28.08.13 12:51 Uhr
 2.329
 

Autodiebe nutzen Babyfon-Frequenzen

Die Düsseldorfer Polizei jagt Autodiebe, die mittels Babyfon und Walkie-Talkie das Abschließen von Türen verhindern. Die Geräte lassen sich so manipulieren, dass sie die Frequenzen von Funkschlüsseln stören können. Die Tatorte sind meist Parkplätze.

In der Innenstadt Düsseldorfs und auf dem Parkplatz eines Golfclubs fasste die Polizei bisher mehrere Störfunker. Autobesitzern wird geraten, unbedingt zu kontrollieren, ob das Fahrzeug tatsächlich verriegelt ist.

Volkswagen verbot unterdessen die Veröffentlichung von Sicherheitslücken im Chip in der Wegfahrsperre, die Wissenschaftler der Uni Birmingham (England) herausfanden. Sie wollten die Ergebnisse publizieren.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: autobild
Rubrik:   Auto
Schlagworte: Sicherheit, Autodieb, Babyfon
Quelle: www.autobild.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Umweltbundesamt: Stickoxid-Belastung durch Dieselautos viel höher als angenommen
Prognosen warnen: Herber Wertverlust bei Diesel-Pkw
China kopiert die G-Klasse

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

14 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
28.08.2013 12:51 Uhr von autobild
 
+0 | -17
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
28.08.2013 12:55 Uhr von brycer
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
"...Volkswagen verbot unterdessen die Veröffentlichung von Sicherheitslücken im Chip in der Wegfahrsperre, die Wissenschaftler der Uni Birmingham (England) herausfanden. Sie wollten die Ergebnisse publizieren. "
Ist ja auch irgendwie nachvollziehbar und gut so. Es genügt wenn VW oder andere betroffene Autokonzerne von der Lücke erfahren und sich bemühen sie zu schließen. Man muss nicht öffentlich noch jedem Aushilfsdieb mit der Nase drauf stoßen, so nach dem Motto: "Klaut mal recht fleißig, solange es noch geht."
Kommentar ansehen
28.08.2013 13:29 Uhr von Rekommandeur
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
Ich kann mir irgendwie nicht vorstellen, das man beim Abschließen nicht bemerkt, das der Wagen eben nicht abgeschlossen ist.
Im Normalfall bestätigt das Auto die Verriegelung mit den Blinkern.
Bei unserem Auto ist noch dazu ein Signalton zu hören.
Wie naiv müssen Menschen sein, um zu glauben, das Auto wird schon abgeschlossen sein, nur weil sie aufs Knöpfchen drücken. Guckt von denen keiner auf die Blinkleuchten ?
Kommentar ansehen
28.08.2013 13:43 Uhr von Jaecko
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Naja so viel manipulieren muss man da nicht.
Die häufigste Frequenz ist 433,92 MHz. Da laufen auch Garagentoröffner, Funktsteckdosen, Wetterstationen etc...

Einfach nur irgend eins der Dinge "einschalten" und dafür sorgen, dass das Signal des Autoschlüssels damit "übertönt" wird.
Kommentar ansehen
28.08.2013 13:54 Uhr von Jlaebbischer
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
brycer, die Vergangenheit der Sicherheitslücken hat allerdings gezeigt, dass viele Firmen nach dem Motto leben, solange keiner die Lücke kennt, brauchen wir uns nicht drum zu kümmern...

naja, ich achte sowieso generell drauf, ob die ZV arbeitet, da bei meinem die Fernbedienung manchmal die Codes vergisst und dann nicht funktioniert, bis ich sie neu angelernt hab.

Rekommandeur, man muss nicht mal weit weg laufen. Letztens erst auf dem Supermarktparkplatz gesehen. Mann geht weg und schlieest das Auto sozusagen mit einem Schuss über die Schulter ab. Die ganz "coole" Art halt.

[ nachträglich editiert von Jlaebbischer ]
Kommentar ansehen
28.08.2013 14:11 Uhr von Hebalo10
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
@Rekommandeur:

"Im Normalfall bestätigt das Auto die Verriegelung mit den Blinkern.
Bei unserem Auto ist noch dazu ein Signalton zu hören."

Signalton für Verriegelung ist in Deutschland verboten, Euer Auto dürfte damit beim TÜV Schwierigkeiten bekommen.
Kommentar ansehen
28.08.2013 14:27 Uhr von SN_Spitfire
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@Hebalo10
Das ausschliessliche Bestätigen durch einen Signalton ist verboten.
Wenn aber das Signal mit der Alarmanlage gekoppelt ist, von welcher diese Bestätigung kommt, dann ist es erlaubt.
Und in bestimmt 95% der Fälle ist die Alarmanlage das Gerät, welches die Quittierung als Signalton ausgibt.

Kenne es zumindest von mehreren Mercedesmodellen, wo die alarmanlage das Schließen des Wagens mit kurzem Hupton quittiert. Ist auch quasi nur eine Millisekunde in der der Ton auftritt.
Kommentar ansehen
28.08.2013 14:51 Uhr von Jlaebbischer
 
+2 | -0