27.08.13 19:06 Uhr
 75
 

Frankfurter Börse: Einbruch beim DAX - Angst vor einem Militärschlag in Syrien

An der Frankfurter Börse beherrschte am heutigen Dienstag die Befürchtung, dass es zu einem Militärschlag in Syrien kommen könnte, den Handel. Dies belastete die Kurse deutlich.

Der Deutsche Aktienindex (DAX) büßte 2,28 Prozent auf 8.242 Stellen ein. Auch der Euro Stoxx 50 gab 2,23 Prozent auf 2.758 Stellen ab.

"Die Äußerungen der USA sind mehr als eindeutig, an den Märkten stellt man sich jetzt auf das Schlimmste ein", so ein Experte.


WebReporter: rheih
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Börse, Angst, Syrien, DAX, Einbruch, Militärschlag
Quelle: www.handelsblatt.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Snapchat: 638 Millionen Dollar für ein Jahr Arbeit
Nach Florida-Massaker lösen erste US-Firmen Verbindung zur NRA
Milliardär aus China übernimmt 9,69 Prozent der Aktien von Daimler

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nordrhein-Westfalen: Irre Suff-Fahrt mit Blaulicht durch Mönchengladbach
"Fuck Nazis": Unbekannte besprühen Autos der Essener Tafel
Bayern: Zwei Ersthelfer sterben auf der Autobahn


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?