29.08.13 17:11 Uhr
 240
 

Peru: Archäologen finden zwei rund 3.500 Jahre alte Steinköpfe der Chavin-Kultur

Archäologen rund um den US-Amerikaner Dr. John Rick haben bei Grabungen an der archäologischen Stätte Chavin de Huantar in Huaraz/Peru zwei gut ein Meter große Steinköpfe gefunden. Die Forscher datieren die Steinskulpturen in die Zeit von 1.500 bis 1.200 vor Christus.

Damit gehören die Funde in die Chavin-Kultur, die in dieser Zeit die bestimmende Kultur in Peru war. Die Köpfe waren einstmals Teil einer Mauer, welche vermutlich um 500 vor Christus bei einem starken Erdbeben einstürzte. Beide haben einen Durchmesser von einem Meter und sind gut 250 kg schwer.

Dies sind nicht die ersten Funde dieser Art. Insgesamt wurden mehr als 100 solcher Steinköpfe an diesem Ort gefunden. Der Großteil liegt heutzutage im National Chavin Museum. Beide Köpfe haben große Augen und Nasenlöcher sowie Stirnfalten und zahlreiche Schlangen an den Seiten.


WebReporter: blonx
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Kultur, Archäologie, Peru, Ausgrabung, Steinkopf
Quelle: archaeologynewsnetwork.blogspot.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Cookinseln/Südpazifik: Buckelwal schützt Taucherin vor Hai
Psychologie: Wer abends eine To-Do-Liste erstellt, schläft besser
Studie: Hunde können auch menschliche DNA erschnüffeln

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Institut warnt bei Grippe: Dreierimpfstoff wirkt nur bedingt
Alexander Dobrindt spottet weiter: "SPD in der Sänfte in die Koalition tragen"
Berlin: Sicherheitsprobleme bei Knacki-Computern


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?