27.08.13 17:07 Uhr
 434
 

China: Mann bezahlt seinen neuen Wagen mit etlichen Schachteln kleiner Scheine

In China ist es nicht ungewöhnlich, dass Menschen oft bar bezahlen, auch bei größeren Anschaffungen.

So auch ein Mann unlängst in einem Autohaus. Der bezahlte seinen Neuwagen, immerhin rund 15.600 britische Pfund teuer, komplett mit kleinen Scheinen.

Am Ende waren es insgesamt zehn Boxen mit kleinen Scheinen und Münzen, die aufwendig gezählt werden mussten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: spencinator78
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: China, Bargeld, Autokauf
Quelle: www.dailymail.co.uk

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Braunschweig: 52-Jährige zweimal in einer Woche sturzbetrunken an Steuer ertappt
Israel: Wachmann eines legalen Cannabis-Transports beim Kiffen ertappt
Kanada: Frau entdeckt vor 13 Jahren verlorenen Verlobungsring auf Karotte wieder

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
27.08.2013 17:28 Uhr von Superplopp
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
"Etliche Schachteln" hört sich an wie 200 kleinen Pralinenschachteln oder sonst etwas. Dann kommt heraus dass es nur 10 "Boxen" sind.

In Deutschland nennt man das schlicht und einfach: Kartons.

Da sage ich nur:

AHH-OHH-JAAAA Spenciiiii

[ nachträglich editiert von Superplopp ]
Kommentar ansehen
27.08.2013 18:41 Uhr von Tempus_Fuckit
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
ah, der berüchtigtigte sack reis...

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

US-Bürgerrechtler: Redefreiheit auch für Neonazis
Donald Trumps rechter Chefstratege Stephen Bannon tritt offenbar zurück
Mittelmeer: Rechtsextreme Aktivisten beenden Einsatz gegen Seenotretter


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?