29.08.13 15:47 Uhr
 1.412
 

Frauen-Verbot bei Videospielturnier: Keine weiblichen League of Legends-Heldinnen

Im Iran findet in Kürze vom 12. bis 16. September ein Turnier des MMO-Videospiels League of Legends statt.

Aufgrund der Darstellung "freizügig" bekleideter weiblicher Heldinnen in dem Videospiel, wollte die iranische Regierung das Turnier verbieten.

Die Veranstalter einigten sich deshalb mit der Regierung, sämtliche weiblichen Charaktere für das Turnier zu sperren, dann dürfe es stattfinden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: JonnyKnock
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Iran, Verbot, Videospiel, Turnier, League of Legends
Quelle: www.spieleradar.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

12 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
29.08.2013 15:47 Uhr von JonnyKnock
 
+11 | -2
 
ANZEIGEN
Die Diskriminierung von Frauen und Beschneidung der Rechte im patriarchalischen Iran ist nichts Neues. Doch dies auch auf virtuelle Darstellungen weiblicher Wesen auszuweiten, ist schlicht und ergreifend lächerlich.
Kommentar ansehen
29.08.2013 15:50 Uhr von Superplopp
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
"Kein Turnier" wäre das bessere Turnier.
Kommentar ansehen
29.08.2013 16:39 Uhr von talon100
 
+2 | -9
 
ANZEIGEN
Und, wo ist das Problem? Diese nackten Darstellungen können einem nur noch auf den Geist gehen. Es nervt einfach, überall halbnackte Frauen zu sehen. Endlich macht der Iran mal was Positives. Das hat nichts mit Diskriminierung der Frau zu tun, mal davon ab, das Frauen dort nicht diskriminiert werden. Dort werden bei Demos nur MÄnner erschossen und verprügelt.
Kommentar ansehen
29.08.2013 16:54 Uhr von Destkal
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Die Diskriminierung sehe ich eher in der Tatsache dass überall bei jeder Gelegenheit Titten, Ärsche und gewagte Dekolletés gezeigt werden.
Kommentar ansehen
29.08.2013 17:02 Uhr von Askeria
 
+4 | -3
 
ANZEIGEN
talon - DIR geht es auf den geist und deshalb sollen ALLE darauf verzichten?
wow - noch so n einzelkind, dessen egozentrisches dasein, eine neue weltordnung bringen wird und unser aller leben in die "richtige" bahn dirigiert. ja, darauf haben wir gewartet; so n stammtisch-parolenfetischist der uns erlösung und tugend beibringt.

"Das hat nichts mit Diskriminierung der Frau zu tun, mal davon ab, das Frauen dort nicht diskriminiert werden."
http://www.bpb.de/...
http://books.google.de/...
(bei interesse; amazon hilft)

"Dort werden bei Demos nur MÄnner erschossen und verprügelt."
Träumer:
http://www.theguardian.com/...
http://en.wikipedia.org/...
http://globalvoicesonline.org/...

edith meint: "Nur Männer"?! wtf. also ist es ok wenn "nur männer" für ihre ansichte gefoltert, missbraucht, getötet, verschleppt und versklavt werden?! o_O seltsame ansicht von gleicheit und humanität... .

@News: sie hätten das turnier komplett absagen sollen, bevor sie schwammige deals eingehen. bin sicher bei counterstrike würde nix gesperrt (okok, vielleicht waffen amerikanischer produzenten).

[ nachträglich editiert von Askeria ]
Kommentar ansehen
29.08.2013 17:34 Uhr von Justin.tv
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
wie wär es mit nem burka skin
damit sehen alle weiblichen wie schwarze haufen aus
Kommentar ansehen
29.08.2013 17:39 Uhr von Timmer
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Bin ich der einzige der denkt das dieser Titel einfach nur derbst reißerisch ist?
Ich dachte grad das keine Frauen mehr bei einem LoL Turnier mehr mitmachen dürfen.

Jedoch ist es nur im zurück gebliebenen Iran und es werden nurdie virtuellen Weiber gesperrt... Was jedoch auch bblöd ist weil das Spiel so stark unbalanced ist. Da ist kein faires Turnier mehr möglich...
Kommentar ansehen
29.08.2013 18:17 Uhr von JohnDoe_Eleven
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Alle weiblichen Charaktere in Burkas.. und die Männlichen Charaktere in Regenbogenkostümen..

Mal schauen was dann los wäre :)

Eigentlich ein Armutszeugnis das Riot auf dieses Verbot eingeht nur um das Turnier abzuhalten.
Kommentar ansehen
30.08.2013 08:48 Uhr von talon100
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@askeria
Hm, in deinen Links steht drin, das Männer und Frauen sich z. B. die Erziehung teilen, wo ist die Diskriminierung?

Zu den erschosssenen: Nachdem sich Merkel dort eingemischt hatte, weil eine Frau bei Demos erschossen worden ist, haben die Iranischen Einsatzkräfte die Order bekommen, jegliche Gewalt gegen Frauen einzustellen, nicht aber gegen Männer. Das war dann aber kein Problem mehr für Merkel, sind ja nur Männer.

Ja, es sind nur Männer, schau dir die Gefängnisse an, wer dort als Politisch verfolgter sitzt, unter 1000000 Männer gibt es vielleicht eine Frau.

Und ja, es nervt, das Frauen nichts anderes können, als ständig ihr Bindegewebe zu Präsentieren, das nervt tierisch, du willst dir ja auch nicht die ganze Zeit Penise anschauen.
Kommentar ansehen
04.09.2013 11:04 Uhr von Andreas-Kiel
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@talon:
"Hm, in deinen Links steht drin, das Männer und Frauen sich z. B. die Erziehung teilen, wo ist die Diskriminierung?"

Du verschließt Deine Augen vor dem Offensichtlichem. Im islamischen Recht ist der Mann die Führungsperson, die z.B. über den Aufenthalt der Frau bestimmen kann, jederzeit (außer z.B. bei Menstruation etc.) mit Ihr schlafen kann und das alleinige Sorgerecht der Kinder hat. Weiterhin kann sich ein Mann jederzeit scheiden lassen, während die Frau gerichtliche Beweise für das männliche Fehlverhalten braucht.

Wenn Du das für keine Diskriminierung hältst, bist Du auf einem Auge blind (übertragen gesprochen),

[ nachträglich editiert von Andreas-Kiel ]
Kommentar ansehen
04.09.2013 16:56 Uhr von talon100
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@andreas-Kiel
Klar, behaupten kann man viel. Komischerweise sieht die Rechtsprechung dort aber anders aus.

Und auch die Frau kann jederzeit mit dem Mann schlafen, warum wird da eigentlich immer sich vorgestellt, das die Frauen nie Lust auf Sex hätten oder das Männer permanent lust auf hätten?
Kommentar ansehen
06.09.2013 08:26 Uhr von Andreas-Kiel
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
@Talon:
"Klar, behaupten kann man viel. Komischerweise sieht die Rechtsprechung dort aber anders aus."

??? Die Sharia, die in diversen islamischen Ländern mehr oder weniger schlimm angewendet wird, ist dort aber die Rechtsprechung. Du willst doch nicht behaupten, daß nich genau so entschieden wird? Ich kann mich an mehrere Urteile erinnern, die genau so entschieden wurden. Teilweise wurdensie unter massivem diplomatiscchen Druck (wie jetzt gerade erst bei der vergewaltigten Engländerin glaub ich) reduziert. Sie wurde vergewaltigt und ist genau deshalb zu Gefängnis verurteilt worden, jetzt durfte Sie aber "gnädigerweise" ausreisen (war aber schon diverse Tage im Gefängnis.
Erzähle Du also nicht, daß es angeblich gar nicht so ist!

"Und auch die Frau kann jederzeit mit dem Mann schlafen, warum wird da eigentlich immer sich vorgestellt, das die Frauen nie Lust auf Sex hätten oder das Männer permanent lust auf hätten? "

Ich habe nie geschrieben oder unterstellt, daß Frauen nie Lust auf Sex haben. Der entscheidende Punkt ist, daß im islamischen Recht der Mann das schriftliche Recht hat, jederzeit mit seiner Frau zu schlafen, umgekehrt steht aber nichts drin. Damit hat die Frau aber nicht das Recht, es dem Mann ohne triftigen Grund zu verbieten.

Wie gesagt, das und vieles Andere ist definitiv Diskriminierung.

Das es bei uns auch nicht perfekt ist und vieles garantiert verbesserungswürdig ist, ist aber genauso logisch.

Refresh |<-- <-   1-12/12   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?