28.08.13 12:31 Uhr
 310
 

Russland: Polizei beschlagnahmt Gemälde mit Wladimir Putin in Negligee darauf

Die russische Polizei hat in einer St. Petersburger Kunstgalerie ein Gemälde beschlagnahmt, auf dem Staatspräsident Wladimir Putin abgebildet ist.

Auf dem Kunstwerk ist Putin in einem Negligee zu sehen, vor ihm sitzt Premierminister Dimitri Medwedjew in BH und Höschen, dem er die Haare kämmt.

Die Polizei begründete die Mitnahme des satirischen Bildes damit, dass es gegen diverse Gesetze verstoßen habe.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: tante_mathilda
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Polizei, Russland, Wladimir Putin, Gemälde, Dimitri Medwedjew
Quelle: www.telegraph.co.uk

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Russlands Präsident Wladimir Putin lässt angeblich nuklearen Raketenzug bauen
Wladimir Putin in Rede an Nation:"In vielen Ländern herrscht zunehmend Anarchie"
Russlands Präsident Wladimir Putin beglückwünscht Donald Trump

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
28.08.2013 12:38 Uhr von brycer
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Putin lässt sich doch oft mit nacktem Oberkörper ablichten und ist stolz darauf.
Das würde unsere Bundeskanzlerin nie wagen. ;-P
Kommentar ansehen
28.08.2013 12:45 Uhr von Kepas_Beleglorn
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@brycer: Na ein Glück!
Kommentar ansehen
28.08.2013 13:09 Uhr von Sirigis
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Wüsste unsere Bundeskanzlerin nicht genau um den Umstand, dass ihr "Dekolleté" eben nicht für Wahlerfolge sorgen kann, würde sie "ES" nur zum Machterhalt eben doch einsetzen.

P.S. Auf Herrn Putins nackedeilichen Oberkörper kann ich artspezifisch weibchentechnisch auch gerne verzichten. Wäre ich jünger, gäbe es da unendlich viele zauberhafte Ausweichmöglichkeiten. (Asche auf mein Haupt!)

[ nachträglich editiert von Sirigis ]

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Russlands Präsident Wladimir Putin lässt angeblich nuklearen Raketenzug bauen
Wladimir Putin in Rede an Nation:"In vielen Ländern herrscht zunehmend Anarchie"
Russlands Präsident Wladimir Putin beglückwünscht Donald Trump


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?