28.08.13 21:25 Uhr
 737
 

Studie: "Generation Mitte" in Deutschland ist ängstlich und konservativ

Einer kürzlich durchgeführten Studie zufolge möchten die rund 35 Millionen Bundesbürger zwischen 30 und 59 Jahren keine Veränderung in ihrem Leben. "Sicherheitsbewusst und nüchtern" sei die "Generation Mitte", erklärt Renate Köcher, die Chefin des Meinungsforschungsinstituts Allensbach.

Die Menschen in der untersuchten Altersgruppe seien ängstlich und konservativ, ihnen sei besonders wichtig, ihre Lebenssituation stabil zu halten. Sie wünschen sich eine glückliche Partnerschaft und finanzielle Sicherheit. Diese Generation ist sehr wichtig, da sie den größten Anteil an Steuereinnahmen in Deutschland bringt.

Eine große Angst habe die Generation Mitte davor, im Alter finanzielle Nöte zu haben und nicht genügend Rente zu erhalten. Jedoch möchten drei Viertel der Befragten trotzdem auf nichts verzichten und haben keine Lust, sich einzuschränken.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: call_me_a_yardie
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Studie, Angst, Risiko, Generation
Quelle: www.fr-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Rüdesheim: Besucher empört über muslimischen Infostand auf Weihnachtsmarkt
Großbritannien: Schule verbietet das Aufzeigen bei Fragen der Lehrer
Großbritannien: Neues Gesetz könnte Pornos für Frauen und Queers zerstören

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
28.08.2013 21:45 Uhr von LucasXXL
 
+6 | -2
 
ANZEIGEN
"Eine große Angst habe die Generation Mitte davor, im Alter finanzielle Nöte zu haben und nicht genügend Rente zu erhalten. Jedoch möchten drei Viertel der Befragten trotzdem auf nichts verzichten und haben keine Lust, sich einzuschränken. "

Ja wer hat das nicht, ich glaub keiner möchte von nur 1000 Euro Rente leben! Nur was nimmt man als Sicherheit? Geld ist zu gefährlich. Am besten Wohnungen kaufen und von den Mieteinnahmen leben.
Kommentar ansehen
28.08.2013 23:08 Uhr von Gorli
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
@ BastB: Zum Beispiel weils langweilig ist. ;) Die Generation Y (18-29) sind bedeutend launiger. Ziehen schnell um, auch teils ins Ausland und sind extrem gut vernetzt. Der Bruch zwischen Mitte und Y ist ziemlich krass.
Kommentar ansehen
29.08.2013 00:05 Uhr von Shagg1407
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Die Studie ist mit 1420 Menschen doch nicht repräsentativ. Ich meine gut der durschnitts deutsche ist eher introvertiert und konservativ doch ängstlich sind nicht alle.

Das ist einer Meinung nach wie bei den meisten Umfragen eher eine meinungsbildente Umfrage
Kommentar ansehen
30.08.2013 01:11 Uhr von subcrew
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
Lieber ängstlich und konservativ als grün und versifft.

Lieber reich und gesund als arm und krank.

Lieber Ute statt Plastik.

[ nachträglich editiert von subcrew ]

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben