27.08.13 09:41 Uhr
 585
 

Erste-Hilfe-Drohne - Dieses Flugobjekt rettet Leben

Die deutsche gemeinnützige Organisation "Definetz" hat die erste "Erste-Hilfe-Drohne" entwickelt, die im Notfall Leben retten könnte.

Die Drohne trägt einen Defibrillator mit sich, um Menschen, die einen Herzstillstand erleiden, schneller zu erreichen.

Die Drohne erreicht 70 km/h bei fast jeder Wetterlage und hat einen Radius von zehn Kilometern. Vor allem auf Golfplätzen, wo sich viele ältere Menschen aufhalten, machen die neuen Erste-Hilfe-Drohnen Sinn.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: BartoszRozycki
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Leben, Hilfe, Drohne, Flugobjekt
Quelle: www.trendsderzukunft.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wissenschaftler fordert verpflichtendes Lesen von Texten, die man teilen möchte
CIA-Chef sieht Sicherheitsrisiko: Donald Trump will jedoch weiterhin twittern
EU-Kommission: Nervige Cookie-Warnungen sollen wieder weg

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
27.08.2013 11:03 Uhr von vmaxxer
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
"Vor allem auf Golfplätzen"

:D
You made my Day
Kommentar ansehen
27.08.2013 11:04 Uhr von ROBKAYE
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
Netter Ansatz, um eine Konditionierung der Bevölkerung zur Akzeptanz dieser Geräte herbeizuführen...
Kommentar ansehen
27.08.2013 12:10 Uhr von Steel_Lynx
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
und mal wieder Halbwahrheiten in diesem Artikel:

"...einen Defibrillator mit sich, um Menschen, die einen Herzstillstand erleiden.."

Seit wann hilft eine Defi bei einem Herz STILLSTAND?
Kommentar ansehen
27.08.2013 14:17 Uhr von PeterLustig2009
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@Steel_Lynx
Du hast zwar Recht dass es eine Halbwahreit ist, aber für den Laien ist der Unterschied zwischen Kammerflimmern und Stillstand unbedeutend so dass man fast immer von Herzstillstand hört.


@Robkaye
Also ich fand bisher alle Einsatzzwecke interessant und akzeptabel
Kommentar ansehen
29.08.2013 22:51 Uhr von Zoobesucher
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@ Robkaye:
Du bringst es auf den Punkt.
Hörst Du auch gerade Georgie Orwell hämisch aus seinem Grab kichern?

Wir sind echt so dämlich, es gehört uns wahrscheinlich auch nicht anders.
Bis wir es raffen, sind die Dinger normal.
Und natürlich lebensrettend- notwendig.
Vor allem auf Golfplätzen.
Wo sich doch die ganzen ganz armen Menschen ihre Freizeit so mühsam bis zum Herzstillstand (!) vertreiben.....lol
(wenn es nicht so traurig beängstigend wäre: doppel lol)

[ nachträglich editiert von Zoobesucher ]

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Australien: Prozess - Mutter lässt drei Kinder absichtlich ertrinken
Maut und Abgase: LKW aus Osteuropa betrügen deutschen Staat in Millionenhöhe
GB: Fluglinie Easyjet - Stewardess und Flugbegleiter wegen Snack entlassen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?