28.08.13 20:13 Uhr
 687
 

Berufstraum geplatzt: Wasserballer ist zu groß für die Feuerwehr

Der 30-jährige Berliner Profi-Wasserballspieler Fabian Schroedter hat sich als Feuerwehrmann beworben. Den Einstellungstest schaffte er, doch dann kam die Absage. Der Grund: Er ist einfach zu groß (2,07 Meter).

Bianka Olm von der Pressestelle der Feuerwehr bestätigte, dass seine Tests "richtig gut" waren. Doch wäre es für die Feuerwehr zu Teuer gewesen, maßgeschneiderte Kleidung für Schroedter zu bestellen.

Schroedter selbst will das Argument nicht einsehen, er fotografierte sich selbst in der Brandschutzhose eines "Bekannten": "Die Hose gehört jemandem, der etwa 1,95 Meter groß ist. Und man sieht ja, dass die Hose passt".


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Alekstase
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Feuerwehr, Beruf, Größe
Quelle: www.welt.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Deutsche Wildtierstiftung: Haselmaus ist Tier des Jahres
Hamburg versucht die G 20-Abschlusskundgebung zu verhindern
Sizilien: Reisebüro entrüstet mit "Mafia-Tour"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
28.08.2013 21:33 Uhr von BoltThrower321
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@Presseorgan

Äh...wovon bitte...was???

@Thema

Ich vermute, die gute Frau hat da gerade richtig tief in´s Fettnäpfchen getreten.....
Kommentar ansehen
28.08.2013 22:30 Uhr von kingoftf
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Hat doch Vorteile für die Feuerwehr, Einsätze im 3. Stock ohne Drehleiter, Katzen aus Bäumen retten ohne Leiter

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Düsseldorf:Bande von sechs Männer prügeln 17-Jährigen halb tot - Täter unbekannt
Erdogan ist sich Konsequenzen bewusst bei Einführung der Todesstrafe
Kein Kölsch für Nazis und AfD Wähler in Köln


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?