27.08.13 15:08 Uhr
 1.213
 

Neuer Impfkalender mit drei wichtigen Änderungen

Die Ständige Impfkommission des Robert-Koch-Instituts (Stiko) in Berlin hat jetzt den neuen Impfkalender im Epidemiologischen Bulletin 34/2013 bekannt gemacht.

Dabei gibt es drei wichtige Änderungen, die Rotaviren, Hepatitis B und Influenza betreffen.

Demnach sollten alle Säuglinge gegen das Rotavirus (Magen-Darm-Infektionen) geimpft werden. Die Auffrischimpfung bei Hepatitis B braucht in der Regel nicht mehr durchgeführt werden. Statt einer Influenza-Impfung empfiehlt die Stiko einen Impfstoff, der in die Nase gesprüht wird.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: rheih
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Impfung, Pass, Influenza, Hepatitis B, Rotavirus
Quelle: www.welt.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

8 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
27.08.2013 19:05 Uhr von Tempus_Fuckit
 
+4 | -4
 
ANZEIGEN
plus für herdenimmunität.

hat irgendwer hier eine ahnung, wie verbreitet diese dümmliche anti-vaccer-bewegung, also impf-gegner, hierzulande ist? bestimmt auch recht hoch, da keine impf-pflicht besteht.

danke für die news rheih, ich muß mal wieder schauen, ob ich nicht einige sachen auffrischen sollte.

[ nachträglich editiert von Tempus_Fuckit ]
Kommentar ansehen
27.08.2013 19:46 Uhr von Bud_Bundyy
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Da hätte ich mir wohl die Hepatitis B Auffrischung letztes Jahr wohl sparen können.
Kommentar ansehen
27.08.2013 22:20 Uhr von perMagna
 
+5 | -3
 
ANZEIGEN
"hat irgendwer hier eine ahnung, wie verbreitet diese dümmliche anti-vaccer-bewegung, also impf-gegner, hierzulande ist"

Weiß ich nicht, aber die Menge der Impfgegner sei auch den naturwissenschaftlich völlig ungebildeten Journalisten verschuldet. Letztens wieder gesehen: irgendeine 16jährige ist nach einer HPV-Impfung unfruchtbar. Es gab keinen einzigen Hinweis auf einen Zusammenhang mit der Impfung, außer der zeitlichen Parallelität. Trotzdem war der Bericht so aufgebaut, dass der Eindruck entstand: HPV-Impfungen machen unfruchtbar.
Das ist einfach dumm und gefährlich.
Kommentar ansehen
28.08.2013 00:24 Uhr von perMagna
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
"wieso viele ärzte nichtmal ihre eigenen kinder zur impfung lassen... "

Wer sagt das? Wo steht das?
Kommentar ansehen
28.08.2013 13:25 Uhr von Fomas
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Es ist ja schön und gut wenn es sich um eine der altbekannten, über Jahre erprobten Impfungen handelt. Eine Grippeimpfung jedoch ist völliger Blödsinn, weil sich der Erreger ja angeblich pausenlos verändert und somit die Impfung aus dem letzten Jahr nicht mehr wirkt. Somit müsste man jedes Jahr aufs Neue eine Impfung über sich ergehen lassen. Ich habe mich noch nie dagegen impfen lassen und hatte in 30 Jahren vielleicht 2 mal eine Grippe, die schnell wieder von selbst wegging. Sehr bedenklich sind hier die Ansichten vieler Poster, da man nie weiß, ob eine Impfung nicht nur zum Geldscheffeln gefordert wird. Die Schweinegrippeimpfung war hochgradig gefährlich für den Organismus, was sogar in vielen Ländern, u.a. in Polen, offiziell zugegeben wurde. In Polen wurde niemand damit geimpft und keiner ist gestorben. Das Robert-Koch-Institut hat sowieso kuriose Methoden. Wenn jemand stirbt der 90 Jahre alt war und er hatte zufällig beispielsweise den Vogelgrippe-Virus in sich, wie viele Menschen ihn haben und es nicht einmal wissen, ist er angeblich daran gestorben. Nicht etwa weil er alt war und sowieso völlig am Ende gesundheitlich.
Kommentar ansehen
29.08.2013 13:11 Uhr von Falap6
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@Fomas

Ich will dir nicht zu Nahe treten, aber hattest du eine virale Grippe (Influenza) oder einen grippalen Infekt? Der Unterschied ist erheblich. Ich bin im Gesundheitswesen tätig, deswegen "muss" ich mich sowieso jedes Jahr dagegen impfen lassen, aber davor hatte ich mich auch nie impfen lassen bis ich dann mal tatsächlich eine hatte, ich war für einige Tage gefühlt todkrank, seither habe ich keine Lust das noch einmal zu erleben, wobei die Impfung bei mir wie bereits erwähnt so wie so gemacht wird. Ich gehöre auch zu der Gruppe bei denen nur der Arm für ein paar Stunden ein wenig weh tut, für mich persönlich allemal besser als die Alternative.

[ nachträglich editiert von Falap6 ]
Kommentar ansehen
06.09.2013 00:30 Uhr von Maxheim
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Es existriert im deutschsprachigen Raum eine kleine, aber lautstarke, fanatische Bewegung von Impfgegnern. Ihre Argumente sind zwar kalter Kaffee, aber es gelingt ihnen mittels agressiver Propaganda zunehmend junge Mütter zu verunsichern. Das zeigt sich inzwischen konkret durch das wieder vermehrte Auftreten der Masern. Mehr dazu in einem Blogbeitrag mit interessanten Links und Kommentaren bei Psiram. Einfach mal "psiram impfsymposium" googlen!
Kommentar ansehen
06.09.2013 16:47 Uhr von Maxheim
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Zum Thema IMPFPFLICHT BEI MASERN läuft bei t-online eine Umfrage:
http://www.t-online.de/...

Refresh |<-- <-   1-8/8   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?