27.08.13 18:31 Uhr
 293
 

Syrien: Militärschlag schon am Donnerstag?

Der Westen bereitet derzeit mit Hochdruck einen Militärschlag gegen Syriens Präsidenten Baschar al-Assad vor. Man will die Schuldigen für das C-Waffen-Massaker bestrafen.

Die Raketenangriffe auf Ziele in Syrien könnten laut einem Bericht des US-Senders "NBC" bereits am kommenden Donnerstag beginnen. Man habe der syrischen Opposition bereits einen Angriff binnen der nächsten Tage in Aussicht gestellt.

Auch die Arabische Liga gibt Assad die Schuld an den angeblichen Giftgasangriffen. Bundeskanzlerin Angela Merkel hat sich zu einer möglichen deutschen Beteiligung nicht geäußert.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Borgir
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Syrien, Militärschlag, Chemiewaffe
Quelle: www.handelsblatt.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nordkorea: Neuer Raketentest gescheitert
Russland: Patriotische Jugendbewegung wirbt mit erotischen Shirts für Putin
Chauffeure des Bundestags demonstrieren gegen Arbeitsbedingungen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

10 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
27.08.2013 18:31 Uhr von Borgir
 
+19 | -3
 
ANZEIGEN
Dass in Syrien UN-Beobachter platziert wurden ist ein netter Versuch. Es stand doch schon lange fest, dass man die Giftgasangriffe in seine Schuhe schieben wird, egal was die Beobachter rausfinden. Lächerlich ist das. Aber züchtet nur den nächsten Terroristen-Staat. In fünf Jahren wird dann die Frage aufkommen: "Wie konnte das passieren". Kennt man ja alles schon. Ach, und Frau Merkel: Die Kohle, die ein unrechtmäßiger Einsatz kostet, ist in Deutschland besser aufgehoben.
Kommentar ansehen
27.08.2013 18:34 Uhr von Delios
 
+10 | -1
 
ANZEIGEN
Ich verstehe nicht warum seitens der UN oder Russland/China nicht deutlichere Worte kommen.
Es kann nicht angehen, dass hier einfach angegriffen wird...
Kommentar ansehen
27.08.2013 19:01 Uhr von spl4t
 
+11 | -2
 
ANZEIGEN
Ich finds halt so lächerlich, dass es nach den "Massenvernichtungswaffen" im Irak und dem folgenden Krieg noch solch hohle Menschen gibt, die die Scheisse immer noch glauben...obwohl lächerlich nicht ganz passt.

Es ist einfach nur traurig.

Dann kann man ja nur hoffen, dass Assad auch im Stande ist, seine Worte wahr zu machen (und das gesamte Waffenarsenal auf Israel loslässt)
Kommentar ansehen
27.08.2013 19:11 Uhr von maki
 
+8 | -1
 
ANZEIGEN
Hoffentlich schiesst er ordentlich zurück...
Kommentar ansehen
27.08.2013 20:27 Uhr von Pils28
 
+9 | -0
 
ANZEIGEN
In Russland hat man starke Worte nicht nötig. Im "Westen" ist Getöne von roten Linien reines Innenpolitisches Kalkül und die Hatz nach Wählerstimmen. Das Problem hat Russland nicht. Die waren noch nie sehr laut im Osten. Die lassen die USA gerne laut schreiend in die Katastrophen laufen. Ob Vietnam, Korea oder Afghanistan, die wussten immer, wie sowas hinterher ausgeht, lehnten sich zurück und guckten zu, während sie dankbare Abnehmer für Exportwaren fanden. Die werden ihren Hafen in Syrien schon behalten und fleißig exportieren ohne sich selbst in lautstarken Reden peinlich zu machen. Und hinterher sind sie sogar die, die zu Frieden aufriefen, wenn wir anfangen ein eingreifen zu bedauern. Heutzutage sind wir "der Westen" die Kriegstreiber und Unterdrücker während wir immernoch mit erhobenen Zeigefinger in die Welt hinausschauen.
Kommentar ansehen
27.08.2013 21:06 Uhr von mr. wolf
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
das kommt davon wenn Öl nicht in DOllars bezahlt wird.... musste schon Sadam erfahren.

Obama hat nun beschlossen:
am 1.September ab 5 Uhr 45 wird zurückgeschossen

zur Errinerung für Geschichte-Freunde :
http://www.dhm.de/...