28.08.13 18:52 Uhr
 60
 

Mögliche Eskalation des Syrienkonflikts lässt die Ölpreise deutlich steigen

Möglicherweise wird es kurzfristig einen Militärschlag gegen Syrien geben. Diese mögliche neue Eskalation in der Syrienkrise sorgte dafür, dass es an den Ölmärkten zur Wochenmitte für die Kurse deutlich nach oben ging.

Der Preis für Öl der Sorte West Texas Intermediate (WTI) stieg zeitweilig um drei Prozent auf 112,24 US-Dollar je Barrel. So teuer war WTI-Öl zuletzt im Mai 2011. Nordseeöl der Sorte Brent kletterte um 2,6 Prozent auf 117,34 US-Dollar und erreichte damit ein Sechs-Monats-Hoch.

"Für sich betrachtet haben die Ereignisse in Syrien nur geringen Einfluss auf den Ölpreis. Unklar ist vor allem, wie Russland und die islamische Welt auf einen solchen Angriff reagieren würden, und das macht nervös", so Experten.