28.08.13 20:47 Uhr
 248
 

Meinung: Politiker scheitern schon an den Grundregeln großer Reden

Martin Luther King hat vor 50 Jahren seine berühmte "I have a Dream"-Rede gehalten. Auch heute sind Politiker oder Manager auf der Suche nach Worten, die für die Ewigkeit gemacht sind. Dabei scheitern diese Leute nach Meinung von "Handelsblatt"-Autor Stefan Kaufmann zumeist an den einfachsten Grundregeln, die man bei Reden einhalten sollte.

Das Ziel das ein Redner verfolgen müsse sei es, "den Zungenschlag des Zeitgeistes" zu treffen. Nach Martin Luther King sei dies auch Barack Obama mit dem Satz "Yes We Can" gelungen.

"Große Reden werden in Zeiten gesellschaftlicher Umwälzungen gehalten - derzeit also eher in Syrien oder Ägypten anstatt bei uns", so Vazrik Bazil, Präsident des Verbands der Redenschreiber deutscher Sprache.


WebReporter: Borgir
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Politiker, Scheitern, Reden, Rhetorik
Quelle: www.handelsblatt.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Rassistische Aussagen: AfD-Politiker Alexander Gauland mahnt Mitarbeiterin ab
Markus Söder möchte in Bayern eigene Grenzpolizei und Asylbehörde einführen
Kritik an Trumps "Fake News"-Preis: Senator spricht von stalinistischen Methoden

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
28.08.2013 23:53 Uhr von Schmollschwund
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Wenn sich die politische Klasse immer weiter vom Volk abhebt und auch fern hält, wie soll dann so jemandem was einfallen was das Volk anspricht?
Kommentar ansehen
29.08.2013 11:35 Uhr von mueppl
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Heute muss ja alles "marktkonform" sein. Es gilt die Märkte zu beruhigen nicht das Volk.
Kommentar ansehen
29.08.2013 12:18 Uhr von MasterM
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Reden heißt bei mir auch, dass nicht alles von einem Zettel abgelesen wird. Nun mal ehrlich, welcher unserer Politiker kann das überhaupt noch?

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Restaurant aus "Breaking Bad" wird in Albuquerque eröffnet
Bluttat in Hameln: Kader K. spricht über ihr Leben danach
Orkan "Friederike": Deutsche Bahn stellt bundesweit Fernverkehr ein


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?