27.08.13 18:31 Uhr
 291
 

Syrien: Militärschlag schon am Donnerstag?

Der Westen bereitet derzeit mit Hochdruck einen Militärschlag gegen Syriens Präsidenten Baschar al-Assad vor. Man will die Schuldigen für das C-Waffen-Massaker bestrafen.

Die Raketenangriffe auf Ziele in Syrien könnten laut einem Bericht des US-Senders "NBC" bereits am kommenden Donnerstag beginnen. Man habe der syrischen Opposition bereits einen Angriff binnen der nächsten Tage in Aussicht gestellt.

Auch die Arabische Liga gibt Assad die Schuld an den angeblichen Giftgasangriffen. Bundeskanzlerin Angela Merkel hat sich zu einer möglichen deutschen Beteiligung nicht geäußert.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Borgir
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Syrien, Militärschlag, Chemiewaffe
Quelle: www.handelsblatt.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Pro Asyl beklagt Kurswechsel der CDU in Flüchtlingspolitik
Frankreich: Front National fordert, Einwandererkinder sollen für Schule zahlen
Donald Trump lässt sich von Leonardo DiCaprio den Klimawandel erklären

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

11 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
27.08.2013 18:31 Uhr von Borgir
 
+19 | -3
 
ANZEIGEN
Dass in Syrien UN-Beobachter platziert wurden ist ein netter Versuch. Es stand doch schon lange fest, dass man die Giftgasangriffe in seine Schuhe schieben wird, egal was die Beobachter rausfinden. Lächerlich ist das. Aber züchtet nur den nächsten Terroristen-Staat. In fünf Jahren wird dann die Frage aufkommen: "Wie konnte das passieren". Kennt man ja alles schon. Ach, und Frau Merkel: Die Kohle, die ein unrechtmäßiger Einsatz kostet, ist in Deutschland besser aufgehoben.
Kommentar ansehen
27.08.2013 18:34 Uhr von Delios
 
+10 | -1
 
ANZEIGEN
Ich verstehe nicht warum seitens der UN oder Russland/China nicht deutlichere Worte kommen.
Es kann nicht angehen, dass hier einfach angegriffen wird...
Kommentar ansehen
27.08.2013 19:01 Uhr von spl4t
 
+11 | -2
 
ANZEIGEN
Ich finds halt so lächerlich, dass es nach den "Massenvernichtungswaffen" im Irak und dem folgenden Krieg noch solch hohle Menschen gibt, die die Scheisse immer noch glauben...obwohl lächerlich nicht ganz passt.

Es ist einfach nur traurig.

Dann kann man ja nur hoffen, dass Assad auch im Stande ist, seine Worte wahr zu machen (und das gesamte Waffenarsenal auf Israel loslässt)
Kommentar ansehen
27.08.2013 19:11 Uhr von maki
 
+8 | -1
 
ANZEIGEN
Hoffentlich schiesst er ordentlich zurück...
Kommentar ansehen
27.08.2013 20:26 Uhr von creek1
 
+8 | -1
 
ANZEIGEN
Ich schäme mich das unsere dämliche Regierung im Namen
Deutschlands diese Kriegs-geilen Amis und Inselaffen auch noch
unterstützen wird. Aber später wieder rumheulen wenn in Syrien
Christen abgeschlachtet und verbrannt werden.
Wie blöde ist der Westen eigentlich?
Kommentar ansehen
27.08.2013 20:27 Uhr von Pils28
 
+9 | -0
 
ANZEIGEN
In Russland hat man starke Worte nicht nötig. Im "Westen" ist Getöne von roten Linien reines Innenpolitisches Kalkül und die Hatz nach Wählerstimmen. Das Problem hat Russland nicht. Die waren noch nie sehr laut im Osten. Die lassen die USA gerne laut schreiend in die Katastrophen laufen. Ob Vietnam, Korea oder Afghanistan, die wussten immer, wie sowas hinterher ausgeht, lehnten sich zurück und guckten zu, während sie dankbare Abnehmer für Exportwaren fanden. Die werden ihren Hafen in Syrien schon behalten und fleißig exportieren ohne sich selbst in lautstarken Reden peinlich zu machen. Und hinterher sind sie sogar die, die zu Frieden aufriefen, wenn wir anfangen ein eingreifen zu bedauern. Heutzutage sind wir "der Westen" die Kriegstreiber und Unterdrücker während wir immernoch mit erhobenen Zeigefinger in die Welt hinausschauen.
Kommentar ansehen
27.08.2013 21:06 Uhr von mr. wolf
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
das kommt davon wenn Öl nicht in DOllars bezahlt wird.... musste schon Sadam erfahren.

Obama hat nun beschlossen:
am 1.September ab 5 Uhr 45 wird zurückgeschossen

zur Errinerung für Geschichte-Freunde :
http://www.dhm.de/...
Kommentar ansehen
27.08.2013 22:15 Uhr von V3ritas
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Gestern wurde noch davon gesprochen, zu beweisen, ob es Giftgasanschläge gab und wenn von wem sie ausgingen, heute ist es schon Tatsache, das sie von Assad ausgingen und man bekommt die Friedenserhaltungskampfbomber garnicht schnell genug in Stellung gebracht.^^

Auf einmal hat man quasi ja schon garkeine andere Wahl mehr und sowieso...das ist ja kein Krieg...man will ja nur die verantwortlichen bestrafen...indem man ein Land 1-2 Tage lang mit Raketen beschiesst und denen Bomben auf den Kopf wirft....diese Aussenpolitik heutzutage ist schon recht interessant. :D
Kommentar ansehen
27.08.2013 23:28 Uhr von Fireproof999
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Assad hat glaubwürdig erklärt das vorwiegend eigene Männer von der Giftgas Attacke betroffen waren und bietet die Möglichkeit diesen Vorfall genau zu untersuchen. Aber das Prozedere ist ja bekannt (Irak), anders war es wohl nicht möglich einen westlichen Militärschlag zu begründen.
Kommentar ansehen
27.08.2013 23:55 Uhr von Deejah
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Krieg ist immer nur nach der Wahl möglich.
Da hat man ein paar Jahre um das Disaster runterzuspielen.
Kommentar ansehen
28.08.2013 07:19 Uhr von mikeKritisch
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Klingt fuer mich wie das Mittelalter, wieso?

Na gebt dem Volk Spiele und Brot (Medien fuer die Massen) und es ist ruhig den eine strenge Hand kontrolliert die Massen. Die wenigen die Wissen oder besser Verstehen was passiert werden ignoriert oder an den Pranger gestellt mit irgendwelchen fadenscheiningen Begruendungen.

Junge, Junge, die Welt hat sich nicht veraendert. Und jetzt kommst dicke...
<sakatstisch>
Lasst die Aliens die Erde angreifen ;-), aber Bitte erst in den USA, dann ..., dann ... und dann ... weil Dummheit und Herscheraroganz darf nicht ueberleben.
</sakatstisch>

Was man sich so alles erlauben kann wenn man Macht hat. Ungestraft das Volk verdummen und dann noch so tun als wuesste man von nichts. Achja, ist ja alles noch so neu...

Refresh |<-- <-   1-11/11   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Pro Asyl beklagt Kurswechsel der CDU in Flüchtlingspolitik
Jeder zehnte Arbeitnehmer hat nur einen befristeten Job
Cyberangriff: ThyssenKrupp von Hackern angegriffen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?