28.08.13 09:16 Uhr
 676
 

Wahltrend: Linke legen zu und die Grünen verlieren

Erstmals kann die Linke im Wahljahr 2013 einen zweistelligen Prozentbetrag bei der Wählergunst erreichen, und liegt mit zehn Prozentpunkten nur noch einen Punkt hinter den Grünen, welche im Vergleich auf elf Prozent abgesackt sind.

Der "Stern-RTL-Wahltrend" offenbart auch, dass es aktuell für eine Mehrheit aus Schwarz-Gelb reichen würde, womit die aktuelle Koalition weiter regieren könnte. Demnach kommt die CDU weiterhin auf komfortable 41 Prozent, während die FDP einen Punkt einbüßen muss, und nur noch bei fünf Prozent liegt.

Für die beiden kleinen Parteien, die Piraten und die AfD, reicht es wiederum nur zu drei Prozent Zustimmung bei den Wählern, wenn am Sonntag Wahlen wären. Aktuell reichen 44,5 Prozent der Stimmen für eine Mehrheit, wobei CDU/FDP auf 46 Prozent kämen, während die SPD, Grüne und Linke auf 43 kommen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Bildungsminister
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Deutschland, Die Grünen, Die Linke, Wahltrend, Wählergunst
Quelle: www.n-tv.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kanzlerin stellt vor der Wahl klar: "Die Grünen sind kein bevorzugter Partner"
Die Grünen: Image als Steuererhöhungspartei soll der Vergangenheit angehören
Die Grünen fordern einen Mindestpreis für Fleisch

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

24 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
28.08.2013 09:16 Uhr von Bildungsminister
 
+8 | -2
 
ANZEIGEN
Die CDU scheint alle Zügel in der Hand zu haben. So die FDP die 5%-Hürde packt, wird sich im September wohl nur wenig ändern, maximal ein paar Gesichter. Die SPD kommt mit ihren 22 Prozent auf keinen grünen Zweig, zumal die Grünen nun auch noch verlieren. Maximal zusammen mit der Linken könnte es fast reichen, aber derartige Koalitionen hat man ja bereits ausgeschlossen. Am Ende wird wohl alles beim Alten bleiben, so das aktuelle Fazit.
Kommentar ansehen
28.08.2013 09:23 Uhr von SamSniper
 
+9 | -5
 
ANZEIGEN
die SPD sollte mal die alten Gesichter des "größten Sozialkahlschlags der deutschen Geschichte" endlich austauschen.
Kommentar ansehen
28.08.2013 09:53 Uhr von TheRealDude
 
+24 | -20
 
ANZEIGEN
Ich denke zurzeit sind die Linken wirklich die einzig wählbare Partei..
Kommentar ansehen
28.08.2013 10:00 Uhr von LucasXXL
 
+8 | -23
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
28.08.2013 10:03 Uhr von Koehler08
 
+11 | -5
 
ANZEIGEN
Der Stern-RTL Wahltrend...... Danke keine weiteren Fragen!
Lasst euch nicht verarschen Leute! Wer einigermaßen Grips in der Birne hat wird keine der etablierten Parteien wählen!
Es ist an der Zeit das die Politker mal merken das sie eben nicht alles mit uns machen können!
Es muss wieder " im Namen des Volkes" regiert und gehandelt werden.... und nicht um Namen von Banken Konzernen und sonstigen Verbrechern die nur die $ Zeichen in den Augen haben!!
Kommentar ansehen
28.08.2013 10:22 Uhr von Best_of_Capitalism
 
+6 | -9
 
ANZEIGEN
CDU hat doch keine wirklichen 41%!

Sowas hier wird von den Medien einfach verschwiegen
http://www.youtube.com/...

Ich bin so froh das es das Internet gibt!
Kommentar ansehen
28.08.2013 10:30 Uhr von ghostinside
 
+10 | -4
 
ANZEIGEN
Wenn man sich die Meinungen auf der "Strasse" anhört und das vor allem im Osten, hat die Linke noch viel mehr Potenzial..Die Linke hat halt das Problem, dass sie von den etablierten Medien entweder ignoriert oder fertig gemacht wird. Wie oft hat man schon gelesen oder gehört "die Standpunkte der Linken finde ich richtig, aber wählen tu ich sie trotzdem nicht". Das ist paradox.
Kommentar ansehen
28.08.2013 10:44 Uhr von quade34
 
+4 | -13
 
ANZEIGEN
Die Neobolschewiken sind mit ihren polemischen Phrasen immer sehr nah am Prekariat, das sie selbst so sehr braucht, dass sie es auch nicht ernsthaft abschaffen will. Wenn es den Menschen gut geht, haben die Revoluzzer keine Chance. Man muß die Armut konservieren, um immer ein Wählerpotenzial zur Verfügung zu haben. Am besten jede Menge Steuern einnehmen und das Geld in einem gewaltigen Staatsapparat verbrennen.
Kommentar ansehen
28.08.2013 10:47 Uhr von Destkal
 
+11 | -8
 
ANZEIGEN
Lustig wie es in jeder News über Die Linke fast immer mindestens einen Hirnamputierten gibt der die DDR Keule schwingen muss.
Kommentar ansehen
28.08.2013 10:55 Uhr von alter.mann
 
+4 | -5
 
ANZEIGEN
ät lucas,

deine kenntnisse über die ddr kann ich mir so ungefähr vorstellen.
aber die idee mit der mauer ... man sollte tatsächlich drüber nachdenken. schliesslich ist jetzt fast alles wieder schick - und da sollte man sich doch von den gebrauchten ländern n bissl abgrenzen....

;o)
Kommentar ansehen
28.08.2013 11:26 Uhr von LucasXXL
 
+7 | -6
 
ANZEIGEN
Destkal sorry ich stamme aus der ehemaligen DDR! Und sagt mit jetzt bitte das die DDR nicht sozialistisch war? Ich glaube die Linken habe immer nocht nicht verstanden das es ohne Arbeit auch nicht zu Essen gibt. Immer schön auf Kosten Anderer leben und ja nicht seinen Arsch bewegen.
Kommentar ansehen
28.08.2013 11:27 Uhr von no_trespassing
 
+2 | -6
 
ANZEIGEN
Das, was die Leute in die Linke hinein interpretieren, wird nicht eintreten.
Die sind ebenfalls dafür, Griechenland in der Eurozone zu behalten. Dafür sollen dann die Reichen bezahlen. Mit anderen Worten: Deutsche Industrielle sollen für die Südländer eine Vermögensabgabe bezahlen.
Das wird wieder durch Arbeitsplatzabbau aufgefangen.
Kommentar ansehen
28.08.2013 11:32 Uhr von Best_of_Capitalism
 
+3 | -7
 
ANZEIGEN
Ihr wollt ein anderes Argument gegen die Linken außer der DDR-Keule?

OK!

Die SPD gilt ja als Verräter-Partei, die ihre eigenen Wähler (Die Arbeitnehmer) verraten hat.

Diese Partei hat mit den Grünen den größten Sozialschlag der Geschichte der BRD veranstaltet und nebenbei uns an einem Angriffskrieg in Afghanistan beteiligt sowie auch Hedgefonds ins Land gelassen und den Kapitalmarkt liberalisiert sowie die Strommarkt.

Und ausgerechnet mit diesen beiden Parteien, die in den Augen der Linken ja die größten Verbrecher sein müssten, möchten diese mit Zusammenarbeiten?

Die Linke will mit der SPD und den Grünen zusammenarbeiten?

Das passt nicht soory, geht denen nur um Macht! die betonung liegt auf "nur"!
Kommentar ansehen
28.08.2013 11:48 Uhr von Para110
 
+6 | -3
 
ANZEIGEN
Man kann ja über die Linken denken was man will, aber derzeit sind sie die einzige wirkliche Opposition im Bundestag. Schau sich einer nur das Abstimmungsverhalten an.

Eine Koalition mit der SPD heißt nicht, dass sie ihre eigenen Themen komplett über Bord werfen. Im Rahmen einer Koalition kann sie die Linke dafür einsetzen, dass die SPD wieder ihren ursprünglich sozialdemokratischen Kurs einschlägt. Natürlich müssen dafür Kompromisse gefunden werden.

Mindestrente und Mindestlohn sind notwendig. Die meisten hier sind zu jung oder zu wohlhabend um das Problem zu erkennen, vielen Menschen geht es aber - unverschuldet - einfach scheiße.

Und ehe nun wieder jemand fragt wie das ganze zu finanzieren sein: Das ist einfacher als man denkt; mit der Abschaffung der Beitragsbemessungsgrenzen. Diese stellen nämlich eine absolute Ungerechtigkeit dar. Und natürlich die erneute Anhebung des Spitzensteuersatzes.
Kommentar ansehen
28.08.2013 12:25 Uhr von LucasXXL
 
+3 | -6
 
ANZEIGEN
"Abschaffung der Beitragsbemessungsgrenzen. Diese stellen nämlich eine absolute Ungerechtigkeit dar. Und natürlich die erneute Anhebung des Spitzensteuersatzes. "

Das was du möchtest ist eher ungerecht. Jemandem was weg nehmen ist schlicht weg Diebstahl. Es sei denn jemand macht es freiwillig.
Kommentar ansehen
28.08.2013 13:12 Uhr von 4David
 
+4 | -6
 
ANZEIGEN
@LucasXXL

also wer die linke wählt, wählt ja nun nicht automatisch die ddr - die wirds nicht mehr geben. dort fand übrigens der versuch statt, einen sozialismus aufzubauen, was ja grundsätzlich erstmal ok ist.

um die geschichte der ddr zu verstehen - also bspw. warum diese überhaupt gegründet wurde, warum die mauer gebaut wurde, warum die wirtschaftskraft geringer war als im westen ... - muss man die zeit in der geschichte betrachten, in der das stattfand. es war halt kalter krieg zwischen zwei völlig verschiedenen systemen, der jederzeit kurz davor stand, heiß zu werden und ggf. unseren planeten zu vernichten.

ansonsten ist m.e. die einzig sinnvolle art der demokratie die soziale demokratie. In zeiten eines "vereinten europas" ist es absurd zu denken, dass dies dann so aussehen könnte, wie eine ddr zu zeiten des kalten krieges!

[ nachträglich editiert von 4David ]
Kommentar ansehen
28.08.2013 16:11 Uhr von Para110
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
@Lucas

Wem nehmen wir denn etwas weg? Das ganze sind normale Steuern, wie Du und ich sie auch bezahlen. Die Beitragsbemessungsgrenzen liegen momentan bei knapp 6000€

Jemand der 6000€ verdient kann sich schon ziemlich glücklich schätzen, ist aber noch lange nicht reich. Wo ist es denn Gerecht, dass jemand der 50000€ [oder noch mehr...] pro Monat verdient genauso viel bezahlt wie jemand der "lediglich" 6000€ verdient? Beitragsbemessungsgrenzen sind unsinnig und das Ergebnis reicher Klientelpolitik.
Kommentar ansehen
28.08.2013 16:43 Uhr von Best_of_Capitalism
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ deutsch-Tuerke

" Als deutsch-Türke sollte man nur den Linken oder den Piraten waehlen. "

Wieso?
Kommentar ansehen
28.08.2013 20:59 Uhr von LucasXXL
 
+1 | -4
 
ANZEIGEN
Para110 ich glaub du hast in Mathe geschlafen. Der mehr verdient zahlt auch mehr. Prozentual gesehen sogar mehr. Also erzähle mir nicht wenn eine mehr arbeitet und mehr verdient prozentual noch mher Steuern zahlen soll, warum?? Soll der Anreiz mehr Geld zu verdienen verschwinden und alle lenben von Harz 4 oder????

Die bessere Lösung ist die Einkommensteuer und somit den eigentlichen Staat abzuschaffen und somit hat jeder mehr zum Leben. Das ist gerecht, nichts Anderes!

"Jemand der 6000€ verdient kann sich schon ziemlich glücklich schätzen"

Du meinst bestimmt im Monat und der Steuerfreibetrag beträgt im Jahr 8.000 Euro. So sieht das dann nicht mehr viel aus, stimmts?

[ nachträglich editiert von LucasXXL ]
Kommentar ansehen
29.08.2013 09:23 Uhr von Para110
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
Du hast offensichtlich keine Ahnung, was Beitragsbemessungsgrenzen sind. Aber Hauptsache gegen die Linke sein. Frei nach der Divise: Wenn die RTL News das sagen...

Lies dich doch mal ein.

http://de.wikipedia.org/...


[ nachträglich editiert von Para110 ]
Kommentar ansehen
29.08.2013 09:52 Uhr von LucasXXL
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
Para110 hmm irgenwas stimmt bei dir nicht zu erst redest du von Einkommensteuer und dann gibst du mir einen Link wo es um Rentenversicherung und Krankenversicherung geht. Das sind zwei verschiedene paar Schuhe!
Kommentar ansehen
29.08.2013 14:58 Uhr von Knopperz
 
+2 | -4
 
ANZEIGEN
@LucasXXL
> Das was du möchtest ist eher ungerecht. Jemandem was weg nehmen ist schlicht weg Diebstahl.

Was macht denn die CDU/FTP/SPD/Grünen seit Jahrzehnten ?
Erst werden Hedgefonds erlaubt in Deutschland, und wenn die Banken dann pleite sind bedient man sich beim kleinen Mann und dem Steuerzahler um die Banken zu "retten" ;)

Die dicken Manager und CEOs schütten sich Jahr für Jahr neue Rekord Boni aus, wärend die kleinen beim Amt trotz Vollzeitbeschäftigung aufstocken müssen, und nicht wissen wie sie über die Runden kommen sollen.

Guck mal hier :

Staatsverschuldung
2.082.274.823.408 € ~ Zuwachs 634 € pro Sekunde

Nettoprivatvermögen in Deutschland
9.786.369.587.049 € ~ Zuwachs 9181 € pro Sekunde

Das reichste Zehntel besitzt davon 66,6 %
6.517.722.145.252 € ~ Zuwachs 6115 € pro Sekunde

Das reichste Zehntel könnte unseren Haushalt 3x! sanieren.

Es ist Zeit für eine Revolution...
Geht Links wählen!

[ nachträglich editiert von Knopperz ]
Kommentar ansehen
29.08.2013 15:35 Uhr von LucasXXL
 
+2 | -4
 
ANZEIGEN
ja und mit der Linken wäre wir noch viel höher verschuldet.

Deshalb brauchen wir eine Partei wie die PDV für mehr Geld in jedem Geldbeutel nicht nur in Einem!
Kommentar ansehen
29.08.2013 17:54 Uhr von Knopperz
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
* SPD/Grün, 4 Jahre = 250 Milliarden Neuschulden
* Schwarz/Rot und Schwarz/Gelb, 8 Jahre = 650 Milliarden Neuschulden

Glaub kaum das Links in 4 Jahren die Neuschulden der letzten 12 Jahre toppen kann....soviel dazu ;)

[ nachträglich editiert von Knopperz ]

Refresh |<-- <-   1-24/24   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kanzlerin stellt vor der Wahl klar: "Die Grünen sind kein bevorzugter Partner"
Die Grünen: Image als Steuererhöhungspartei soll der Vergangenheit angehören
Die Grünen fordern einen Mindestpreis für Fleisch


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?