28.08.13 07:45 Uhr
 4.036
 

UK: Ein Meer von Müll - So sieht es nach einem Rockfestival mit 90.000 Menschen aus

Wenn Menschen feiern, fällt Müll an. Wenn 90.000 Menschen feiern, sind es gigantische Berge an Müll, die beseitigt werden müssen.

So auch nach dem diesjährigen Reading-Festival in England. Dieses jährliche Musikfestival fand vor Kurzem statt, und jetzt sind beeindruckende Bilder aufgetaucht, welche die riesige Menge Müll zeigen, die die Feiernden hinterlassen haben.

Dabei fällt auf, dass viel Campingzubehör, wie Zelte, dabei ist. Dieses ist schlicht teilweise so billig, dass die Leute sich gar nicht mehr die Mühe machen, es wieder mitzunehmen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: spencinator78
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Bild, England, Festival, Müll, Müllberg
Quelle: www.dailymail.co.uk

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Rüdesheim: Besucher empört über muslimischen Infostand auf Weihnachtsmarkt
Seltenes Wetter: Hawaii ist schneebedeckt
Großbritannien: Schule verbietet das Aufzeigen bei Fragen der Lehrer

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

14 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
28.08.2013 07:46 Uhr von artemi
 
+6 | -19
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
28.08.2013 08:33 Uhr von DerS
 
+10 | -2
 
ANZEIGEN
@newsleser54, wie oft warst du schon auf einem Festival mit mehr als 10.000 Leuten?
Kommentar ansehen
28.08.2013 08:38 Uhr von mort76
 
+14 | -0
 
ANZEIGEN
artemi,
wie sieht es wohl beispielsweise nach einem 2-stündigen Karnevalszug (im Vergleich zu einem dreitägigen Festival mit "Camping") aus?
Besser, weil nur saubere, feine Bürger feiern?
Kommentar ansehen
28.08.2013 09:03 Uhr von Suffkopp
 
+0 | -9
 
ANZEIGEN
@tsunami13 - die Preise sind noch viel zu niedrig für derartige "Drecks-Events". Auf der einen Seite sich über alles mögliche aufregen - auf der anderen Seite selbst "Drecksäue"
Kommentar ansehen
28.08.2013 09:17 Uhr von Retrobyte
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Echt krass.
Auf der Nature sieht´s schon besser aus.
Da muss man (Wenn man dort campen möchte)
5€ Müllpfand bezahlen.
Wer am Ende des Festivals ne volle Tüte abgibt,
bekommt sein Geld wieder.
Dementsprechend ist der Platz nachher auch
wesentlich aufgeräumter. :)
Kommentar ansehen
28.08.2013 09:22 Uhr von SpankyHam
 
+1 | -15
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
28.08.2013 10:05 Uhr von don_Zoltan
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Das ist schon sehr extrem was hier an Müll zusammen kommt.

Ich kenn jetzt die genaue Situation in England nicht, aber die deutschen Festivals sind hier meiner Meinung nach auf einem guten Weg.

Zum einen gibt es, wie hier schon beschrieben, überall die Regelung mit dem Müllpfand. Was aber immer etwas erklärungsbedürftig ist man als Camper grundsätzlich den Weg verfolgt sogar Müll zu vermeiden (wir haben dieses Jahr mit 6 Mann gerade mal zwei halbvolle Müllsäcke zusammen bekommen).
Zum anderen, und das funktioniert wundersamer Weise tatsächlich, wird der Trend zum "Green Camping" immer größer.
Also Camping, bei welchem zum einem vom Veranstalter mehr Möglichkeiten zur Müllreduktion bzw. -vermeidung geboten werden aber auch die Camper an sich zur "Mithilfe" aufgefordert werden (Pfandrückgabestellen auf dem Campingplatz, viele Müllrückgabemöglichkeiten, ...) Auf den Festivals, die ich jetzt schon häufiger besucht habe (Southside, Rock im Park, Highfield, ...) funktioniert das relativ gut und die dafür ausgewiesenen Areale sind von Jahr zu Jahr, dank der Akzeptanz, größer geworden.
Kommentar ansehen
28.08.2013 10:23 Uhr von so-arts
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@tsunami 13

Ich gebe dir Recht bei dem was du schreibst!
Hinzufügen möchte ich aber noch:
Würden die Veranstalter dann Mülleimer kaufen, denke ich persönlich nicht daran das !alles! in diesen landet.
Wie schnell liegt mal was auf dem Boden.

Wird halt eben wie immer um die Kosten gehen.
Kommentar ansehen
28.08.2013 10:35 Uhr von Seppus22
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Schon krass oO
hatte auf dem mera luna festival eher das Problem, dass ich meinen Müllsack nicht voll bekommen habe. selbst bei den Nachbarn war nix zu holen ^^
Kommentar ansehen
28.08.2013 10:38 Uhr von mort76
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
...da die Veranstalter das Gelände hinterher sowieso aufräumen, ist die ganze Diskussion sowieso ziemlich überflüssig- es ist ja jetzt nicht so, daß man den Müll da einfach bis zum nächsten Jahr liegenläßt.

Viele Menschen= viel Müll- da ist es egal, ob der Yachtclub, die Kaninchenzüchter oder die Rocker feiern.
Kommentar ansehen
28.08.2013 11:17 Uhr von csmx
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
tja so ist unsere Konsumgesellschaft eben … lieber die Zelte wegschmeißen und neu kaufen, einfach nur aus purer Faulheit
Die Bilder geben das eindrucksvoll wieder

[ nachträglich editiert von csmx ]
Kommentar ansehen
28.08.2013 14:58 Uhr von jjbgood
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
ja und? man bezahlt ja auch mit der eintrittskarte gleichzeitig einen müllbeitrag... warum sich dann noch selbst um den müll kümmern, wenn man sowieso dafür zahlt? die müllbeseitigung ist im preis mit drin - fertig aus.
Kommentar ansehen
28.08.2013 16:48 Uhr von AbsolutHunterX
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Seiht doch auf den Festivals in Deutschland nicht anders aus.
Da freuen sich doch meist die Einheimischen die das Zeug weiter verkaufen können bzw. nutzen.
Kommentar ansehen
29.08.2013 09:09 Uhr von ollyhal
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
bei Rock am Ring war es schon vor 20 Jahren so, daß man einen Müllsack für einen Pfand von einem bestimmten Betrag (kann mich nicht mehr genau erinnern, wieviel) am Eingang mitnehmen musste. Sein Geld bekam man dann bei der Ausfahrt wieder zurück. Der Betrag war auf jeden Fall so hoch, daß ich mir als armer Studi 3x überlegt hätte, den nicht zurück zu geben. Keine Ahnung, wie das heute gehandhabt wird.

Refresh |<-- <-   1-14/14   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

The Last of Us 2 - Fortsetzung des Kult-Spiels kommt
Busenwunder Bettie Ballhaus: Nackter Adventskalender im Netz
Joker Verschwörungstheorien spielen dem IS in die Hand


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?