27.08.13 06:41 Uhr
 527
 

Ausstellung in Schottland: 500 Jahre Hexenkult

Ob gefürchtet oder beneidet, das Thema Hexen fasziniert die Menschen. Auch in der heutigen Zeit werden Bücher und Kinofilme, die das Thema betreffen, gerne angenommen.

Die Ausstellung in der Schottischen National Gallery of Modern Art "Wicked Witches & Bodies" zeigt wie in über 500 Jahren viele Künstler so von der Magie der Hexen fasziniert waren, dass sie ihre Werke diesem Thema widmeten.

Von Francisco de Goya über Paula Rego, von Albrecht Dürer und Salvator Rosa bis hin zu zeitgenössischen Künstlern, wie Kiki Smith und Cindy Sherman, befassen sich die Künstler in ihren Kunstwerken mit dem Hexenkult.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: montolui
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Ausstellung, Schottland, Hexe
Quelle: www.huffingtonpost.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Donald Trump will Budget für Kunst streichen
Papst Franziskus: Es ist besser ein Atheist zu sein als ein habgieriger Christ
Los Angeles: Neues Museum für Eiscreme-Fanatiker

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kasseler Straßenfest wird Wurst-Sperrgebiet
WHO-Studie: Mehr als 300 Millionen Menschen leiden an Depressionen
Neuseeland: 61 Millionen Jahr alt - Forscher entdecken fossilen Riesenpinguin


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?