26.08.13 15:31 Uhr
 387
 

Künstliche Befruchtungen sind teuer - Durch neue Methode könnte sie sich jeder leisten

Vor 30 Jahren kam das erste Retortenbaby zur Welt. Seitdem ist die künstliche Befruchtung im Reagenzglas zu einem sehr teuren Verfahren geworden. Hier kostet eine In-Vitro-Fertilisation (IVF) bis zu mehreren tausend Euro, beziehungsweise US-Dollar.

Jetzt haben europäische und amerikanische Wissenschaftler eine billigere Art der künstlichen Befruchtung entwickelt. Bei dieser neuen Methode sollen die Kosten bei knapp 200 Euro oder 265 US-Dollar liegen, heißt es.

Die Forscher haben bei der Entwicklung der günstigeren Version vor allen Dingen kinderlose Paare in Entwicklungsländern im Blick gehabt. "IVF sollte nicht nur den Reichen zugänglich sein", so die Forscher.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: rheih
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Kosten, Entwicklung, Methode, Künstliche Befruchtung
Quelle: www.t-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
26.08.2013 15:42 Uhr von real.stro
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
Ich will nicht befruchtet werden, auch nicht künstlich!!!
Kommentar ansehen
26.08.2013 16:00 Uhr von Maverick Zero
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Du bist ein männlicher Gorilla. Was erwartest du denn?
Niemand, wirklich NIEMAND will dich befruchten.
Noch nicht einmal künstlich.
Kommentar ansehen
26.08.2013 16:01 Uhr von call_me_a_yardie
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
uh jetzt kommt auch noch die "Discounter-Befruchtung" Bald kann man sich die Gene im Katalog zusammen suchen und seine "kondidionierten" Babys zur Welt bringen die je nach potenziellem Einsatzort benötigt werden.....

Die fürs Fliessband werden besonders strapazierfähig "hergestellt" und so dass sie mit sehr wenig Schlaf auskommen und ein eigener Wille muss natürlich immens zurück geschraubt werden....
Kommentar ansehen
26.08.2013 17:03 Uhr von kingoftf
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
Klar, Entwicklungsländer brauchen nichts dringlicher als noch mehr Nachwuchs
Kommentar ansehen
27.08.2013 09:01 Uhr von Atheistos
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Schatz, keine Sorge, Du warst recht günstig.
Kommentar ansehen
19.12.2013 18:27 Uhr von AlexW2666
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Nanana.... denkt doch bitte auch einmal an die "Normalos", die aus verschiedenen Gründen einfach nicht in der Lage sind auf natürlichem Weg ein Kind zu bekommen. Warum die Forscher dabei allerdings die Entwicklungsländer im Auge hatten versteh ich auch net so wirklich, denn die haben ja anscheinend genug Babys um sie sogar in einer Fernsehshow als Hauptpreis her zu geben....

Upps, gehört da Pakistan überhaupt noch dazu, wenn die doch Atommacht sind??????? *grübel*

[ nachträglich editiert von AlexW2666 ]

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?