28.08.13 10:44 Uhr
 180
 

Wahlkampf: Die Linke öffnet sich gegenüber der SPD und den Grünen

Sollte es bei der Bundestagswahl am 22. September zu einer Mehrheit gegen Angela Merkel kommen, wird die Linke wohl offenbar eine Minderheitsregierung tolerieren. Dies wurde nun erstmals vom Vorsitzenden der Linken, Bernd Riexinger, öffentlich ausgesprochen.

"Wenn es nach dem 22.9. eine Mehrheit gegen Merkel gibt, dann schließe ich ausdrücklich keine Option aus", sagte er im Interview mit der Berliner Zeitung. "Dann entscheiden bei uns keine Animositäten und keine Formalitäten, nur die Inhalte", so Riexinger weiter.

Bislang wurde diese Möglichkeit von allen Beteiligten kategorisch ausgeschlossen, weshalb diese Äußerung ein Novum darstellt. Nun möchte Riexinger die Gewerkschaften auffordern, eine Annäherung der Parteien zu moderieren, um eine Mehrheit links der Mitte zu erreichen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: NoPq
Rubrik:   Politik
Schlagworte: SPD, Die Grünen, Wahlkampf, Die Linke
Quelle: taz.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Die Grünen sind gegen ein pauschales Verbot von Kinderehen
Landtagswahl im Saarland: Nur Die Grünen versprechen mehr Informationsfreiheit
Kanzlerin stellt vor der Wahl klar: "Die Grünen sind kein bevorzugter Partner"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
28.08.2013 11:41 Uhr von quade34
 
+2 | -9
 
ANZEIGEN
Nun sollen die Gewerkschaften für die Neobolschwiken eine Goodwillaktion starten. Die Gewerkschaften sollten sich keinesfalls vor diesen Karren spannen lassen. Es ist eigentlich noch frisch in Erinnerung, was mit gleichgeschalteten Gewerkschaften in der Vergangenheit passierte. Die SED hat kritische Gewerkschafter kaltgestellt, in den Westen vertrieben oder in ihre Zuchthäuser gesteckt. Dafür hatten sie gute Rezepte von den Nazis übernommen.
Kommentar ansehen
28.08.2013 13:19 Uhr von NoPq
 
+5 | -4
 
ANZEIGEN
lol, lächerlicher Einsatz der Nazikeule ^^

Glaubst du ernsthaft, dass eine vernünftige Gewerkschaft empiehlt, die FDP zu wählen?
Kommentar ansehen
28.08.2013 13:29 Uhr von quade34
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Es sind nicht alle Gewerkschafter SPD-Anhänger.

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Die Grünen sind gegen ein pauschales Verbot von Kinderehen
Landtagswahl im Saarland: Nur Die Grünen versprechen mehr Informationsfreiheit
Kanzlerin stellt vor der Wahl klar: "Die Grünen sind kein bevorzugter Partner"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?