27.08.13 17:49 Uhr
 329
 

Webseite Sourceforge packt Werbung und Spyware in Installer

Die beliebte OpenSource-Plattform Sourceforge sorgt derzeit für Ärger bei Nutzern. Statt wie bisher für Programme einfach Installationsroutinen zum Download bereit zu stellen, gibt es nun nur noch Web-Installer mit unangenehmem Beigeschmack.

Beim Download der Installationsdatei eines vertrauenswürdigen Programms wird eine zusätzliche Installationsroutine sogenannter "Adware" - meist störende Werbeprogramme - oder "Spyware" - Programme, die den PC ausspionieren - mitgeschmuggelt.

Beim Aufruf des Installationsprogramms ist es für den Laien oft nicht erkenntlich, dass ein Schadprogramm versucht, sich im System zu verankern. Die Einnahmen aus diesen werbefinanzierten Programmen gibt Sourceforge zum Teil an Entwickler weiter, die willens sind, die neuen Installer zu nutzen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Maverick Zero
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Werbung, Software, Malware, Spyware, FileZilla, Sourceforge
Quelle: www.golem.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Gerichtsurteil bestätigt: WhatsApp zu nutzen kann strafbar sein
Die Nintendo Switch hat ein Savegame-Problem
EU-Rekordstrafe gegen Google wegen Marktmachtsmissbrauch von 2,42 Milliarden Eur

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
27.08.2013 17:49 Uhr von Maverick Zero
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Sehr traurig. Es gibt schon genug Schadprogramme im Netz. Da muss eine sonst vertrauenswürdige Plattform nicht auch noch mitmachen. Nach dem Betreiberwechsel gelten nun aber andere Gesetze: Nur noch Geld regiert die Welt.
Kommentar ansehen
27.08.2013 17:54 Uhr von Schmollschwund
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Na, hoffentlich dauerts nicht lange bis jemand n Tool entwickelt, dass das verhindert u dort zur Verfügung stellt.
Kommentar ansehen
27.08.2013 17:58 Uhr von xHattix
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
rip sourceforge?oO

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

München: Schwarzfahrer widersetzt sich den Sicherheitsbeamten
Gerichtsurteil bestätigt: WhatsApp zu nutzen kann strafbar sein
Die Nintendo Switch hat ein Savegame-Problem


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?