28.08.13 07:55 Uhr
 12.763
 

Bedeutender Fund: Muss die Geschichte der Menschheit neu datiert werden?

Wissenschaftler sind sich heute weitgehend einig, dass die ältesten, kartografischen Darstellungen der Erde aus dem alten Mesopotamien aus der Zeit zwischen 2340 und 2200 vor Christus stammen.

Ein Hobby-Archäologe machte jetzt jedoch in England einen Fund, der die ganze Geschichte auf den Kopf stellen könnte. Er fand einen großen Kieselstein, auf dem angeblich Europa und Teile Afrikas abgebildet sind.

Fakt ist außerdem, dass der Stein bearbeitet wurde und so in der Form nicht natürlichen Ursprungs ist. Zudem sind viele Details wie Küstenlinien oder auch Flüsse exakt abgebildet.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: spencinator78
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Fund, Geschichte, Stein, Menschheit, Landkarte
Quelle: grenzwissenschaft-aktuell.blogspot.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Russischer Raumtransporter verloren
Studie: Religiöse Rituale wirken auf unser Gehirn wie Drogen
Australien: Massensterben von Korallen im Great Barrier Reef

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

15 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
28.08.2013 08:02 Uhr von preistoria
 
+44 | -4
 
ANZEIGEN
Na klar wurde der bearbeitet. Fragt sich nur, vor wievielen Tagen...
Kommentar ansehen
28.08.2013 08:21 Uhr von montolui
 
+12 | -2
 
ANZEIGEN
...nein, die Geschichte bleibt so wie sie ist....
Kommentar ansehen
28.08.2013 09:05 Uhr von Bud_Bundyy
 
+23 | -5
 
ANZEIGEN
Bei der Quelle bleibt nur eines zu sagen: pffffffffff
Kommentar ansehen
28.08.2013 10:23 Uhr von wevdmue
 
+12 | -2
 
ANZEIGEN
Es gibt schon mal einen Faktor, der das Ganze widerlegt: Die Britische Insel und Europa waren zur fraglichen Zeit miteinander verbunden! Das Relief zeigt aber annähernd den jetzigen Zustand an. Wenn die Steinzeitler also keine Zeitmaschine "to the future hatten.... Sind halt zwischenzeitlich ein paar Jahre in Land gegangen ;)
Kommentar ansehen
28.08.2013 11:04 Uhr von looloohose
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
28.08.2013 11:26 Uhr von kingoftf
 
+1 | -4
 
ANZEIGEN
Schlecht retuschiert, unten links sieht man noch den Aufdruck "Made in China"
Kommentar ansehen
28.08.2013 11:56 Uhr von knuddchen
 
+2 | -23
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
28.08.2013 12:44 Uhr von stekemest
 
+4 | -4
 
ANZEIGEN
Was für ein Blödsinn. Ich halte das Ding nicht einmal für eine Fälschung, sondern für einen klassischen Fall von Pareidolie: die Tendenz des Gehirns, Gesehenes mit Bekanntem abzugleichen, wodurch es zu Fehlinterpretationen kommt. Keine Kultur hat jemals einen Kieselstein als Bildträger für Landkarten verwendet, das wäre auch höchst unpraktikabel. Die angebliche künstliche Bearbeitung ist auch keineswegs ein "Fakt", ich sehe dafür auf dem Bild jedenfalls keine zwingenden Hinweise. Wenn man 1000 Kieselsteine sammelt, wird garantiert einer dabei sein, der irgendwie nach irgendetwas aussieht. Dann muss man´s nur noch den Fachleuten von grenzwissenschaft-blogspot zeigen und schon hat man eine "archäologische Sensation"...
Kommentar ansehen
28.08.2013 13:00 Uhr von learchos
 
+7 | -2
 
ANZEIGEN
Sorry knuddchen

Aber diesmal bist du der Trottel.
Kommentar ansehen
28.08.2013 13:04 Uhr von maxyking
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Und was ändert das an der Geschichte der Menschheit ?
Kommentar ansehen
28.08.2013 19:26 Uhr von jupiter_0815
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Hm. Ich seh da einen Hasen, bei 180 Grad Umluft ....
Kommentar ansehen
28.08.2013 20:32 Uhr von Marple67
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Der Stein soll 1.000.000 Jahre alt sein laut Quelle. Das hätte man eigentlich als wichtigsten Fakt noch irgendwie in der News unterbringen sollen!

Ob zu dem Zeitpunkt die britische Hauptinsel mit dem Festland verbunden war kann ich nicht sagen. Wir leben seit 33,5 Mio Jahren im Känozoischen Eiszeitalter. Seit 2,6 Mio Jahren kam noch das Quartäre Eiszeitalter hinzu in dem auch die Arktischen Regionen vergletscherten. Sprich der Meeresspiegel schwankt seit 2,6 Mio Jahren in geologisch sehr kurzen Zeiträumen um ~170m.

Aber eh egal, ist sowieso nur wieder ein Fake!
Kommentar ansehen
28.08.2013 21:43 Uhr von iMike
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Die Geschichte wurde komplett verfälscht. Früher waren die Menschen sogar weiter als jetzt. Es gibt so vieles, was wir nicht wissen.
Kommentar ansehen
29.08.2013 02:21 Uhr von Rychveldir
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
"Die Geschichte wurde komplett verfälscht. Früher waren die Menschen sogar weiter als jetzt. Es gibt so vieles, was wir nicht wissen."

Erzähl mal, woher weißt du das? Weiter als heute würde EINIGES an Technikmüll bedeuten, der nicht ohne weiteres Verrottet, von Kunststoff ganz zu schweigen. Und warum ist dann die Karte nicht besser? Wo haben die ihren Weltraummüll entsorgt? Eine untergehende Zivilisation hat sicher größere Sorgen, als ihren Müll, alle Gebäude, Satelliten, Raumschiffe, Raumstationen und sonstiges noch schnell wegzuräumen, sämtliche Straßen wegzureißen und alle Tunnel und Minen aufzufüllen, bevor sie wieder Jäger und Sammler werden und alles vergessen. Ohne äußerst abenteuerliche Annahmen (wer eine solche Spurenbeseitigung für möglich hält, kann auch so ziemlich alles andere daherargumentieren) ist so eine Aussage nicht haltbar.


"Er fand einen großen Kieselstein, auf dem angeblich Europa und Teile Afrikas abgebildet sind."

angeblich...

"Zudem sind viele Details wie Küstenlinien oder auch Flüsse exakt abgebildet."

Exakt ist anders. Und die Risse, von denen es im Meer mehr gibt, als an Land, stellen wahrscheinlich auch keine Flüsse dar.
Kommentar ansehen
29.08.2013 09:04 Uhr von ollyhal
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Zitat aus der Quelle: ""wer" eine derart genaue Karte, die fast schon einer Satellitenaufnahme gleicht, vor so langer Zeit herstellen konnte"

spätestens da braucht man nicht mehr weiterlesen, wenn man sich den Stein betrachtet. Wo ist das bitte so genau, daß es fast einer Satellitenaufnahme gleicht?

Refresh |<-- <-   1-15/15   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Freiburg: Frauenmord-Verdächtiger ist 17 Jähriger Afghane
The Last of Us 2 - Fortsetzung des Kult-Spiels kommt
Busenwunder Bettie Ballhaus: Nackter Adventskalender im Netz


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?