29.08.13 10:17 Uhr
 2.386
 

Peking: Menschen nutzen klimatisierte IKEA-Filiale zum Schlafen

In Peking nutzen immer mehr Menschen die dortige, klimatisierte Filiale des Möbelriesen IKEA, um es sich darin richtig wohnlich zu machen.

Das hat dann nichts mehr mit dem herkömmlichen Möbel-Testen zu tun. Viele Leute suchen die Filiale zum Beispiel bewusst auf, um in einem der vielen Betten ein Nickerchen zu machen.

IKEA selbst sieht das ganze (noch) gelassen. Dort sieht man dies als eine Art Investition in die Zukunft.


WebReporter: spencinator78
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Peking, Filiale, IKEA
Quelle: www.dailymail.co.uk

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Urteil: SED-Propagandist ist kein anerkannter Beruf
Freiburg: Mann springt ohne ersichtlichen Grund vor Polizei von Brücke
Westerwald: Frau wollte Haus verkaufen, um Hartz IV zu erhalten

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
29.08.2013 10:21 Uhr von spliff.Richards
 
+1 | -16
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
29.08.2013 10:28 Uhr von vmaxxer
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
Schon mal im Sommer in Hamburg gewesen?
;)
Kommentar ansehen
29.08.2013 10:33 Uhr von brycer
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
"...
Dort sieht man dies als eine Art Investition in die Zukunft..."
Die Verantwortlichen werden sich überlegen, wie sie am besten Geld daraus machen können. Entweder fürs Probeliegen eine ´Nickerchenpauschale´ verlangen, wenn man die ´Höchstruhezeit´ von, sagen wir mal 20 Minuten pro Sofa, überschreitet.
Oder eben eine Art Park.... äääh Schlafuhr, bei der man für jede abgelaufene Minute zahlt und die man an dem Sofa/Bett sichtbar anbringen muss, auf dem man gerade schläft. Hat man eine gewisse Zeit überschritten kommt der ´Schlafwächter´ und klebt einem einen Strafzettel ans Hirn oder auf den Hintern - wo halt gerade Platz ist. ;-)
Kommentar ansehen
29.08.2013 10:35 Uhr von spliff.Richards
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Ja. Hatte aber ehrlich gesagt immer Glück das es geregnet hat xD

Nein Spass, an der Elbe kann man es aushalten, aber sobald man in Gegenden mit Häuserschluchten kommt, wird es ekelig stickig.
(Nicht so schlimm wie in z.B. in Berlin, Köln oder Düsseldorf aber angenehm ist anders.)
Kommentar ansehen
29.08.2013 11:02 Uhr von der_grosse_mumpitz
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
In Köln gehst du kaputt im Hochsommer. Da kippen kippen die Leute hier schon um wie die Fliegen, wenn es mal über 30 Grad werden. Es weht kein Lüftchen, dazu teils sehr hohe Luftfeuchtigkeit...
Leider hebt das aber trotzdem immer den Lärmpegel ins extreme, besonders abends/nachts.
Kommentar ansehen
29.08.2013 13:23 Uhr von BlackMamba61
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Sommer in Hamburg?
Welchen Sommer meinst du?
+27° 3 Tage im Jahr ist für mich kein Sommer.
Kommentar ansehen
29.08.2013 16:57 Uhr von Justin.tv
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
"Selbst schuld. In einer 20 Millionen Stadt, wirds im Sommer nun mal verdammt warm. Ich würde im Sommer nicht mal einen Fuß nach Hamburg, Berlin oder Köln setzen. Da erstickt man doch"

so ganz unrecht hat er nicht.

die sonnenstrahlen treffen auf einen gegenstand und verwandeln sich in wärmeenergie.
in städten ist durch die vielen hohen gebäude eine extrem große fläche vorhanden, an der sich die strahlung in wärme umwandeln kann.

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Batman uns Superman vor dem Aus? "Justice League" ein finanzieller Flop
EU möchte Verbrauchsmessgeräte in allen Autos durchsetzen
US-Bundesstaat New York: Ein Toter bei Explosionen in Kosmetikfabrik


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?