch alleine geschafft.
Kommentar ansehen
30.08.2013 08:04 Uhr von keineahnung1
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
@Suffkopp
boah ohne witz, und die volltrottel von monty python erst, die schmeissen sogar mit kühen! und kühe geben mehr milch als schildkröten.
Kommentar ansehen
03.09.2013 00:16 Uhr von mcdar
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Quatsch! Die sollten sich das Geld einfach aus dem "Waffen-Topf" oder dem "maßlos-Überzogene-Gehälter-Topf" nehmen. Ah ja, Geldfluss findet seid einiger Zeit immer nur in eine Richtung statt, naja, dann wird eben alles getötet. Irgendwann entsteht im Universum bestimmt eine neue Erde.

[ nachträglich editiert von mcdar ]

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Cyberangriff: ThyssenKrupp von Hackern angegriffen
USA: Einige Showrunner verbieten Vergewaltigungsszenen in Serien
Auswertung: Was Pegida-Fans auf Facebook gefällt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?