27.08.13 17:03 Uhr
 289
 

Japan: Triebwerk der neu entwickelten Feststoff-Rakete "Epsilon" zündete nicht

Vom Weltraumraumbahnhof Uchinoura im Süden Japans aus sollte am heutigen Dienstag die neu entwickelte Feststoff-Rakete "Epsilon" ins All starten.

Die Fracht der 24 Meter lange Rakete "Epsilon" besteht aus dem Weltraumteleskop "SPRINT-A".

Allerdings musste der Start der Rakete gestoppt werden, weil das Triebwerk nicht zündete. Wo der Fehler liegt, ist derzeit nicht bekannt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: rheih
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Japan, Start, Rakete, Abbruch, Triebwerk
Quelle: de.nachrichten.yahoo.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Russischer Raumtransporter verloren
Studie: Religiöse Rituale wirken auf unser Gehirn wie Drogen
Australien: Massensterben von Korallen im Great Barrier Reef

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Freiburg: Frauenmord-Verdächtiger ist 17 Jähriger Afghane
The Last of Us 2 - Fortsetzung des Kult-Spiels kommt
Busenwunder Bettie Ballhaus: Nackter Adventskalender im Netz


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?