28.08.13 07:16 Uhr
 861
 

"Sensenmänner" für die Bundeswehr: Drohnenangebot aus den USA

Die USA haben der Bundeswehr ein offizielles Angebot für den Kauf von Drohnen gemacht: Vier unbewaffnete Predator-Exemplare könnten geliefert werden, die Bodenstationen gibt es dazu. Damit ist der Kauf von Drohnen für die Bundeswehr auch nach der Euro-Hawk-Krise nicht vom Tisch.

Die USA sollen das Angebot bereits im Juni als Reaktion auf eine deutsche Anfrage gemacht haben. Die Drohnen sind unbewaffnet, da in jener Anfrage explizit nach solchen Exemplaren gefragt wurde. Trotzdem sollen sich die Systeme leicht umbauen und bewaffnen lassen.

Unter dem Namen "Reaper", zu deutsch Sensenmann, setzen die Amerikaner diese Waffen selbst ein. Eine Zulassung der Drohnen in Deutschland steht noch aus, das Angebot ist bis Ende September offen. Die Linke mahnte wegen der möglichen Bestückung mit Waffen ausdrücklich vor einem Kauf.


WebReporter: MSeder
Rubrik:   Politik
Schlagworte: USA, Bundeswehr, Angebot, Drohne
Quelle: www.sueddeutsche.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Asylbewerber klettert auf Hohenzollernbrücke
VG München: Wahlplakate der NPD müssen hängen bleiben
Gauland-Aussagen: AfD-Chefin Frauke Petry versteht, "wenn Wähler entsetzt sind"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

10 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
28.08.2013 07:16 Uhr von MSeder
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Bekommt die Bundeswehr doch noch Drohnen? Neben den amerikanischen Exemplaren ist auch ein israelisches Modell im Gespräch. Es ist nicht auszuschließen, dass auch Deutschland bald im Drohnenkrieg mitmischt.
Kommentar ansehen
28.08.2013 08:19 Uhr von Selle
 
+5 | -4
 
ANZEIGEN
Drohnen können unsere Soldaten sehr gut unterstützen und bei der Aufklärung helfen. Von daher würde ich einen kauf befürworten.

Allerdings sollte vorher ausreichend geklärt werden warum der Euro-Hawke nicht zugelassen wurde und die schuldigen mal zur rechenschafft ziehen.
Kommentar ansehen
28.08.2013 09:09 Uhr von jens3001
 
+1 | -4
 
ANZEIGEN
"Reaper" ist etwas dramatisch mit "Sensenmann" übersetzt.

Eigentlich heisst es "Ernter" oder "Schnitter".

Was vom Sinn her wohl ähnlich ist wie Sensenmann. Aber Sensenmann hört sich wohl dramatischer an als "Ernter".
Kommentar ansehen
28.08.2013 09:10 Uhr von SamSniper
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
und "Freund" hört mit via Direkt-Link
Kommentar ansehen
28.08.2013 09:10 Uhr von psycoman
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Traurig, dass wir nicht unsere eigenen reichlich vorhandenen Drohnen nutzen können, sondern welche aus Israel oder den USA kaufen wollen.

Man sollte die einen Drohnen lieber weiter entwickeln, um unabhängiger zu sein.
Kommentar ansehen
28.08.2013 10:28 Uhr von ROBKAYE
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
@Selle

Wir sollten nach dem aktuellen NSA Abhörskandal wirklich absolut vollstes Vertrauen in die amerikanische Militärtechnik haben ;-))
Kommentar ansehen
28.08.2013 11:47 Uhr von Johnny Cache
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Jetzt versuchen sie es zur Abwechslung also mit Kampfdrohnen.
Ob man sie dieses mal vielleicht sogar starten darf? ;)
Kommentar ansehen
28.08.2013 12:06 Uhr von Zephram
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Come on baby don´t fear the reaper
Baby take my hand don´t fear the reaper
We´ll be able to fly don´t fear the reaper


jm2p Zeph
Kommentar ansehen
28.08.2013 13:17 Uhr von Johnny Cache
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@ Zephram
Du hast das Video dazu vergessen... ohne cowbell wird das nichts. ;)
http://facedl.com/...
Kommentar ansehen
29.08.2013 14:49 Uhr von ElChefo
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
...dann doch lieber Heron-TP.
Reaper hat zwar seine Vorzüge, aber für Heron existiert schon genügend personelle und materielle Infrastruktur bei der Bundeswehr.

Refresh |<-- <-   1-10/10   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Asylbewerber klettert auf Hohenzollernbrücke
Christian Müller (Pogida): Dingfest gemacht
VG München: Wahlplakate der NPD müssen hängen bleiben


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?