27.08.13 17:56 Uhr
 219
 

Fußball: SSC Neapel will 100 Millionen Euro wegen Higuain-Sturz

Der Präsident vom SSC Neapel, Aurelio De Laurentiis, will 100 Millionen Euro Entschädigung von der Gesundheitsbehörde.

Grund dafür ist, dass sich Neapel Neuzugang Gonzalo Higuain nach einem Freizeitunfall (ShortNews berichtete) im Gesicht verletzt hat. Laut dem Präsident wurde der Spieler im Krankenhaus auf der Insel Capri nicht angemessen behandelt.

So sagte der erzürnte Präsident auch: "Sie wussten im Krankenhaus nicht einmal, wie man eine Wunde zunäht".


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: tipico
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Fußball, Verletzung, Sturz, SSC Neapel, Capri, Gonzalo Higuain
Quelle: derstandard.at

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
27.08.2013 18:09 Uhr von Borgir
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Der gute Mann hat wohl den Verstand verloren. Da kann er auch den Yachte-Bauer verklagen weil er ausrutschte....oder noch bessern, den Stein der sich in Higuains Gesicht gebohrt hat.

[ nachträglich editiert von Borgir ]

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?