28.08.13 20:44 Uhr
 414
 

Österreich: Forscher züchten Minigehirn

Österreichische Forscher haben es geschafft, aus Stammzellen ein Gehirnmodell zu züchten. Das Hirn kann wachsen und entwickelt sich wie bei einer Schwangerschaft.

Das Organ in einer Petrischale ist winzig, aber es ist tatsächlich ein Gehirn. "Unser Gehirnmodell imitiert die Entwicklung des menschlichen Großhirns bis zur neunten Schwangerschaftswoche", sagte ein Forscher.

Die Gehirnmodelle sollen Forschung über Krankheiten revolutionieren.


WebReporter: RobinHet
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Österreich, Forscher, Gehirn, Züchtung
Quelle: www.welt.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie: AfD-Wähler sind keine Abgehängten, sondern einfach radikal rechts
London: Fettberg in Kanalisation soll in Biodiesel umgewandelt werden
Kunststoffe mithilfe von Enzym aus Algen synthetisierbar

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
28.08.2013 21:56 Uhr von quade34
 
+4 | -3
 
ANZEIGEN
Ming - besonders die Grünen.
Kommentar ansehen
28.08.2013 22:35 Uhr von Gringo75
 
+5 | -3
 
ANZEIGEN
Und SN ist die Testplattform für diese Minigehirne.... ?
Kommentar ansehen
28.08.2013 22:42 Uhr von Jlaebbischer
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Hoffentlich, das würde das Niveau hier ganz schön in die Höhe treiben...
Kommentar ansehen
29.08.2013 08:09 Uhr von Gierin
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
@Gringo75
Im Prinzip nein! Aber wenn Du willst, darfst Du Deins hier tortzdem testen. ,-)
Kommentar ansehen
29.08.2013 08:38 Uhr von Akira1971
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
Die Österreicher haben 1889 schon ein Minihirn gezüchtet und es nach Deutschland geschickt. Was ist denn daran neu?
Kommentar ansehen
29.08.2013 10:29 Uhr von DerMuenchner
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
Da habt ihr alle Recht, eine große Menge an Wissenschaftlers besitzen so ein Minigehirn. Wie würde man sonst auf die hirnrissige Idee kommen und ein Virus (H7N9) noch schlimmer züchten und damit noch mehr Geld zu verdienen. Die Menschheit wird sich bald selbst vernichten, mit solchen Experimenten die nach hinten losgehen. Da braucht unserer Planet selbst nichts mehr machen um dieses Übel (die Menschheit) loszuwerden die den Planeten langsam aber sicher unbewohnbar machen werden. (immer mehr Überschwemmungen, immer mehr Tornados, immer mehr schlimme Unwetter)
Kommentar ansehen
20.06.2017 19:22 Uhr von G-H-Gerger
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
"Österreich: Forscher züchten Minigehirn"

Das brauchen die doch garnicht. Das gibts dort schon überall.

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nachrichtensender N24 ab 2018 mit neuem Namen
Flüchtlingsmädchen soll abgeschoben werden, obwohl es 14.000 €uro-Fund abgab
Chemnitz: Leopardin verletzt Tierpfleger


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?