28.08.13 18:52 Uhr
 62
 

Mögliche Eskalation des Syrienkonflikts lässt die Ölpreise deutlich steigen

Möglicherweise wird es kurzfristig einen Militärschlag gegen Syrien geben. Diese mögliche neue Eskalation in der Syrienkrise sorgte dafür, dass es an den Ölmärkten zur Wochenmitte für die Kurse deutlich nach oben ging.

Der Preis für Öl der Sorte West Texas Intermediate (WTI) stieg zeitweilig um drei Prozent auf 112,24 US-Dollar je Barrel. So teuer war WTI-Öl zuletzt im Mai 2011. Nordseeöl der Sorte Brent kletterte um 2,6 Prozent auf 117,34 US-Dollar und erreichte damit ein Sechs-Monats-Hoch.

"Für sich betrachtet haben die Ereignisse in Syrien nur geringen Einfluss auf den Ölpreis. Unklar ist vor allem, wie Russland und die islamische Welt auf einen solchen Angriff reagieren würden, und das macht nervös", so Experten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: rheih
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Syrien, Ölpreis, Brent, WTI
Quelle: www.n-tv.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nordkorea: Kim Jong Un kündigt eine Massenproduktion von Raketen an
Börsenguru George Soros wettet mit 800 Millionen Dollar auf fallende US-Kurse
Australischer Bergbau-Magnat spendet 265 Millionen Euro

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Einige Unstimmigkeiten bei Studie zum Rechtsextremismus in Ostdeutschland
Cottbus: Fünf Männer bei Junggesellenabschied attackiert
Nur sehr wenige Deutsche benutzen E-Mail-Verschlüsselungen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?