27.08.13 06:37 Uhr
 1.442
 

Italien: Hobbyforscher finden Überreste eines "Dogfights" aus dem Zweiten Weltkrieg

Als "Dogfight" wird umgangssprachlich der Kurvenkampf in einem Luftgefecht zwischen zwei oder mehr Flugzeugen bezeichnet. Hobbyforscher haben in Italien in der Nähe von Rom in den Lepinischen Bergen die Wrackteile eines Luftkampfes aus dem zweiten Weltkrieg gefunden.

Es handelt sich um die Überreste einer amerikanischen Curtiss P-40 Warhawk. Unter anderem wurde auch die Munition des M2-Browning-Maschinengewehrs gefunden. Aufgrund der historischen Unterlagen konnte auch der Pilot ermittelt werden, der den erbitterten Luftkampf verlor.

Bei dem Amerikaner handelt es sich um den 23-jährigen Lt. Arthur F. Kusch der zusammen mit sieben weiteren Piloten auf einem Aufklärungsflug war, als sie von acht bis zehn deutschen Messerschmitt Bf 109 angegriffen wurden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: montolui
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Italien, Weltkrieg, Überreste
Quelle: news.discovery.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Im Netz: Zwei Venezolaner verbrauchen zu viel Strom für Bitcoin-Mining
Kacke am Dampfen: Hält Vogel-Kot die Arktis kalt?
Seltenes Wetter: Hawaii ist schneebedeckt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Lohne: Junger Autofahrer fuhr gegen einen Baum
Argentinien: Eltern von missbrauchten Kindern lynchen Täter
Freiburg: Was passiert mit dem Verdächtigen ?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?