27.08.13 21:55 Uhr
 324
 

So bootete Yahoo-Chefin Marissa Mayer Facebook beim Tumblr-Kauf aus

Tumblr ist bei jungen Nutzern beliebt und wird vor allem über mobile Geräte, wie Handys, Smartphones und Tablets genutzt und nicht mehr über den Rechner. Facebook und Twitter werden vor allem von Erwachsenen genutzt. Grund genug für ein Interesse an der Blogging-Plattform.

Facebook sieht in Tumblr großes Potential und beauftragte Managerin Sheryl Sandberg, Tumblr vom nicht verkaufswilligen Gründer David Karp zu erwerben. Allerdings versuchte sie dies nur telefonisch. Yahoo-Chefin Marissa Meyer flog nach New York und traf sich dort mit Karp zum Abendessen.

Am ersten Abend verneinte Karp einen Verkauf, am zweiten Abend konnte die hartnäckige Mayer den Tumblr-Gründer knacken und er sagte dem Verkauf zu. Yahoo will mit Tumblr das schaffen, was Facebook mit Instagram und Google mit YouTube gemacht haben und sich das Unternehmen nicht einverleiben.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: 3Pac
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Facebook, Yahoo, Kauf, Tumblr, Marissa Mayer
Quelle: www.bild.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
27.08.2013 23:11 Uhr von Johnny Cache
 
+4 | -3
 
ANZEIGEN
Ach nee... schon wieder ein Dienst den Yahoo versaut. ;(

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?