28.08.13 18:52 Uhr
 60
 

Mögliche Eskalation des Syrienkonflikts lässt die Ölpreise deutlich steigen

Möglicherweise wird es kurzfristig einen Militärschlag gegen Syrien geben. Diese mögliche neue Eskalation in der Syrienkrise sorgte dafür, dass es an den Ölmärkten zur Wochenmitte für die Kurse deutlich nach oben ging.

Der Preis für Öl der Sorte West Texas Intermediate (WTI) stieg zeitweilig um drei Prozent auf 112,24 US-Dollar je Barrel. So teuer war WTI-Öl zuletzt im Mai 2011. Nordseeöl der Sorte Brent kletterte um 2,6 Prozent auf 117,34 US-Dollar und erreichte damit ein Sechs-Monats-Hoch.

"Für sich betrachtet haben die Ereignisse in Syrien nur geringen Einfluss auf den Ölpreis. Unklar ist vor allem, wie Russland und die islamische Welt auf einen solchen Angriff reagieren würden, und das macht nervös", so Experten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: rheih
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Syrien, Ölpreis, Brent, WTI
Quelle: www.n-tv.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Laut Commerzbank-Studie sind Wohnungen und Häuser zehn Prozent zu teuer
Ab dem 1. März kassiert die Deutsche Post Gebühren für Postfächer
Deutschlands größter Baukonzern Hochtief würde Mauer zu Mexiko bauen wollen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kanzlerkandidat Butterwegge mahnt bei Schulz fundamentalen Politikwechsel an
Brandenburg: Mann überfährt auf der Flucht zwei Polizisten - Beide Beamte tot
Lottoschein gefunden: Australier wird beim Autoputzen Millionär


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?